aussetzen oder weiterfüttern?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von trinity, 31. Oktober 2007.

  1. Hallo Schnullermamas,

    wir haben mal wieder ein "Brei-Problem". :rolleyes:

    Mittags und abends löffelt unsere Maus mittlerweile recht willig ihren GKF- bzw. Milch-Getreide-Brei (Brei-Start: 01.09.). Zwar nur selten eine ganze Portion, aber ihr reichts es und das ist auch ok. Die anderen Mahlzeiten stille ich. Um nun mal weiter voranzukommen, wollte ich den OGB einführen. Angefangen haben wir vormittags (2 Tage), da hat sie ihn ganz gut gegessen. Sinnvoller ist es ja aber, ihn nachmittags zu füttern wg. der Eisenaufnahme aus dem Mittag. Da lehnt sie ihn aber nu völlig ab. Seitdem ist es wie verhext. Sie isst ihn nicht vormittags, nicht nachmittags, nicht mit Obst (mag sie solo auch nicht), nicht mit Gemüse, welches Getreide ist auch egal. Sie will offenbar partout keine dritte Brei-Mahlzeit. Auch den Brei, den sie mittags liebt, lehnt sie zu der Uhrzeit ab. Was meint ihr, mal eine Woche abwarten, oder stur bleiben?
     
    #1 trinity, 31. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2009
  2. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.323
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: aussetzen oder weiterfüttern?

    Aus dem Bauch heraus würde ich sagen "Gönnt Euch eine Pause" - Wer weiss warum sie im Moment nicht mag. Nils mag auch nicht recht löffeln in Moment - er ist aber auch erkältet und scheint das erste Zähnchen zu bekommen. Den Milchbrei heute abend mochte er gar nicht, aber Mamis Kartoffeln, die mussten gekostet werden.

    Ich würde also ne Pause einlegen bzw. immer anbeiten, aber keinen Druck machen - sonst verleidest Du ihr noch das Essen an sich, Essen ist ja nicht nur notwendig, sondern soll auch Spaß machen bzw gerne gemacht werden. Anders wäre es, wenn sie gar nix zu sich nehmen würde, dann würd ich stur sein, aber sie isst ja bzw trinkt - oder stillst Du sie stattdessen nicht?

    Liebe Grüße
    Claudia
     
  3. AW: aussetzen oder weiterfüttern?

    Hallo Claudia,

    danke für die Antwort! :)

    Wenn ich merke, dass sie den Brei trotz Hunger nicht will, dann stille ich sie natürlich. Finde es halt nur komisch, dass sie ihre anderen Breie halbwegs normal isst (bis auf gestern, da wollte sie nur ihr Wasser trinken und war dann bis nachmittags zufrieden...).
    Heute habe ich gedacht, ich bewahr mal den OGB auf und füttere ihn zu ihrer gewohnten Abendzeit. Pustekuchen - sie wollte ihren Milch-Getreide-Brei. Davon zwar auch nicht viel, aber immerhin. Habe sie dann eben noch nachgestillt, weil sie doch noch Hunger bekam, jetzt schläft sie friedlich. Die einzigen Breie, die sie akzeptiert, sind also wirklich ihr Mittags- und ihr Abendbrei, und zwar bitteschön auch zu den jeweiligen Uhrzeiten. Aber sollte ich nicht langsam schon wegen der Nährstoffe weitere Mahlzeiten ersetzen? Aber ich kann sie ja schlecht zwingen?! Habe auch schon überlegt, Brust durch Flasche zu ersetzen (nimmt sie), damit wir unabhängiger voneinander werden. Bin langsam echt ratlos! :???:
     
    #3 trinity, 31. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2009
  4. AW: aussetzen oder weiterfüttern?

    Macht Pause :jaja:

    Wenn du Brust durch Flasche ersetzt, kriegt sie ja trotzdem keinen Brei ;)
    Und warum soll sie unabhängiger von dir werden? Sie ist erst 7 Monate alt, du ihre Mama und somit ihr Held :herz: :)
     
  5. AW: aussetzen oder weiterfüttern?

    Hallo Lillian,

    das hast Du aber schön gesagt! :)
    Naja, unabhängig werden meine ich nur in dem Sinne, dass sie mich nicht mehr 24 Stunden am Tag braucht, sondern eben auch mal was mit ihrem Papa machen kann und ich bin nicht dabei. So ist er ja doch ein bisschen hilflos, wenn ich unterwegs bin und Hunger angesagt ist.
    Außerdem bin ich eben unsicher, was die Nährstoffe angeht. Z.B. das Eisen aus dem Mittagessen wird ja besser aufgenommen, wenn eine milchfreie Mahlzeit folgt. Oder gilt das nicht für MuMi?

    Vielleicht hat es sich aber auch heute oder morgen sowieso erledigt, denn vorhin habe ich entdeckt, dass ihr erster Zahn kommt, im Zahnfleisch ist schon ein Schlitz! :bravo:

    LG
     
  6. AW: aussetzen oder weiterfüttern?

    Na, siehst du. Wird schon werden :)

    Ja, was die Eisenaufnahme angeht, wäre es schon besser, wenn sie nachmittags keine Milch bekommen würde. ABER scheinbar ist (war?) sie einfach gerade nicht bereit dafür, denn den Mittagsbrei wollte sie um die Zeit ja auch nicht.

    Letzendlich kannst du es ihr ja schlecht "reinprügeln" ;-) Also biete es immer wieder an, mach aber ruhig mal ein paar Tage Pause, wenn sie so gar kein Interesse zeigt.

    Meine Große fand den OGB auch nie so toll, bei ihr ging es dann mit Gemüse statt Obst zumindest halbwegs, aber den haben wir ziemlich schnell komplett durch Obst aus der Hand + Keks oder Dinkelstange ersetzt. Da war sie aber natürlich schon älter.
     
  7. AW: aussetzen oder weiterfüttern?

    Hallo Lillian, :winke:

    wir werden jetzt mal ein paar Tage aussetzen und es dann einfach nochmal probieren. Irgendwann haben ja schließlich alle das Essen gelernt! :hahaha:

    LG und eine schönen Abend!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...