Baby 6 1/2 Monate - Zwischenmahlzeit am Morgen weglassen?

Nellbell

Gerade reingestolpert
13. März 2014
1
0
1
40
Hallo ihr Lieben

Unsere kleine Tochter ist jetzt 6 1/2 Monate alt (geb. 2.9.201:relievedface:.
Sie wiegt heute ca. 7.2 kg bei ca. 64 cm (Geburtsgewicht 3.4 kg).

Bis 5 1/2 Monate habe ich sie voll gestillt, dann aber mittags langsam den Gemüsebrei eingeführt, weil sie uns mit den Augen fast das Essen vom Teller wegass.

Heute sehen unsere Essenszeiten ungefähr so aus:

7 Uhr: Stillen
10 Uhr: Stillen
13 Uhr: Gemüsebrei selbstgekocht ca. 200 g, dazu wenig Wasser od. Fencheltee
16.30 Uhr: Obstbrei mit Hirseflocken ca. 140 g, dazu wenig Wasser od. Fencheltee
19.30 Uhr: Stillen
20.30 Uhr: Schlafenszeit
plus ein Mal stillen in der Nacht

Zu Beginn hat sie ihren Mittagsbrei mit viel Begeisterung gefuttert. Jetzt scheint er etwas weniger spannend zu sein und sie isst ihren Avent-Becher leicht gelangweilt, lässt sich schnell ablenken. Ich frage mich deshalb, ob sie evtl zu wenig Hunger hat und ich die 10 Uhr-Stillmahlzeit weglassen und dafür den Mittags- und Nachmittagsbrei etwas früher geben soll/kann...

Hinzu kommt, dass ich in zwei Wochen wieder zu arbeiten beginne (2 Tage die Woche) und die Eingewöhnung in der Kita ansteht. Wenns irgendwie geht, möchte ich bis dann tagsüber nicht mehr stillen, damit ich im Büro nicht gross abpumpen muss...

In Rücksprache mit der Kita-Leiterin meinte diese zudem, dass sie den Babies ca. um 11.30 den Mittagsbrei geben. Was in meinen Augen auch für ein Weglassen der Zwischen-Milchmahlzeit spricht.

Wie seht ihr das? Und wie handhabt ihr mit euren Babies im ähnlichen Alter den Morgenrhythmus mit Kita?

Herzlichen Dank für eure Ratschläge!
 

alex7787

Familienmitglied
4. Dezember 2013
334
4
18
29
AW: Baby 6 1/2 Monate - Zwischenmahlzeit am Morgen weglassen?

Hallo,

also bei uns ist es so, dass meine Tochter meistens so um 6:30 ihre Milch am morgen bekommt,
dann gibts in der Krippe so gegen 11 Uhr Mittag (mal früher, mal später, aber meistens klappt es so um den Dreh).

Mit der Zeit fahren wir auch recht gut, muss ich sagen. Sie bekommt dann nämlich zwischen 14-15 Uhr wieder Milch und dann gibts Abends Milchbrei (und nachts 1-2 Flaschen) . Mit dem Abendbrei klappt es zwar noch nicht so ganz, aber langfristig gesehen, finde ich dass die Zeiten recht gut sind. Zumal ich dann ja auch gut den Obst-Getreide Brei am Nachmittag einführen kann in ein paar Wochen.

Ich würde an deiner Stelle also ruhig mal versuchen das Mittagessen vorzuschieben. Vielleicht so auf 11 Uhr und schauen, wie deine Kleine damit klar kommt. Jale hat nämlich z.B. seitdem sie ihren Mittagsbrei vormittags bekommt viel besser gegessen.
Hat ihr wohl auch besser gefallen, als am Nachmittag. ;)

Liebe Grüße

Alex
 

Redviela

Hamsterwoman
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
13.968
2.780
113
45
Crailsheim
AW: Baby 6 1/2 Monate - Zwischenmahlzeit am Morgen weglassen?

Du kannst ja versuchen, schrittweise die Mittagsmahlzeit vorzuverlegen und dann das 2. Frühstück wegzulassen, wenn das deinem Kind reicht. Allerdings sollte dann auch der OGB früher dran sein und eventuell noch eine zweite Milchmahlzeit am späten Nachmittag, falls Bedarf besteht :)