auch ne Frage zum Gitterbettchen habe...

KaJul

Gehört zum Inventar
6. August 2005
5.710
0
36
48
Julian fängt jetzt an, wenn er aus seinem Bett raus will, sein Bett über das Gitter zu schwingen... noch hat er sich nicht weiter hochgezogen, v.a. hab ich ihn immer wieder zurück geschoben.

Das Bett ist schon ganz unten, das Kerlchen wird jetzt grad mal 2 Jahre alt und ich habe noch keine Lust, die Stäbe raus zu machen.

Er versuchts nur, wenn er nicht ins Bett will.... also bin ich bei ihm geblieben und habe ihn dauernd abgelenkt, aber das kostet soviel Zeit.... bis er dann endlich einschläft, muss er ja noch soviele Geschichten erzählen bzw. die Mama Lieder singen :umfall:

heute mittag konnte ich auch raus gehen, er schlief alleine ein.

Nur was mach ich wenn er absolut nicht schlafen will, dann versucht er es doch irgendwann?
Mach ich die Gitter raus, kann ich ihn ja garnicht mehr im Bett halten


Wie habt ihr das gehandhabt in dem Alter??
 

KaJul

Gehört zum Inventar
6. August 2005
5.710
0
36
48
AW: auch ne Frage zum Gitterbettchen habe...

na, deswegen hab ich ja das Überlegen angefangen, nachdem ich die diversen Antworten gelesen haben.

Sind deine denn dann liegen geblieben? Oder bist du immer dabei geblieben??
 

Kristina

Dauerschnullerer
5. November 2003
1.757
1
38
AW: auch ne Frage zum Gitterbettchen habe...

Meine hatten mit zwei Jahren auch kein Gitterbett mehr.

Caro hat seit Weihnachten sogar ein Halbhochbett mit Rutsche...

Klar dauert es anfangs bis sie liegen bleiben, aber wir haben seit
sie auf der Welt sind unser festes Ritual mit Geschichte lesen, Musik hören
Nachtlicht an und Ende.

Mir wurde die Gefahr zu groß dass sie sich ernsthaft verletzen, als ich gesehen hab WIE sie aus dem Gitterbett klettern.
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
36.803
3.040
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: auch ne Frage zum Gitterbettchen habe...

Karin, ich bin nicht bei geblieben. Abendritual, ab ins Bett und Tür zu. Ich hab heute mit "ich muss nochmal Pipi" .... "ich hab noch durst" .... "ich muss dir noch was sagen" ... viel mehr Trubel beim Schlafengehen als früher.
 

talnadjöfull

Bücherwurm
24. April 2005
4.442
72
48
47
Wilhelmshaven (Nordseeküste)
AW: auch ne Frage zum Gitterbettchen habe...

Kommt sicher auch auf das Kind an. Braucht es feste Zeiten, oder eher bedarfsorientierten Schlaf.

Wir hatten die Schlupfsprossen schon raus, bevor sie den Weg oben drüber (mit ca 18 Monaten spätestens, genau weiß ichs nicht mehr) nehmen konnte. Wir machen aber auch keinen Kampf um Bett und Schlafenszeit, es gibt also nichts wo es gegen anzukämpfen lohnt. Maus geht allein ins Bett, wenn sie schlafen will, gelegentlich in ihres, meist aber in meins. Gehen wir selbst ins Bett, "muss" sie auch, aber das funktioniert bisher, sie versäumt ja draußen nichts.

Bei uns schwankt der Schlafbedarf allerdings auch leicht. Je nach Aktivitäten, Befindlichkeit, Nachtschlaflänge, gemachten Mittagsschlaf oder nicht etc.

Ist aber leicht gesagt, wenn man einen Hausmann genannt Morgenmuffel zuhause hat. Gehen beide arbeiten, sieht die Sach schon schwieriger aus.

Bis sie noch nicht allein aus dem Raum gehen sollte, solange noch alles schlief außer ihr, war halt die Schlafzimmerklinke senkrecht gestellt.
 

Mimi

Familienmitglied
29. Oktober 2006
611
0
16
Schweiz
AW: auch ne Frage zum Gitterbettchen habe...

Wir haben die 4 herausnehmbaren Stäbe auch schon recht früh entfernt (ich weiss es nicht mehr ganz genau, aber schätze irgendwann zwischen 18 und 24 Monaten!)
Es gab dann schon eine Phase von 2-3 Wochen, in denen Benji immer wieder herauskam und noch irgendetwas wollte, wir haben ihn dann wieder ins Bett begleitet, waren die ganze Zeit geduldig und liebevoll, aber konsequent (auch wenn wir ihn 10 mal hintereinander ins Bett bringen mussten!)
Danach schlief er die ganze Nacht gut durch und diese abendliche Phase war auch nach spätestens 3 Wochen vorbei und von da an blieb er in seinem Bett!
 

Katzenkind

Gehört zum Inventar
2. Juni 2003
4.717
0
36
Nähe einem Tintenfass
AW: auch ne Frage zum Gitterbettchen habe...

wir haben auch die Stäbe rausgenommen Rene war so 20, 24 Monate alt, abends wollte er sie wieder drinhaben und wenn sie doch mal draussen geblieben waren, ist Rene auch mehrmals rausgekommen

dann hat er sie auch selber rausgemacht, das war dann das Zeichen das Bett zum Juniorbett umzuwandeln, er war auch ganz stolz

jetzt bekommt er ein halbhohes Bett mit Rutsche, es ist schon unterwegs

aber drübergestiegen ist er nie