bei uns jetzt leider auch - Verzicht auf Kuhmilchprodukte

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Sonne3121, 15. Februar 2004.

  1. Wir müssen jetzt bei beiden auf Kuhmilchprodukte verzichten, ausgenommen Butter und Sahne (sagt der Arzt). Beide haben Ausschlag im Gesicht, Ellbogen, Kniebeugen, Hals, Kinn. Magnus reagiert zudem mit Durchfall auf Kuhmilch, haben wir eh schon weggelassen. Was können wir den Beiden jetzt anbieten? Ich habe schon verschiedene Ziegen- und Schafkäse gekauft, die zugegeben nicht wirklich gut schmecken. :p (die Reaktion von meinem Mann) Aber sonst? Alternativen zu Joghurt, Quark, ganz zu schweigen von Kuchen, Pfannkuchen, Kochen allgemein. Gibt es da Literatur? Leider können sich Ulrich und Magnus auch nicht für Wurst begeistern, und mit Tomaten, Gurken und so was brauche ich nicht anzukommen. Das einzige was akzeptiert wird sind Bananen. Und die in rauhen Mengen... Und irgendwie muss ich doch den Calciumausgleich hinkriegen, oder?

    Danke für Eure Tipps,

    LG Nele
     
  2. hallo nelle,

    schau mal bitte hier, ute erklärt ein bisschen die nahrungen und auch eine broschüre wird vorgestellt. ganz oben hier im forum, unter wichtig, findest du noch mehr links.

    zum kochen (pfannkuchen&co) kannst du sojamilch nehmen, am besten die SOM, die ist eisen und vitamine angereichert. sojadrinks aus dem reformhaus nur für die küche verwenden, nicht zum trinken geben. anstatt wurst, probiere vegetarische brotaufstriche, die gibt es in allen geschmacksrichtungen, etwas wird schon dabei sein. tofu kannst du zum kochen nehmen und evtl. anstatt quark verwenden. gewürzt schmeckt es ganz lecker. ziegen- und schafskäse schmecken ganz yummi, ich weiss nicht was dein mann hat? wir essen sie am liebsten! :eek: wenn euch die typischen ziegen/schafskläse nicht schmecken (diese weissen sorten), sucht nach ziegengouda oder nach anderen hartkäse (beim spanier), die vielleicht vertrauter schmecken. spuren von milch wird er schon enthalten, aber nachdem ihr nicht komplett milchfrei ernährt, wird es schon passen.

    grüsse,
    gabriela
     
  3. hallo nele,
    hatte dir gerade PN wegen Jacke/Hose geschickt!!!

    also wir verzichten freiwillig auf die Kuhmilch!!! Les mal die Bücher von dem Bruker "Der Murks mit der Milch" und Ernährung Mutter Kind.

    Alle nachteile hier aufzuzählen ist zu viel!!!!
    Ich habe übrigens Milch und Molkereiwirtschaft studiert!!!!Allerdings nach dem 4. Semester abgebrochen.

    Unseren Kindern sage ich immer ihr seit doch keine Kälber und dann ist es ok.

    man kann Milch bestens mit Gemisch Sahne Wasser austauschen. Wir kaufen nur die Biosahne .

    VLG Andrea
     
  4. ich würde keinem kleinkind, dass noch auf die wertvollen nährstoffe aus der milch angewiesen ist, so ein gemisch geben :???: mal davon abgesehen, dass es ein unterschied ist, ob man freiwillig auf die kuhmilch verzichtet oder wenn man krankhaft auf die kuhmilch reagiert. wenn keine kuhmilch, dann eine babymilch auf sojabasis, zumindest in dem alter.
     
  5. hallo gabriela,
    zum kochen ist es als Austausch völlig OK!!!!!!!!

    Zum trinken natürlich nicht!!!!!!!!!!!!

    Andrea
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Andrea,

    zum kochen für was ?

    Mittagessen und Obstgetreidebrei sollten im 1. Jahr milchfrei sein. Der Abendbrei - der kann ja auch "gekocht" werden sollte mit Milchanteil sein. Hier ersetzt Sahne-Wasser keinesfalls die Nährstoffe der Milch. Kuhmilch im ersten Jahr empfehle ich ebenfalls nicht!
    Dafür ist Babynahrung oder Milchfertigbrei der richtige Ersatz.

    :winke:
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Nele,

    es gibt verschiedene Ausprägungen von Kuhmilchallergien bzw. Unverträglichkeiten.

    Wenn die Haut jetzt massiv "gestört" ist, würde ich zunächst komplett milchfrei ernähren. Erst wenn die Haut wieder gut ist, probiere Butter, Sahne usw. aus.
    Quark und Joghurt erst danach testen.

    Schau hier www.babyernaehrung.de/milchfreie_kost.htm:

    SOM wäre ein guter Ersatz - zunächst mal bis geklärt ist ob es sich um eine ausgeprägte oder weniger ausgeprägte Allergie handelt. Sprich ob Joghurt als Kalziumersatz in Frage kommt.

    Gute Besserung wünscht
    Ute
     
  8. Vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe jetzt Sojadrink von Alpro gekauft und einen Joghurt-Ersatz auch von Alpro auf Sojabasis. Leider gibt es den J-Ersatz nur mit Geschmacksrichtungen, also nicht pur. Ansonsten geht es mit Ziegen-Schafkäse ganz gut, akzeptieren beide einigermassen. Ausserdem Tartex-Aufstrich aus dem Reformhaus. Ist Calcium nicht auch in Bananen? Nur beim Kochen bzw. Backen muss ich ausprobieren. Ich hoffe, Tofu ist auch beim Backen ein Quark-Ersatz.

    Ich habe ein Buch entdeckt, das heißt "milch frei" von Anja Weygandt. Kennt Ihr das? Lohnt sich die Anschaffung, immerhin €17,00.?

    Dank+LG Nele
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. sahne wasser gemisch abendbrei

Die Seite wird geladen...