Bettwäsche und Chemiebaumwolle?

Rona Roya

Gehört zum Inventar
7. September 2002
5.309
8
38
Huhu,

ich habe jetzt vor kurzem zum ersten Mal neue Bettwäsche für die Kinder bestellt. Alles aus 100% Baumwolle.

Beim Öffnen dieser Packungen rochen die Bettwäschen teilweise schon "sehr neu", ich habe sie dann mehrfach über 60Grad gewaschen und nun dachte ich, jetzt ists gut.

Jetzt erzählte mir eine Bekannte, daß sich die Chemie, mit der die Baumwolle behandelt wird auch über viele Wäschen im Stoff hält.

Wer kann mir etwas dazu sagen? Und woran kann ich sehen, ob die Bettwäsche mit Chemie behandelt wurde? Ist man nur auf der sicheren Seite, wenn man Bio- Bettwäsche kauft??? :umfall:

LG
 

Jaspis

Golden Girl
12. März 2008
12.316
1.684
113
AW: Bettwäsche und Chemiebaumwolle?

Ja, um halbwegs sicher zu sein musst du wirklich Biosachen kaufen :jaja:

Chemie kann ja einerseits in der Baumwolle sein, andererseits auch in den Farben oder in Veredelungen.

Lieben Gruss
J.
 

Rona Roya

Gehört zum Inventar
7. September 2002
5.309
8
38
AW: Bettwäsche und Chemiebaumwolle?

Huhu Jaspis,

Danke für Deine schnelle Antwort.

Da ich jetzt aber die Bettwäschen schon habe- weißt Du, ob sich die Chemie nicht auswäscht, wenn man die Stoffe mehrfach heiß wäscht?

Ich hätte da wirklich dran denken können- grad beim Essen bin ich schon voll auf Bio, daß die Bettwäschen so "verseucht" sein können.... :ochne:

LG
 

Jaspis

Golden Girl
12. März 2008
12.316
1.684
113
AW: Bettwäsche und Chemiebaumwolle?

Ob sie ganz rausgeht, weiss ich nicht. Aber meines Wissens wirds durchs Waschen schon weniger.

Ich wasche neue Sache meist ca 4 Mal und kaufe sehr oft eben u.a. auch deswegen gerne Secondhand.

lieben Gruss
J.