Haustiere Armer Gringo Bill

Silly

Moni, das Bodenseeungeheuer
26. Mai 2002
19.175
8
38
:winke:

in den letzten Tagen tut mir Gringo Bill zusehens leid.
Ständig sitzt er am Fenster und schaut richtig sehnsüchtig raus :(
Sobald er nur einen Schlüssels klimpern hört oder sogar sieht, daß ich meine Schuhe anziehe steht er an der Haustüre.
Ich finde das sooo sch ..... aber was sollen wir machen? Solange die Strasse vor unserem Haus nicht mind. eine 30er Beschränkung hat, kann und möchte ich ihn nicht rauslassen. :ochne:
 

ConnyP

Die Harmlose
6. März 2003
9.236
2
38
45
Wiesbaden
AW: Armer Gringo Bill

Kann er denn nach hinten? Garten oder so?

Ich hab auch ständig ein blödes Gefühl wegen der Straße, aber bisher reicht der Garten (und die der Nachbarn :nix:) noch.

Ich wünsch Dir gute Nerven :tröst:
 

Silly

Moni, das Bodenseeungeheuer
26. Mai 2002
19.175
8
38
AW: Armer Gringo Bill

Nein, wir müssten dann hinten katzensicher einzäunen, was nicht geht, weil dort später die Schildkröten frei laufen sollen - und dieser Platz eben für sie bestimmt ist.
Die Nachbarn jucken mich nicht ;) , zwei Häuser weiter sind auch 3 Katzen daheim (allesamt unkastriert und nur eine davon geimpft) :umfall: Die sind auch wieder ein Risikofaktor.

Selbst wenn GB rausdürfte, könnte er nicht, weil ihm noch die Impfungen fehlen, die wir die ganze Zeit verschieben mußten.
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
36.641
2.836
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: Armer Gringo Bill

Klingt jetzt blöd ... aber Leine? Der Bruder eines Freundes hat einen Kartäuser, der darf draußen nur mit Leine bzw. teilt den Zwinger mit dem Hund. Ich finde es keine tolle Variante, aber als Übergangslösung?
 

Susa

einfach nur langweilig...
20. März 2002
13.798
22
38
47
bei Bonn
AW: Armer Gringo Bill

Meinst du wirklich, dass eine Tempo 30 Zone ungefährlicher wäre? Wer hält sich denn daran? Unsere Katze wurde damals auch auf der 30er Straße angefahren...
 

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.637
119
63
50
AW: Armer Gringo Bill

Hallo! :winke:
Also unsere Miezen dürfen auch nicht einfach so raus. Wir haben viel zu viel Angst, dass ihnen etwas passiert oder dass sie einer einfach mitnimmt (Perser und Birma)
Wir haben sie von klein auf daran gewöhnt, ein Brust/Bauchgeschirr zu tragen, daran ist eine kurze Lederleine und dann kommen ca. 10m Wäschleine. Deren Enden haben wir an ´nem Zelthering befestigt, der mitten in die Wiese gepiekt wird. Hört sich vielleicht doof an, aber die Katzen finden es prima, sie können zwischen Sonne, Schatten, Rasen und Büschen abwechseln und sind zufrieden und wir auch. Natürlich lassen wir sie nie lange unbeaufsichtigt.
LG
Heike
 

Silly

Moni, das Bodenseeungeheuer
26. Mai 2002
19.175
8
38
AW: Armer Gringo Bill

Hi Susa,

ich denke schon, daß das was ausmachen würde - vor allem weil hier niemand mit 50 km/h durch fährt :-?
Und es der Ortsverwaltung egal ist. Die meinen, es wird nichts unternommen bevor nichts passiert ist. Was soviel bedeutet: wie es muß mind. jemand angefahren werden, bevor etwas in diese Richtung getan wird. :(
 

Claudia H.

die mit dem offenen Ohr
10. Juni 2003
4.345
0
36
54
AW: Armer Gringo Bill

Silly, ich wohne auch an einer Durchgangsstrasse. Meine beiden Katzen dürfen nach hinten raus in den Garten. Katzensicher? Was ist schon Katzensicher.
Dann lass ihn doch impfen. Oder spricht noch etwas wegen der Verletzung dagegen?

LG
Claudia