Allergie oder erkältet?

K.a.t.j.a

Katzenflüsterin
3. Februar 2007
11.006
0
36
Kann mir jemand helfen? Vielleicht auch Anke? :bitte:

Ich bin letztes Jahr erstmals mit Heuschnupfen konfrontiert worden. Mittelstarke Gräser- und Roggenpollen-Allergie, per Pricktest im Mai 2009 festgestellt. :heul:

Ich habe diese Allergie als solches selbst nicht erkannt. Ich dachte, ich wäre erkältet. Hatte schmerzende Nebenhöhlen und verstopfte Nase.
Dass mir die Augen, die Ohren und der Rachen ab und an juckten, hab ich erst registriert, als heraus kam, dass ich Heuschnupfen habe. :rolleyes:

Ich habe Vividrin Augentropfen und Nasenspray sowie Cetritizin ausprobiert, was aber nicht half.

Habe dann vom Allergologen das Nasenspray Syntaris (Wirkstoff Flunisolid) bekommen und die Anweisung, 2-3 Tabs Loratadin (ähnlich Cetritizin) entgegen der Packungsbeilage, bei der man nur 1 Tabs am Tag nehmen soll, einzunehmen.

Wirkung gleich NULL. Und ich fühlte mich mächtig beschissen ... meine Nebenhöhlen taten soooo weh. :ochne:
Und die Atemnot, die mir so eine verstopfte Nase bereitet, ist echt enorm. :umfall: Abschwellendes Nasenspray wurde mein ständiger Begleiter. :(

Ich bekam daraufhin Cortisontabletten (Prednisolon oder so ähnlich), die ich aber aufgrund einer Nebennierengeschichte (Vermutung Gendeffekt) und die damit verbundenen Tests nicht nehmen durfte.

Als dann die Tests vorüber waren, brauchte ich die Tabs dann nicht mehr nehmen, da die Allergie deutlich zurück ging. Anscheinend reagiere ich wohl "nur" auf Roggen so krass, weil der Zeitraum an dem der Roggen blüht, vorbei war. Die Gräserpollen-Allergie scheint etwas harmloser zu sein.

Jedenfalls hab ich nun wieder das Problem, dass ich eine verstopfte Nase habe, Grippegefühl, Brummschädel, leichten Schnupfen, ...
Ich kann jetzt wieder nicht genau bestimmen, ob es nun der Heuschnupfen oder eine Erkältung ist.
Fakt ist, es tut weh! :(

Nun würde ich aber eine Allergie anders behandeln als eine Erkältung und bin nun mit meinem Latein am Ende.

Hab in meiner Verzweiflung schon das Loratadin genommen, aber das hat ja letztes Jahr schon nicht gewirkt. :ochne:

Ich weiß nicht, was ich machen soll. Das Syntaris-Nasenspray vom letzten Jahr noch mal ausprobieren?


frustrierte Grüße
von Katja
 

Helga

Frau G-Punkt
28. Juni 2002
22.176
9
38
zu Hause
AW: Allergie oder erkältet?

Hey Schniefnase,

mir ging es ja lange ähnlich, bis ich mal dahinter gekommen bin, dass ich NICHT erkältet bin, sondern der Heuschnupfen gerade seine Arbeit tut.

Ich habe es bemerkt, weil ich "Nur" Schnupfen und Augenbrennen, nicht aber die typischen Erkältungs-Knochen-Schmerzen habe, die bei mir immer begleitend dabei sind !

Ich selber habe mir ja am Donnerstag eine Cortison-Spritze geben lassen. Trotzdem habe ich durchschnittlich zwei mal am Tag einen richtigen Allergie-Schub ! Da wird es ganz schlimm; wie gesagt, trotz Spritze.

Letztes Jahr, als es mir noch nicht sooooo übel ging, wie dieses Jahr, bin ich mit Ebastel gut gefahren. Viele schwören auf Aerius-Tabletten, die kenne ich jetzt allerdings nicht ! Ebastel ist verschreibungspflichtig, von daher wäre das vielleicht eine Möglichkeit !

Heuschnupfen ist Scheixxe und ich wünschte, ich hätte diesen Mist nicht auch noch mitgenommen. Von daher kann ich Dich gut verstehen !

So oder so, wünsche ich Dir Gute Besserung !

:bussi:
 

aurea

Goldstück
18. März 2008
4.427
0
36
39
AW: Allergie oder erkältet?

Großen Rat weiß ich nicht, aber ich an deiner Stelle würde in erster Linie dieses Frühjahr versuchen so viel wie möglich die Pollen zu meiden bzw draußen zu lassen.

d.h. (falls du es nicht eh schon machst)
-Klamottenwechsel wenn du von draußen rein kommst, "verseuchte" Klamotten nicht im Schlafzi aufbewahren
-nur abends lüften (weniger Pollenflug) bzw nach Regenguss
-Pollenschutzflies ans Schlafzimmerfenster falls ihr mit offenem schlaft
-öfters Haare waschen
-auch Jan umziehen, da er die Pollen ebenfalls reinschleppt

LG von einer minder Geplagten

Tina :winke:
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
36.648
2.850
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: Allergie oder erkältet?

Katja, Calcium hemmt die Histaminbildung im Körper: Ich nehm je nach Auswirkung eine halbe morgens und eine halbe abends als Brausetablette oder eine ganze morgens. So dass ich auf 1000 pro Tag komme. Ceterizin kann ich auch nicht nehmen, Ingo hat Aerius (Ariane auch), hatte auch schon Lorano aber das half nicht gut. Schwiegerpapa hat sich vor Jahren das Ganze mit Akkupunktur behandeln lassen und war mehr als 10 Jahre ohne Heuschnupfen, das kommt jetzt erst wieder durch.

Heuschnupfen vom Schnupfen zu unterscheiden fällt mir auch schwer. In der Regel neige ich dazu die extremen Auswirkungen anzugehen: Sinupret/Gelomyrtol wegen den schmerzenden Nasennebenhöhlen. Schlägt es sehr zügig an, hab ich den Kopf freier, um mich selbst zu analysieren.
 

K.a.t.j.a

Katzenflüsterin
3. Februar 2007
11.006
0
36
AW: Allergie oder erkältet?

Hey Schniefnase,

mir ging es ja lange ähnlich, bis ich mal dahinter gekommen bin, dass ich NICHT erkältet bin, sondern der Heuschnupfen gerade seine Arbeit tut.

Ich habe es bemerkt, weil ich "Nur" Schnupfen und Augenbrennen, nicht aber die typischen Erkältungs-Knochen-Schmerzen habe, die bei mir immer begleitend dabei sind !

Komisch, das war bei mir letztes Jahr so GANZ anders. Ich hab mich richtig krank gefühlt, als würde ich Grippe kriegen. Das hab ich echt ungelogen bestimmt 3 Monate gehabt. :umfall:

Ich selber habe mir ja am Donnerstag eine Cortison-Spritze geben lassen. Trotzdem habe ich durchschnittlich zwei mal am Tag einen richtigen Allergie-Schub ! Da wird es ganz schlimm; wie gesagt, trotz Spritze.

Letztes Jahr, als es mir noch nicht sooooo übel ging, wie dieses Jahr, bin ich mit Ebastel gut gefahren.

Viele schwören auf Aerius-Tabletten, die kenne ich jetzt allerdings nicht ! Ebastel ist verschreibungspflichtig, von daher wäre das vielleicht eine Möglichkeit !

Ich merke schon ...der Arztbesuch wird mir sicher nicht erspart bleiben, was? :rolleyes:

Heuschnupfen ist Scheixxe und ich wünschte, ich hätte diesen Mist nicht auch noch mitgenommen. Von daher kann ich Dich gut verstehen !

So oder so, wünsche ich Dir Gute Besserung !

:bussi:

Danke, dir auch gute Besserung! :bussi:
 

K.a.t.j.a

Katzenflüsterin
3. Februar 2007
11.006
0
36
AW: Allergie oder erkältet?

Großen Rat weiß ich nicht, aber ich an deiner Stelle würde in erster Linie dieses Frühjahr versuchen so viel wie möglich die Pollen zu meiden bzw draußen zu lassen.

d.h. (falls du es nicht eh schon machst)
-Klamottenwechsel wenn du von draußen rein kommst, "verseuchte" Klamotten nicht im Schlafzi aufbewahren
-nur abends lüften (weniger Pollenflug) bzw nach Regenguss
-Pollenschutzflies ans Schlafzimmerfenster falls ihr mit offenem schlaft
-öfters Haare waschen
-auch Jan umziehen, da er die Pollen ebenfalls reinschleppt

LG von einer minder Geplagten

Tina :winke:

Tina, nachdem ich mich letztes Jahr ewig damit rumquälte, hab ich tatsächlich all diese "Maßnahmen" durchgezogen. Ich hab es sonst schlichtweg nicht ertragen. :umfall:
Wenn ich bedenke, wie bescheuert ich es fand, mich abends noch mal abzuduschen oder die Klamotten ausm Schlafzimmer zu verbannen ... und wie schnell ich dann doch einsah, wie wichtig das für mich ist ... :hahaha:
 

K.a.t.j.a

Katzenflüsterin
3. Februar 2007
11.006
0
36
AW: Allergie oder erkältet?

Katja, Calcium hemmt die Histaminbildung im Körper: Ich nehm je nach Auswirkung eine halbe morgens und eine halbe abends als Brausetablette oder eine ganze morgens. So dass ich auf 1000 pro Tag komme. Ceterizin kann ich auch nicht nehmen, Ingo hat Aerius (Ariane auch), hatte auch schon Lorano aber das half nicht gut. Schwiegerpapa hat sich vor Jahren das Ganze mit Akkupunktur behandeln lassen und war mehr als 10 Jahre ohne Heuschnupfen, das kommt jetzt erst wieder durch.

Heuschnupfen vom Schnupfen zu unterscheiden fällt mir auch schwer. In der Regel neige ich dazu die extremen Auswirkungen anzugehen: Sinupret/Gelomyrtol wegen den schmerzenden Nasennebenhöhlen. Schlägt es sehr zügig an, hab ich den Kopf freier, um mich selbst zu analysieren.

Ok ... Calzium steht nun auf meiner Einkaufsliste. NOCH EIN Nahrungsergänzungsmittel! :umfall:
Ich muss wegen nachgewiesener Mängel Vitamin B12 (nehme allerdings ein hochdosierten B-Komplex) und Vitamin D nehmen.
Magnesium, Zink und Folsäure ( :zwinker: ) noch oben drauf. :rolleyes:

Naja, dann eben auch noch Calzium .. ich hoffe, es hilft etwas.
Danke für den Tipp! :bussi: