anzeichen und scharlach?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von snoopy, 15. Januar 2007.

  1. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    :winke:

    ich wieder mal zur Abwechslung :nix:

    also nur ganz kurz, die kleine hatte heute morgen ein bisschen Temparatur. Nicht wirklich viel, und deswegen brachte ich sie trotzdem zur Tagesmutter. Dort angekommen, sagte ich ihr, das die kleine eben temp hat, und da sagte sie mir, das ihr sohn eh auch zu Hause ist mit fieber.....ahja, o.k. dacht ich mir, ist halt grad wieder am kursieren bei uns, weil die tochter meiner freundin hatte am samstag auch fieber, und das nur am Samstag.....also nicht weiter schlimm.

    Dann am abend rief sie mich an, und sagte mir, das ihr sohn mit verdacht auf Scharlach im Bett liegt. Das krasiert bei uns im Ort gerade....jetzt soll sie bis mittwoch warten und am mittwoch würde er dann wissen ob der kleine denn scharlach hat.....

    Jetzt meine Frage, ist Scharlach sehr ansteckend? Was ist das eigentlich genau? und meine Freundin (eine andere, nicht die oben erwähnte) meinte, das dass nicht ungefährlich ist bzw früher nicht ungefährlich war..... :???: wie meint sie denn das??? Muß ich auf was besonderes achten? und was ist die realistische Inkubationszeit???

    GLG und danke für eure Antworten.....
    JEnny
     
  2. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.975
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: anzeichen und scharlach?

    huhu Süße :winke:

    Also Scharlach ist ansteckend, man steckt sich durch Tröpfcheninfektion an und es wird mit AB behandelt.

    Wurde bei dem Kind deiner TaMu kein Scharlachtest gemacht? Bei Joshi wurde ein Speicheltest gemacht der sofort positiv anzeigte.

    Natasha und ich haben uns da aber nicht angesteckt, auch die Tochter meine TaMu nicht...also man muß sich nicht anstecken.

    Symptome dafür sind auch noch Ausschlag, glaub unter den Achseln und in der Leistenregion...Himbeerzunge und Fieber.
    Joshi hatte nur Ausschlag am Genick, ansonsten gar nichts.

    Scharlach sollte aber aufjedenfall mit AB behandelt werden, da es sonst zu spätfolgen kommen kann.

    Hier noch mehr zum nachlesen: http://www.medizin.de/gesundheit/deutsch/1207.htm
     
  3. AW: anzeichen und scharlach?

    Also meine Kinder hatten vor kurzem erst Strepptokokken im Hals und das sind die Scharlachauslösen sprich strepptokokken verbinden die meisten direkt mit Scharlach. Wurde mit Antibiotika behandelt und ab erster Gabe waren die Kids 3 Tage ansteckend.

    QWenn du dir unsicher bist geh mal zum Arzt der kann einen Abstrich machen und in den Hals gucken dann weißt dus ganz schnell.

    Gruß
     
  4. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    AW: anzeichen und scharlach?

    @ yuppi: auf dich is halt verlaß.... :bussi: vielen lieben dank......

    GLG JEnny, die wieder einmal einfach nur warten darf......
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...