Bin etwas verwirrt..

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von würmchen, 23. November 2004.

  1. Ich hatte heute einen Besprechungsternmin beim FA. Wir hatten letztens Blut abgenohmen um die Hormone und alles zu checken. Laut diese Berichts waren die Werte ok und entsprachen den vor einem Eisprung. Komischerweise hatte ich an zwei Tagen zuvor und an den Tag der Blutabnahme einen LH Test gemacht der erst schwach positiv und dann positiv war.
    Meine Ärztin meinte man könne nun als nächsten Schritt eine Spiegelung der Eileiter ( ob verklebt) und evtl. der Gebärmutter machen. Dannach wäre nur der Gang zur Kinderwunschklinik möglich.Eigendlich ried sie mir aber vom allen noch ab, weil ich ja bereits ein Kind geboren und ein Frühabort im April hatte, also eigendlich Fortpflanzungsmäßig ok sei?!Ich solle noch einmal bis zum Frühjahr warten.
    Also ich bin jetzt ca. im 17 ÜZ seit der Pillenabsetzung und das ganze hat mich schon verwirrt weil ich jetzt wieder da steh wo ich eben schon war.Irgentwie komm ich nicht weiter, wielang soll ich denn noch warten?
    Wie habt ihr das ganze durchgemacht? Bin ich da zu ungeduldig oder was?
    Entschuldig ich weis nicht ob ihr mich in diesem wirrwarr überhaupt versteht... ich muss das erst einmal verarbeiten.
    Grüsse an alle
    Conny
     
  2. Corie

    Corie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    5.447
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Schweiz
    AW: Bin etwas verwirrt..

    Hallo Conny!

    Als ich deine Zeilen las, kam es mir vor wie meine Zeilen!
    Ich habe im Februar 2003 die Pille abgesetzt...habe mir aber schon Monate vorher ein Baby gewünscht, jedoch wollte mein Mann da noch nicht! :-?

    Es war hart...aber auch als wir dann gar nicht mehr verhüteten, stellte sich keine Schwangerschaft ein...nach einem Jahr dann wechselte ich meinen FA und vom Juni 2004 her war ich in Abklärung...man hat diverse Hormone angeschaut, Blutwerte, Untersuchungen und im September 2004 liess ich mich einem Eileiterröntgen unterziehen, da waren die Eileiter durchgängig jedoch, der MUMU war nicht wie er sein sollte, aber war nach diesem Eingriff auch wieder ok...aber es bestand auch leichtes PCO bei mir!

    Die Hoffnungen waren bei mir schon lange aufgebraucht und somit hatte ich im Oktober meinen letzen Serophene Zyklus! ( das sind Hormone die Eireifung unterstützen, und es war der 4 Monat mit diesen Hormonen, auch nahm ich noch Utrogestan in der 2. Zyklushälfte )!

    Ich wusste...dass es nicht klappen wird, und wir hätten diesen Monat mit Hormonspritzen begonnen und danach wären 3 Inseminationen gekommen und zu allerletzt wäre dann noch die IVF da gewesen....und ich muss sagen ich habe all meinen Glauben verloren ein "eigenes" Kind zu kommen, schon gar auf mehr oder weniger normalem Wege! ( durch die Hormone geht es ja trotzdem auf natürlichem Weg, also durch SEX )!


    Und siehe da....es hat wirklich im letzen Monat geklappt und ich bin schwanger! Ich hätte nie im Leben daran geglaubt dass ich jemals schwanger sein darf, schon gar nicht so bald!

    Ich bin sehr glücklich und will dir damit auch etwas Mut machen!


    Alles Liebe, Corinne
     
  3. AW: Bin etwas verwirrt..

    Hallo Corinne,
    danke für Deine Worte. Ich hab Deine Beiträge immer mitverfolgt und ich finde es so schön für Euch das es nun geklappt hat!
    Bei Dir war es klar wie Dein Weg sein sollte. ich aber hab ja nun schon einen kleinen Spatz nur das Geschwisterchen fehlt! Ich hätte nie gedacht das ich/wir solange brauche um wieder schwanger zu werden. Ich hab heute meinen Mann vom FA termin erzählt und er viel mir gleich ins Wort das ich das nicht machen soll mit der Spiegelung. Ich fühl mich so hin und her gerissen vieleicht auch schlecht beraten, ich weiss nicht. Ich weiss z.Z. nicht wie es weitergehen wird mit der K-Planung. Um mich herrum werden alle schwanger....das tut schon ganz schön weh!!
    na bis bald und alles Gute
    Conny
     
  4. AW: Bin etwas verwirrt..

    hallo würmchen

    ich kann dich auch gut verstehen, wir haben auch schon alles mögliche untersuchungen gemacht, inkl. eileiterröntgen. das nächste wär auch eine bauchspiegelung gewesen. ich konnte mich allerdings damit nicht abfinden, eileiter waren durchlässig, was wollten sei noch nachsehen? also hab ich beschlossen bei meinem früheren fa eine 2. meinung einzuholen. er hat auch nur den kopf geschüttelt, warum ich übrhaupt schon all diese untersuchungen gemacht hätte, er verschreibe frauen mit unerfüllten kiwu erstmal serophene (wenn sonst nicht dagegen spricht), sollte es dann nicht klappen, kann man weitere untersuchungen machen... nun ja, ich hab jetzt auch serophene (clomi) bekommen und soll im nächsten zyklus damit anfangen...

    vielleicht ist es auch bei euch "nur" ne kleine eireifung-schwäche? frag doch mal deinen fa und hol allenfalls auch eine zweite meinung ein.

    grussi
    dienchen
     
  5. AW: Bin etwas verwirrt..

    Hallo dienchen,
    sag mal voher weiss denn Dein FA das die Eireifung nicht ok ist? Wie testet man das?
    Also ich find eigentlich das mein FA, übrigens z.Z. eine Vertretung,nicht gerade viel untersucht hat. Es wurde Ultraschall gemacht, also die normale Untersuchung, dann Blutentnahme... und das war. Kann man in einer Praxis denn nicht mehr testen, als gleich zum Eileiterröntgen/ Bauchspiegelung?
    grüsse
    Conny
     
  6. AW: Bin etwas verwirrt..

    hi würmchen

    also mir wurden auch verschiedene hormone getestet, ich weiss ehrlich gesagt gar nicht mehr genau wie/wann :oops: aber glaub vor den tagen und nach den tagen wurd eblut genommen... war glaub 3-4 mal zum blutzapfen da... viel mehr kann man da leider nicht machen, ausser eben noch nen ultraschall zum gucken ob ein eilein noch reift... ach ja wir mussten auch an nem bestimmten tag zusammen :weghier: und am nächsten tag zum fa um zu gucken ob die schwimmerlein von menne immernoch leben und sich bewegen in mir....

    mein fa hat gesagt, dass ungewollte schwangerschaft sehr oft nur mit fehlender eireifung zusammenhängt und da ich auch noch sehr kurze zyklen hatte die letzen monate (21-24 tage) hat er mir empfholen es nu mal mit dem serophene zu probieren....

    dienchen
     
  7. AW: Bin etwas verwirrt..

    Hi dienchen,
    ja ich glaub da liegt der Punkt das ich keine Medik.bekommen hab. Ich habe eher lange Zyklen 32-34 Tage. Ausserdem wurde bei mir nur einmal am 19 ZT abgenommen, mehr nicht.So wie sich mein Bauch anfühlt hat es diesmal auch nicht geklappt und ich kurz davor pünktlich meine Tage zu bekommen"schnief". Na, ich werd mich mal weiter umhören was noch so gibt!
    LG
    conny
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...