Badfliesen überstreichen?

Connie

Mary Poppins
19. April 2005
7.727
523
113
46
Guiching
Hallihallo,

ich hab neulich im TV gesehen, dass man alte Badfliesen nach vorheriger "Behandlung" mit Spezialfarbe überstreichen kann.

Hat das jemand gemacht? Wenn ja, gabs Probleme? Und was kostet das?

Ich frag weil wir doch grad Wohnungen anschauen. Eine ist dabei, die wär wunderschön, aber das 60er-Jahre-Bad nimmt einem fast den Atem :nix:
Wenns einfach und billig wär würd ich da glatt zum Heimwerker werden...

LG und danke für Antworten,
 

black_bird

Dauerschnullerer
21. November 2003
1.505
0
36
43
AW: Badfliesen überstreichen?

Hallo Connie,

In unserer ersten Wohnung waren damals grausame braune fliesen in der Küche, ich hatte das dann auch mal gesehen das man fliesen überstreichen kann.
Ich habe mich dann bei einem Bekannten Informiert und der sagte das wäre Mist.
Einfacher ist es man Kauft sich Pvc der nicht all zu dick ist und Überklebt die fliesen damit.
Hat auch den kleinen vorteil das man es eventuell mit viel arbeit wieder abbekommt beim Auszug. Würde es aber nur machen mit schriftlicher genehmigung vom Vermieter.

Aber ob das alles sooo günstig ist, weiss ich leider auch nicht. Ich habe es dann gelassen, weil bei uns im Mietvertrag drin stand das die Küche in Original zustand wieder hergestellt werden muß.

Lg
Sandra
 

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.651
143
63
51
AW: Badfliesen überstreichen?

Hallo!:winke:
Wir haben das sowohl in unserem Bad, als auch in der Küche und im Gäste-Wc meiner Eltern gemacht.
Das ist soooo super, wenn man finanziell nicht so gut drauf ist, alles rauszureissen und neu zu machen, es gibt fast keinen Dreck und es macht Spass.
Du kannst aber, weil zwischen den einzelnen Schichten 10-12 h Trockenzeit liegen, den Raum ca. 2-3 Tage nicht benutzen.
Es dürfen keine Flusen oder Fusseln herumfliegen, weil, wo die sitzen, da sitzen die und das gleiche gilt für die Farbe. Wo die einmal sitzt, sitzt die!!
Erst wird gesäubert, dann kommen (je nach System, wobei ich dir auf jeden FAll Coelan empfehle) erst Grundierung und dann Farbe, dann werden die Fugenstreifen aufgeklebt, dann kommt die Versiegelung.
Meine Badfarbe ist jetzt schon 10 Jahre alt, und immer noch so, wie am Anfang.
Wenn du noch Fragen hast, her damit

LG
Heike
 

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.651
143
63
51
AW: Badfliesen überstreichen?

Ach ja,
in einer Mietwohung brauchst du 100%ig die Zustimmung des Vermieters, das geht ja, wie gesagt, nie wieder ab!

LG
Heike
 

Steffie

Neugieriges Luder
14. Februar 2005
17.019
1
38
AW: Badfliesen überstreichen?

Habe so ein Set gestern in nem Heimwerkerbestellkatalog gesehen. Es war von Schöner Wohnen und ein Set kostet so um die 150 Euro.
 

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.651
143
63
51
AW: Badfliesen überstreichen?

Man muss nur aufpassen, was man nimmt,
es gibt auch Farben, wo man ohne Grundierung "einfach" nur einmal Farbe drauf streichen soll, dann Fugenstreifen und Versiegelung,
damit hat sich meine Freundin ihre Badewanne verdorben.
Hat nicht gedeckt und nicht gehalten, war alles :ochne:

LG
Heike
 

rumpelwicht

Dauerschnullerer
25. November 2004
1.849
0
36
43
am Fuße bayerischer Berge
AW: Badfliesen überstreichen?

wenn ihr die whg bekommt - fragt doch einfach NACH der zusage ganz nett, ob ihr für das bad nicht die kosten der fliesen übernehmen könnet + aussuchen und er zahlt die arbeitskosten...... fazit: ich habt ein schönes bad und es wertet seine WHG auf und es ist langfristig und ordentlich gemacht.

so machen das unsere mieter immer mit uns:heilisch: :heilisch:
 

Connie

Mary Poppins
19. April 2005
7.727
523
113
46
Guiching
AW: Badfliesen überstreichen?

:bravo:

Danke für Eure Antworten!

Verena - das was Du schreibst ist mir tatsächlich in etwa so vorgeschwebt, allerdings hätt ich es schon VOR der Zusage gefragt.
Ob er was dagegen hätte wenn wir das Bad aufwerten durch Fliesenstreichen. Mitspracherecht bei der Farbe würd ich ihm prinzipiell auch lassen, schließlich ist es sein Haus.
Wenn wir es ganz selber machen dürfen soll er nix dazuzahlt. Wenn er will dass es ein Fachmann macht, zahlen wir die Farbe und er die Arbeitsstunden oder zumindest einen Teil davon.

Hört sich das vernünftig an?

LG,