Antworte mit einer Frage - der "jüdische" Thread

Buchstabensalat

Buchstabensalat

Pinselohräffchen
16. Juli 2003
18.824
860
113
ganz dicht vorm Monitor
www.portraitfee.de
Findest du nicht, dass diese Erkenntnis nach guten fünf Jahren Pause und noch dazu in einem Thread, der im Eingangsposting ganz klar feststellt, dass es darum geht, ein unbewiesenes Klischee aufzugreifen und humoristisch für sämtliche Religions- und Bevölkerungsgruppen zu vereinnahmen, vielleicht etwas über das Ziel hinausschießt?
 
Die Solistin

Die Solistin

Familienmitglied
12. August 2010
704
344
63
In der Diaspora
Ich habe in all den Jahren diesen Thread irgendwie nicht recht wahrgenommen bzw. überlesen. Was weiß ich. Ich war jetzt durchaus enttäuscht, als ich es sah. Kann man so ein Fragespiel nicht ohne so eine Platitude machen? Und ja, es kränkt mich schon ein wenig... Auch wenn ich eher Gedankenlosigkeit statt Antisemitismus vermute. Ich tue mich aber ohnehin schwer mit Verallgemeinerungen. Die Deutschen? Die Ärzte? Die Lehrer? Die Frauen? Oder eben die Juden? Who the fuck is that? Ein wirklich weites Feld, zu weit für diese Kommunikationsform. So what. LG Marah
 
  • Like
Reactions: ElliS and Charlie
P

PePaMel

Dauerschnullerer
15. Juli 2011
1.018
244
63
Ich tue mich aber ohnehin schwer mit Verallgemeinerungen. Die Deutschen? Die Ärzte? Die Lehrer? Die Frauen? Oder eben die Juden?
Das kann ich gut verstehen, kann Verallgemeinerungen ebenfalls nicht leiden.

Ich habe den Thread heute übrigens auch zum ersten Mal wahrgenommen