Ausdrücke mit 2,5 Jahren!?

Calendula

Dauerschnullerer
16. Oktober 2004
1.233
0
36
40
Leck Asch..., Pimmel...., (Entschuldigt:rolleyes: !) ...und noch einige diverese Ausdrücke hat Nico seit ein paar Wochen auf Lager:umfall: ! MIT JAHREN:ochne: !!!?!!! Ist das normal? Wir wissen auch nicht wo er das her hat, vermuten aber von seinem kleinen Onkel, er ist 10 Jahre alt:bruddel: !
Wie sollen wir damit umgehen???
 

novembersteffi

Ohne Titel glücklich
4. März 2003
9.659
0
36
AW: Ausdrücke mit 2,5 Jahren!?

Mit 2 1/2 würde ich das noch ignorieren! So tun, als ob man es nicht gehört hätte und bewußt woandsers hingucken.

Kinder finden diese Wörter interessant, weil sie wirken!! Was sie bedeuten wissen sie in dem Alter noch nicht.

Würde mein Fabian (5) jetzt mit so einem Wort kommen, käme es auf die Situation an, wie ich ragieren würde.

Wäre es klar, das er mich verletzten will, weil ich ihm zB, was verboten habe, würde ich ihn in sein Zimmer stecken!

Schmettert er mir so ein Wort um die Ohren, weil er es gerade ganz toll findet, würde ich ihm erklären, das ich davon aber ganz traurig wäre.
 

Jasi

Gehört zum Inventar
9. Dezember 2006
2.853
0
36
40
www.beepworld.de
AW: Ausdrücke mit 2,5 Jahren!?

Leck Arsch? Ihr könnt korrigieren in was ähnlichem: Ja ein guter Marsch oder so

Pimmel? Was ist am Himmel???

Jasi wurds so langweilig.
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
18.285
1.798
113
AW: Ausdrücke mit 2,5 Jahren!?

Pimmel ist ja nun keine "Ausdruck", sondern die umgangsprachliche Bezeichnung fuer Penis. Bei meiner kleinen Tochter sind der Penis und die Vagina gerade auch unglaublich wichtig. So unterscheidet sie sich halt von ihren Bruedern. Gelegentlich fragt sie auch zu irgendwelchen Bekannten, bei denen sie sich nicht sicher ist: "Have a 'gina? Have a penis?". Wenn man ihr die Frage beantwortet, kann sie dann in ihrem mentalen Schubladenkasten passend sortieren. Anstonsten sagt sie auch gerne "Mist!", wenn etwas schief laeuft, runterfaellt etc. Das finde ich nicht weiter schlimm. Fuer den "Ar..." Deines Sohnes wuerde ich im eine Alternative anbieten, also z.B. erwiedern: "Affenstark?".

Lulu
 
T

tanni-nissi

AW: Ausdrücke mit 2,5 Jahren!?

Hallo,


Anissa hat vor einiger Zeit bei älteren Kinder das Wort "Sch...."aufgeschnappt.
Sie fands dann auch ganz witzig es immer wieder zu sagen...
Ich hab gemerkt,desto mehr wir ihr dadurch Aufmerksamkeit schenkten und versuchten ihr klar zu machen das sie es nicht sagen soll(sie kann die bedeutung garnicht nachvollziehen) desto mehr Spass machte es ihr.
Also hab ich es einfach ignoriert und siehe da:sie hats noch einpaar Mal gesagt und hat dann einfach das Intresse dran verloren.
Ich würds auch einfach versuchen zu ignorieren,was andres hilft dabei sowieso nicht...


LG
Tanja
 

Calendula

Dauerschnullerer
16. Oktober 2004
1.233
0
36
40
AW: Ausdrücke mit 2,5 Jahren!?

Ich hab heute mal probiert die Ausdrücke zu überhören...aber als Nico einen anderen Jungen in seinem ALter DU PIMMEL genannt hat, musste ich eingreifen :ochne: ....Oh Je ! Ich versuche es gelassener zu nehmen ! Danke für die Tipps :bravo: !
 

Nadine

Tortenträumerin
20. März 2004
4.470
5
38
41
AW: Ausdrücke mit 2,5 Jahren!?

Hallo Alex :winke:

Ich persönlich bin der Ansicht, daß man erst erklären sollte, was es bedeutet, wenn soetwas gesagt wird.
Und ich habe Kim immer erklärt,
daß ich nicht möchte, daß er solche Ausdrücke sagt und warum!!

Wenn er es dann sehr lustig findet, es immer wieder zu wiederholen, dann ist ignorieren sicher nicht verkehrt!
Aber auch erklären, welche Wirkung das Wort hat. z.B. das es mich traurig macht/ verletzt. (wenn das Kind es versteht)

Aber ich denken auch, daß sie lernen müssen, daß es Dinge gibt, die man nicht sagen solle und warum! auch wenn sie jetzt noch nicht den genauen Zusammenhang verstehen, aber sie werden den mit der Zeit begreifen!! Und man kann es ja kindlich erklären!

Wir haben hier die Ansicht:
Es gibt wörter, die möchte ich aus dem Munde meiner Kinder (und natürlich unserem Eltern-Mund) NICHT hören.
Die gehören sozusagen in die Kategorie VERBOTEN!!

Dann gibt es Wörter: Die in Außnahmesituationen benutzt werden dürfen. Hier hat Kim natürlich den Unterschied noch nicht begriffen. Es geht z.B. um das Wort Sch.eiße!

Und es gibt Wörter, die man sagen darf und auch als Alternative gelten.
Quatschkopf (ist eher spaßig gemeint), Mist, blöd, Wutz, oder wir erfinden einfach Wörter: itzelkritzel war mal ein Wort von Kim (ich weiß aber nicht mehr, welches Wort der Auslöser war) :) ,
oder Schmutzwutz, nachdem Fiedes Mama, mal "Drecksau" gesagt hat. ...
(wobei es natürlich auch immer Situationsabhängig ist. einfach beleidigen ist auch untersagt)

Gute Nerven!! Und ich drücke die Daumen, daß das ERSTE austesten bald vorbei ist!! Denn spätestens mit dem Kindergarten wird es noch viel häufiger werden.

Lg Nadine
 

Calendula

Dauerschnullerer
16. Oktober 2004
1.233
0
36
40
AW: Ausdrücke mit 2,5 Jahren!?

:bravo: Seit gestern mache ich es so, dass wenn Nico wieder mal Pimmel sagt sag ich : was ist am Himmel? und wenn er : leck asch sagt, sag ich was ist Lecka!? Und es klappt echt gut...er schaut zwar immer sehr verdutzt aber es hilft :) !
Danke für den Tipp!