Gedichte & Gedanken an ein kind

barbara

barbara

feuerpferd
30. Mai 2002
2.534
0
36
wien/österreich
dieses gedicht von hans carossa hat mir vor langer zeit meine mutter
geschrieben.


An ein Kind

Schnee fiel auf das Haus deiner Mutter,
sie wußte noch nichts von dir,
noch nicht, mit welchen Augen
du blicken würdest auf sie.

Sie ging durch den Tag oft so bang,
als ob ihr ein Leid von dir drohte,
und hielt ihre schwachen Hände
doch schützend über dein Blut.

Wie Wettermorgen die Sonne
trug sie dein Los aus dem Dunkel.
Du warst noch nicht auf Erden
und doch schon überall da.