Babyernährung

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Genoveva, 15. Juli 2009.

  1. Genoveva

    Genoveva Lynchtante

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land nebenan
    Irgendwie kann ich dort kein Neues Thema erstellen, deshalb hier!

    Eine Freundin hat ein fast 7 Monate altes Baby.

    Er wurde anfangs gestillt, bekommt nun die Flasche und seit einiger Zeit auch Beikost.

    Brei ist er ohne Probleme, genauso auch Obstgläschen.
    Nur Mittags will er irgendwie nichts von dem essen, was sie ihm anbietet. Nur süßes, also Obst oder so.

    Sie hat inzwischen sämtliche Gemüsesorten und Menüs von Bebivita, Hipp und Co. durch, hat nun auch selber gekocht, das mochte er noch weniger!

    Habt ihr evtl. noch ne Idee, was sie ihm noch mittags anbieten könnte?
     
  2. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Babyernährung

    Sie hatte mir auch gerade schon gesimst.
    Ich überlege auch schon hin und her...

    So rein ausm Bauch raus würde ich glaube ich wieder komplett auf null gehen und NUR Mittagsgläschen geben und erst wenn er das gut isst die nächste Mahlzeit mit Brei ersetzen.
    Oder ist das eher kontraproduktiv :???:
     
    #2 N.i.c.o.l.e, 15. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2009
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.701
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Babyernährung

    Das ist wohl das, was Ute immer mit Süßtrimmung bezeichnete. Kinder sind durch Muttermilch bzw. Säuglingsnahrung von Anfang an auf süße Nahrung als gute Nahrung programmiert. Nicht umsonst wird dann immer wieder empfohlen, als erste Beikost Gemüse und Obstbreie erst zum Schluß der Beikosteinführung zu geben.
    Ich würde den Milchbrei beibehalten, aber mit einer Sorte, die keine Aromen oder zusätzlichen Zucker enthält. Evtl. sogar selbst aus Getreideflocken und der gewohnten Säuglingsnahrung anrühren. Obstgläschen pur würde ich ganz weglassen. Und dann z.B. Kürbis als relativ süßes Gemüse oder ein anderes Gemüse mit ein, zwei Löffelchen Obstbrei gemischt immer und immer wieder anbieten. Erst, wenn er das akzeptiert, kann man Obstgläschen im Rahmen des Obst-Getreide-Breis wieder einführen - wenn man den mit dem richtigen Anteil Getreideflocken selbst rührt, ist er auch nicht so pappsüß.
    LG, Anke
     
  4. Genoveva

    Genoveva Lynchtante

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land nebenan
    AW: Babyernährung

    Hhm Nicole, ich glaube allea anderen beikostmahlzeiten jetzt wieder durch Milch zu ersetzen, das würde ich nicht tun. Aber wohl das Obst weglassen.

    Ich selber habe zum beispiel keine Ahnung, wie ich selber nen Brei mache :oops:

    Unsere beiden haben von anfang an erst nur Gemüse bekommen und dann Kartoffel mit dabei und dann auch obst, und sie haben immer gut gegessen, was es halt eben gab...
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.701
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Babyernährung

    Jenni, selbst Brei zu machen ist ganz einfach: Im Babyernährungsregal nach Getreideflocken suchen, da gibt es eine gute Auswahl (Reis, Hafer, Hirse, Mehrkorn z.B.). Davon ca. 2 Esslöffel in einen tiefen Teller geben, dazu die gewohnt zubereitete Säuglingsmilch und verrühren. Die richtige Konsistenz findet man durch ausprobieren, die genauen Mengen variieren je nach Getreideart z.B.
    Den Obst-Getreide-Brei macht man ähnlich: Flocken in den Teller, mit abgekochtem Wasser zum Brei rühren, etwas Öl oder Butter oder Mandelmus zugeben, danach Obst zugeben (aus dem Gläschen oder selbst püriert).
    LG, Anke
     
  6. kari

    kari Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2006
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Babyernährung

    Viele Babys mögen Mais sehr gern, da dieser auch süß im Geschmack ist. Da gibt es ja auch bei jedem Hersteller etwas in Kombination mit Mais zur Auswahl.
     
  7. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kahl am Main
    AW: Babyernährung

    Hallo,

    ich würde wohl auch das Obstgläschen weglassen.

    Mittags würd ich es mit Kürbis oder Mais versuchen und statt dem Obst Getreide Brei, einen Gemüse Getreide Brei geben. Das wird das Baby zwar nicht mögen, aber dann hat es keine so süße Alternative.

    Gemüse Getreide Brei macht man wie Obst Getreide Brei: Getreide Flocken für 100 ml Wasser plus 100g Gemüse (ohne Kartoffeln, also z.B. Kürbis fein), Öl.

    Später kann man dann wieder zum OGB übergehen. Aber auch dann die Obstgläschen immer mit 100g Getreidebrei mischen.

    Den Milchbrei würde ich beibehalten. Eventuell selber anrühren. Würde aber vielleicht auch einen Faktor konstant halten.

    vlg, Gisela
     
  8. Genoveva

    Genoveva Lynchtante

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land nebenan
    AW: Babyernährung

    huhu,
    also sie hat es jetzt mal ausprobiert, und ihm von dem Milchbrei nur die Hälfte gegeben!
    Und siehe da, er hat sein Mittag gegessen, zwar mit etwas Obst untergemischt, aber nur wenig.
    Er war wohl vom Milchbrei morgens noch so satt, dass er mittags kaum hunger hatte und deswegen nur das Obst gegessen hat.

    Milchbrei rührt sie übrigens selber mit Flocken und Babymilch an, das wusste ich nur nicht!

    Danke für eure Ratschläge!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...