Bauchweh?Globuli-Tipp?Dringend!

cecafu

Oberhenne
2. August 2005
6.675
0
36
51
Nähe Köln
Carlo hatte letzte Woche einen Virus-Infekt.
Erbrechen und Bauchweh (ein wenig Durchfall)

Eigentlich überstanden, dachte ich.

Die Nacht von Sonntag auf Montag erbrach Celine.
Ich habe sie zu Hause (bei meiner Mutter) gelassen
und Vomacur verabreicht.
Gestern ging es ihr besser, keinen Durchfall.

Diese Nacht haben die Kinder bei ihrem Vater übernachtet,
und heute Morgen brachte er mir Beide mit Bauchschmerzen.

Ich kriege hier die Krise, kann die Kinder nicht ständig bei
meiner Mutter abstellen, geschweige denn von der Arbeit fern bleiben.

Ich habe den Eindruck, dass sie sich gegenseitig anstecken...
Hat jemand einen Globuli-Tipp?
Oder gibt es ein anderes homöopathisches Mittel?

Actimel o.ä. verweigern sie, es würde ihnen nicht schmecken.

Danke:winke:
 

Silly

Moni, das Bodenseeungeheuer
26. Mai 2002
19.175
8
38
AW: Bauchweh?Globuli-Tipp?Dringend!

Sabine versuch doch mal bitte das Bauchweh zu beschreiben :)

Bauch aufgebläht? Eher kolikartig? Krampfartig???

Ansonsten würde ich zu einer Wärmflasche oder einem Kirschkernkissen auf dem Bauch tendieren

LG Silly
 

cecafu

Oberhenne
2. August 2005
6.675
0
36
51
Nähe Köln
AW: Bauchweh?Globuli-Tipp?Dringend!

Celine sagt sie hätte Bauchweh, wie ein Druckgefühl,
so krampfartig.

Carlo wohl auch, deshalb wahrscheinlich auch das ständige Wachwerden in der Nacht.

Sie meinen sie müssten groß, aber es kommt nichts.

Celine liegt mit Kirschkernkissen und Carlo mit Wärmflasche.

Diätprogramm halten wir ja schon eine Weile, viel Wasser trinken sie auch.

Leider trinken sie keinen Tee, haben sie noch nie gemocht.
Noch nicht mal den Bauchweh-Tee aus der Apotheke....

Das Problem ist, dass der Arzt nicht mal eben einen Ultraschall macht:(

Um 10.15 Uhr habe ich einen Arzttermin, aber ich bin mir sicher, das es wieder heißt Infekt.
Klar, Infekt...aber es muss doch mal endlich besser werden.

Achso, Carlo hat auch leicht erhöhte Temperatur.