Baby 4 Monate wiegt zu wenig.. Was kann ich tun?

A

annalie01

Gerade reingestolpert
12. Mai 2014
1
0
1
Hallo,
vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Meine kleine Tochter, 17 Wochen wiegt bei einer Größe von 62 cm 5450 Gramm ( Geburt 2860 ). Nun soll ich zufüttern. Sie ist wird eigentlich voll gestillt, trinkt jetzt aber seit wenigen Tagen ein 40-60 Milliliter aus der Flasche. Mehr dann aber auch nicht. Ich kann sie einfach nicht überreden, mehr zu sich zu nehmen. Kann man die Milch anreichern? Sie bekommt Aptamil pre und Stillen. Abpumpen funktioniert leider nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
12.152
1.161
113
42
Crailsheim
AW: Baby 4 Monate wiegt zu wenig.. Was kann ich tun?

Im ersten Lebenshalbjahr sollte die Zunahme 150 - 200 g pro Woche sein. Ich habs nicht genau ausgerechnet, aber es sollte ungefähr passen. Wer sagt denn, dass sie zu leicht ist ?
 
Flugente75

Flugente75

Familienmitglied
11. April 2011
591
0
16
Thüringen
AW: Baby 4 Monate wiegt zu wenig.. Was kann ich tun?

Heißt es nicht auch immer, mit 6 Monaten sollte sich das Geburtsgewicht verdoppelt haben? Das hat sie ja fast geschafft und ist noch nicht mal so alt. Ich würd mich nicht verrückt machen (lassen), wenn überhaupt, dann die Muttermilch "anreichern", die Qualität lässt sich ja schon ein wenig beeinflussen, je nachdem, was du isst.
 
Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
12.152
1.161
113
42
Crailsheim
AW: Baby 4 Monate wiegt zu wenig.. Was kann ich tun?

Hier gibt es Tipps, wie du durch deine Ernährung die Muttermilchqualität beeinflussen kannst :)
 
T

Teangle

Gerade reingestolpert
14. Mai 2014
6
0
1
37
AW: Baby 4 Monate wiegt zu wenig.. Was kann ich tun?

Hallo. Meine Maus war mit 17 Wochen 59cm und 5260g schwer oder leicht :) Ich hab mir da auch voll die Gedanken gemacht, ob sie zu leicht wäre, denn Kinder von Bekannten hatten meist mindestens 1kg mehr auf den Rippen. Meine Kinderärztin meinte aber, es wäre noch ok. Ich wiege sie auch jede Woche einmal zu Hause, um einfach ein Auge auf das Gewicht zu haben. Und sie nimmt in letzter Zeit auch nur noch 50g pro Woche zu. Aber ich mach mich da jetzt nicht verrückt. Erstens ist sie zur Zeit sehr mobil, spielt viel, probiert sich ständig zu drehen etc. Und zweitens sieht sie nicht unterernährt aus, hat kleine Speckröllchen an den Beinen. Vielleicht bleibt es ja einfach eine Zarte :) Wir fangen jetzt mit Beikost an. Mal schaun, wie es sich dann entwickelt.
Aber solang dein Kind einen guten Eindruck auf dich macht, mach dir nicht so viele Gedanken.
LG