Abgestillt und nun?

A

Anouschka

Lexikon der 1000 Vornamen
29. April 2005
11.041
28
48
am richtigen Ort!
Hallo!

Ich hab in den letzten Wochen angefangen Paul nun auch abends/nachts abzustillen, so dass wir sozusagen nur noch morgens, wenn er zw. 5-6 aufwacht, stillen.

Das in der Nacht weglassen und vor dem Einschlafen hat super geklappt. Nun hab ich aber so gut wie keine Milch mehr und er hat auch morgens kein Bedürfnis zu trinken und wenn, dann zieht er 4-5 mal und hat dann keine Lust mehr, dreht sich weg, sucht seinen Schnuller.

Ich denke damit wär ich wohl durch. :umfall: Dass das so schnell geht, hätte ich auch nicht erwartet.

Was biete ich ihm nun an? Muss ich ihm was anderes anbieten? Nachts trinkt er dann Wasser. Hab ich ihm nun morgens auch angeboten. Trinkt er.

Etwas baffe Grüße von

mir :)
 
Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
12.152
1.161
113
42
Crailsheim
AW: Abgestillt und nun?

Bekommt er irgendwann am Tag Milchnahrung ?
 
A

Anouschka

Lexikon der 1000 Vornamen
29. April 2005
11.041
28
48
am richtigen Ort!
AW: Abgestillt und nun?

Nein.
Das Problem ist noch, dass ich nicht weiß, ob er eine Intoleranz hat, da er auf Milch mit Blähungen reagiert. Das check ich aber beim nächsten Ki-a Besuch ab.

Flaschennahrung trinkt er nicht.

Reismilch mag er nicht, Hafermilch ging so..aber auch nicht sein Ding.
 
Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
12.152
1.161
113
42
Crailsheim
AW: Abgestillt und nun?

Welche Nahrung und welche Flaschen und Sauger hast du denn ausprobiert ? Bei einer Laktoseintoleranz hätte Paul ja auch auf die MuMi reagiert. Hast du mal auf Utes Seite geschaut ? Die Umstellung von Brust auf Flasche braucht auch viel Geduld. Zumal er ja bisher auch immer noch deinen MuMiduft in der Nase hatte, wenn du ihm Flasche geben wolltest ;)
 
Danielle

Danielle

allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser
13. Januar 2004
9.239
1
36
41
Unterfranken
AW: Abgestillt und nun?

Anni hat alles ausprobiert!!!

Ich würde den Kinderarzt-Termin abwarten und ihm dann die normale Milch aus dem Becher anbieten.. oder Du kannst jetzt die laktosefreie nehmen..
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.581
3
38
56
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
AW: Abgestillt und nun?

Hallo Anouschka,

leider weiß ich nicht wie alt er ist.

Reismilch mag er nicht, Hafermilch ging so..aber auch nicht sein Ding.
Im ersten Jahr ist das auf kein Fall ein Ersatz für Muttermilch. Im zweiten Lebensjahr würde ich nur u.U. empfehlen auf diese Produkte als Ersatz zurückzugreifen.

Grüßle Ute
 
A

Anouschka

Lexikon der 1000 Vornamen
29. April 2005
11.041
28
48
am richtigen Ort!
AW: Abgestillt und nun?

Er ist 10 Monate.

Reis und Hafermilch hab ich von Ernährungsexperten als Tipp bekommen.

@redviela glaub mir ich versuch es schon lange und wie Danielle bereits sagte, ich hab alles probiert! Mit viel Geduld! ;)
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.581
3
38
56
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
AW: Abgestillt und nun?

Liebe Anouschka,

das können keine Babynahrungs-Experten sein.

Selbst die Hersteller geben es nicht zur Ernährung von Babys frei. Denn es hat nicht die Nährstoffe und würde als Babynahrung niemals durchgehen. Dazu kommt dass es keine standardisierte Schadstoffkontrolle bei Bio oder Reformprodukten gibt.

Warte mal den Arzttermin ab und dann melde dich wieder.

Bei Laktoseintoleranz wäre es Aptamil Soja was sinnvoll wäre. Nicht zu verwechseln mit Sojadrinks. Die sinde wieder nicht geeignet.

:winke: Ute