39,7 Grad Fieber - gleich was tun oder abwarten?

S

Susanne26

Hallo!
Mein armer Hase (15 Monate) kränkelt ... heute früh war er noch ganz gut drauf, aber nach dem Frühstück legte er sich schon immer neben mich auf den Boden ... so süß, Schnuffelhase im Arm, dickes Kissen drunter und dann seufzte er, während ich abwusch. Nach einem kurzen Trip zum Wochenmarkt verschlief er die nächsten 1 1/2 Std. hier und jetzt döst er gerade bei Papa auf dem Bauch. Er glüht so arg - 39,7 Grad sagte das Thermometer gerade. Mal sehen, wie viel es heute abend ist, ich denke mal, nachts kriegt er dann ein Zäpfchen, im Moment versuchen wir es erstmal so ... oh mein Glühwürmchen :(

Ab wann muß ich denn das Fieber senken? Ist das so okay, wenn ich ihn erstmal einfach dösen lasse und versuche, ihm etwas zu trinken zu geben? Oder sollte ich doch mit Wadenwickeln etc. anfangen?

Viele Grüße, Susanne
 
Alley

Alley

Miss Ellie
14. April 2002
9.142
0
36
Hallo Susanne,

gib ihm heute Abend ein Fieberzäpfchen. Und ganz viel zu trinken. Das ist das wichtigste.

Hast du hier schon geschaut?

http://www.babyernaehrung.de/fieber.htm

Wenn er morgen immernoch Fieber hat, geh mit ihm zum Arzt.

Gute Besserung für Lukas.

Liebe Grüße und eine ruhige Nacht
wünscht
 
S

Susanne26

Hallo!
Ich weiß, wie wichtig das Trinken ist, aber er will nichts!! Ich hab diverse Säfte, Tee, Wasser, Milch angeboten aus dem Glas, seiner Flasche und der Trinklernflasche - nada! Wenigstens etwas superverdünnten Brei hat er gegessen, aber sonst ... versuche es weiter!
 
Alley

Alley

Miss Ellie
14. April 2002
9.142
0
36
Na, ein wenig dünnen Brei ist doch schon was.
Du kannst ihm auch Flüssigkeit löffeln.
Chris trinkt auch etxtrem wenig, wenn er Fieber hat.
Immer dran bleiben...

Liebe Grüße
 
M

MoniJe

Hallo,
armer kleiner Mann.
Wir haben auch seit heute das Problem, das Chantal fiebert.
Da aber Wochenende kommt, war ich heute mittag noch mit ihr beim Arzt: - Angina - ganz dick angeschwollener, eitrig entzündeter Hals.
Also ich gebe ihr schon mit 39C Fieberzäpfchen.
Da sie ja auch Schmerzen hat, finde ich es besser.
Warum sollte sie auch leiden. :jaja:
 
L

Lunas Mama

Hallo Susanne,

so lange Dein kleiner Schatz nicht leidet würde ich kein Fieberzäpfchen geben. Auch wenn das Fieber hoch ist (hat mir mein KiA immer gesagt). Luna ist dann auch immer ganz matt und schäft viel (vorzugsweise auf mir liegend). Und zwischendurch immer wieder die Temperatur überprüfen.
Außer es wurde geimpft, dann mußte ich sehr früh Fieberzäpfchen geben, aber das müßte der Arzt einem dann ja auch sagen.

Wenn das Fieber am Abend noch so hoch ist würde ich auch auf jeden Fall was geben, da Du ja über Nacht gar nicht so die Kontrolle hast ob es noch höher wird.

Und genau, ganz viel 8) , was in Eurem Fall ja wohl nicht so einfach zu sein scheint.

Drücke die Daumen dass es Lukas bald wieder gut geht! :tröst:

Liebe Grüsse und eine ruhige Nacht
Annette :winke:
 
ConnyP

ConnyP

Die Harmlose
6. März 2003
9.239
2
38
44
Wiesbaden
Hallo,

also wenn die Kinder halbwegs gut drauf sind (also nur schlapp, aber nicht jammern) geb ich erst ab über 40 ein Zäpfchen. Ich lasse es gerne erst mal "wüten", es hat ja seinen Sinn. Meine Kinderärztin hat aber gesagt, man soll aufpassen, daß die Temperatur nicht zu schnell (und zu oft) wechselt. Also vielleicht vor dem Zäpfchen erstmal Wadenwickel, damit die Temperatur langsam runtergeht, und dann zur Nacht ein Zäpfchen...?

GUte Besserung für deinen spatz!!
 
S

Susanne26

Hallo und danke!
Wir haben nachmittags Wadenwickel gemacht - fand er nicht so toll, aber mit Bilderbuch zeigen und kuscheln hat er es ertragen :jaja:

Abends waren es dann 40.0 Fieber und da habe ich ihm für die Nacht ein Zäpfchen gegeben, er war dann sogar eine Stunde richtig munter und ist hier rumgeflitzt! Aber dann war er auch schnell müde, nach einer halben MIlchflasche war leider Schluß und er hat bis heute um 6:30 Uhr geschlafen, dann wieder 150 ml getrunken und noch bei uns gedöst. Jetztr ist Lukas noch maulig, aber nicht mehr ganz so matt und hat nur noch erhöhte Temperatur. Wenn er mich lässt, schaue ich später mal, ob vielleicht wirklich ein neuer Backen- oder Eckzahn (er hat jetzt 12) die Ursache war, denn sonst scheint er nichts zu haben, keine Schmerzen oder so ...

Viele Grüße, Susanne