Baby 7 Wochen trinkt viel zu wenig; Kuhmilcheiweissallergie?!?

T

Tinchen

Hallo!
Wir haben große Trinkprobleme bei unserem 7 Wochen alten Sohn Moritz, die uns inzwischen ziemlich an die Substanz gehen und einfach nicht besser werden:
Er bekommt seit er 10 Tage alt ist nach und nach mehr Flaschenmilch, zuletzte Hipp HA pre; inzwischen haben wir komplett auf Flasche umgestellt. Seither hat er ziemlich starke Blähungen und schreit den ganzen Tag über extrem viel. Da wir schon eine Tochter haben, wissen wir, was viel ist, denn wir kennen es auch ganz anders. Das Problem ist, dass Moritz pro Trinkmahlzeit nur etwa 40 - 80 ml trinkt, wobei er 80 ml auch nur schafft, wenn er extrem gut drauf ist. Meistens fängt er an der Flasche an zu schreien, kann irgendwie nicht weitertrinken, obwohl ich das Gefühl habe, dass er eigentlich gerne weitertrinken möchte, weil er nicht satt ist. Dementsprechend habe ich auch das Gefühl, dass er tagsüber so viel schreit, weil er eigentlich nie satt und zufrieden ist. Auf 24 h verteilt, kommt er auf ca. 450 - 530 ml, aber auch nur, weil wir im wieder und wieder die Flasche anbieten. Es ist ein ganz blöder Kreislauf und ein einziger Krampf.
Er nimmt zwar noch zu, aber zuletzt nur noch 120 g / Woche, womit auch der KiA nicht mehr zufrieden ist. Da er etwas schuppige Haut im Gesicht hat, will der KiA nun prüfen, ob er möglicherweise eine Kuhmilcheiweissallergie hat. Er bekommt daher nun seit 2 Tagen neocate zu trinken. Eine Besserung ist allerdings noch nicht eingetreten, ganz im Gegenteil, ich habe das Gefühl, er trinkt nun noch schlechter, nämlich regelmäßig nur noch 40-50 ml pro Flasche. Auch sein Gesamtzustand hat sich irgendwie nicht gebessert.
Kann mir/uns vielleicht irgendjemand weiterhelfen? So, wie es momentan läuft, ist es für uns alle kein Zustand!:(
Liebe Grüße und vielen Dank im voraus!
Tinchen
 

Danielle

allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser
13. Januar 2004
9.234
3
38
42
Unterfranken
AW: Baby 7 Wochen trinkt viel zu wenig; Kuhmilcheiweissallergie?!?

Hast Du mal einen anderen Sauger ausprobiert?
Bei meiner jüngeren Tochter Anouk lag es am Sauger, erst als ich es mit dem von MAM versucht habe, hat sie richtig getrunken.

Wie oft fütterst Du denn?
Denn wenn Du ihm zu wenig Zeit zwischen den Mahlzeiten lässt, kommt auf die angedaute Milch die frische und das verursacht Blähungen.

Vielleicht schreibst Du mal einen Tagesplan auf, wann er wieviel trinkt.
Das wird Ute, die Dir da wahrscheinlich besser weiterhelfen kann als ich, sicherlich interessieren.

Ich wünsche Euch alles Gute!
 
T

Tinchen

AW: Baby 7 Wochen trinkt viel zu wenig; Kuhmilcheiweissallergie?!?

Liebe Danielle, ich habe bereits seit knapp zwei Wochen Tagebuch geschrieben,wann Moritz wieviel trinkt. Wir haben zur Zeit die Avent Flaschen im Gebrauch. Nuk haben wir schon in allen Variationen ausprobiert, leider ohne Erfolg. Mam fehlt uns allerdings noch in unserer Sammlung.
Lieben Dank für Deine Antwort.
Tinchen
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
AW: Baby 7 Wochen trinkt viel zu wenig; Kuhmilcheiweissallergie?!?

Liebe Tinchen,

bitte lies hier mal nach http://www.babyernaehrung.de/Erste-Hilfe/trinkprobleme ob Du Dein Kind wiedererkennst im beschriebenen Verhalten.

Bauchweh kann Hunger oder Blähungen durch Laktose sein. Wäre es von der Laktose wäre die Aptamil comfort die richtige Nahrung.

Sauger mit Milchloch Gr. 2 probieren und Apta Comfort - das wäre die erste Maßnahme die ich dir empfehlen würde. KMunverträglichkeit ... so fühlt es sich für mich eher nicht an.

Gute Besserung und Liebgruß Ute
 

Danielle

allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser
13. Januar 2004
9.234
3
38
42
Unterfranken
AW: Baby 7 Wochen trinkt viel zu wenig; Kuhmilcheiweissallergie?!?

Comfortmil (jetzt Aptamil comfort) hat bei uns auch geholfen :jaja: !

..und Noelle hat tatsächlich, mittlerweile nachgewiesen, eine Laktose-Intoleranz.
 
T

Tinchen

AW: Baby 7 Wochen trinkt viel zu wenig; Kuhmilcheiweissallergie?!?

Liebe Ute, liebe Danielle,

vielen Dank für Eure Tips. Wir werden das jetzt mal ausprobieren. Ich sag Euch dann mal Bescheid, wie es läuft!
Liebe Grüße

Tinchen
 

Tina1972

Dauerschnullerer
15. Januar 2010
1.725
0
36
47
Nähe Heidelberg
AW: Baby 7 Wochen trinkt viel zu wenig; Kuhmilcheiweissallergie?!?

Hallo Tinchen,

starke Koliken hatte unsere Sveja damals leider auch, :( (in der heftigen Form für Mädchen laut Kinderarzt eher ungewöhnlich). Wir hatten zuerst die NUK Flaschen, aber damit wurde es überhaupt nicht besser. Erst als wir auf Avent umgestiegen sind. Mit 12 Wochen war der Spuk aber dann vorbei, und mit jedem Tag hatte sie besser getrunken.

Ich drücke euch die Daumen, dass der kleine Mann keine Laktoseintolleranz hat, und bald besser trinkt.

:winke: