Bachblüten und Homoeopatie

D

Denise

Hallo Leonie

Kann man Bachblüten gleichzeitig mit homoeopatischen Mitteln geben?
Hatte schon bei Regina angefragt, aber Sie ist sich da auch nicht ganz so sicher.

Gruss Denise :???:
 
T

Tati

Oh ja, das würde ich auch gerne wissen.
Ich weiß nur, dass sich einige Öle (Pfefferminz, Teebaum, usw.) nicht mit homöopathischen Mitteln vertragen. Die Wirkung der Globuli wird heruntergesetzt.

Gruß Tati
 
AlexLiLa

AlexLiLa

Gehört zum Inventar
28. März 2002
6.933
0
36
50
www.dieLiLa.de
In den Bach-Blüten Büchern steht das sich das verträgt.
Außnahmen ist hochpotenzierte Homöopathie. Das sind dann z.B. C200

lg Alex
 
Leonie

Leonie

Familienmitglied
21. April 2002
840
0
16
Hallo,
sagen wir es mal so: schaden wird es nicht. Das erste Problem ist aber schon folgendes: wie soll man dann herauskriegen, was geholfen hat?Allein aus dem Grund (da ja in beiden Gebieten sowieso meist ganzheitlich behandelt wird): erstmal eine Sache, dann (wenn es dann noch nötig ist) die andere. Klingt vielleicht etwas pragmatisch, aber so kommt man wenigstens vorwärts. :-D
Liebe Grüsse Leonie
 
D

Denise

Hei Leonie

Also ich gebe ja die beiden Mittel nicht gleichzeitig. Wenn ich der Meinung bin, Manuel könnte gerade mit den Zähnen zu kämpfen haben, gebe ich Chamomila, und wenn Er mal mehrere Nächte schlecht schläft, dann eben auch mal abends Rescue- Tropfen.
Ist das so i.o.?

Gruss Denise
 
Leonie

Leonie

Familienmitglied
21. April 2002
840
0
16
Hallo Denise,
das ist schon in Ordnung, auch wenn in der grauen Theorie Chamomilla allein helfen sollte.
Wenn Du mit der Kombination gute Erfahrungen gemacht hast, nimm sie ruhig weiter.
Liebe Grüsse Leonie