Alaun für Knete - giftig oder nicht?

Evelyn

Evelyn

Bibi Blocksberg
19. März 2002
7.075
0
36
Minga
Liebe Leonie,


ich habe ein gängiges Rezept für Knete, in dem Alaunpulver eingemischt wird.

Angeblich soll diese Knete ungiftig sein. :???:

Nun habe ich aber schon desöfeteren gehört und gelesen, daß Alaun doch giftig ist und nicht in den Mund genommen werden soll. :o

In unserer Spielgruppe basteln die Kinder damit und ich weiß nicht, wieviel und wie oft Franziska die Knete schon im Mund hatte - vor allem, als sie noch etwas kleiner war. :-?

Kannst Du mir dazu Auskunft geben?


Danke vorab und viele Grüße,


Evelyn
 
Leonie

Leonie

Familienmitglied
21. April 2002
840
0
16
Hallo,
Alaun ist nicht für den Verzehr zu empfehlen! Das ist übrigens der gleiche Stoff aus dem blustillende Stifte und Deosteine gemacht sind. Allgemein würde ich für Kinder, die die Sachen noch in den Mund stecken, ganz ungefährliche "Knete", wie z.B. Kartoffelpüree mit Wasser oder Kneterezepte nur aus Lebensmittel empfehlen, für ältere Kinder dann auch Salzteige und Alaunrezepte.
Viel Spaß beim Kneten! :) Leonie
 
Leonie

Leonie

Familienmitglied
21. April 2002
840
0
16
Ach so, noch zur Information, ganz kleine verschluckte Fitzel der Knete sind noch ungefährlich, aber in grösseren Dosen wirkt Alaun als Brechmittel. Ich bin mir nicht sicher ob die Knete schmeckt, da Alaun selbst einen bitteren Geschmack hat. Allerdings wird den Rezepten ja nur immer ein wenig beigemengt, ob es da noch bitter genug schmeckt um vor dem Verschlucken zu schützen? Wie gesagt, besser nur für ältere Kinder verwenden!
Gruß Leonie
 
Evelyn

Evelyn

Bibi Blocksberg
19. März 2002
7.075
0
36
Minga
Liebe Leonie,


vielen Dank!


Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag Abend,

Evelyn