3-4 Flaschen zu viel?

Alina

Selfie Queen
29. März 2003
25.011
92
48
38
:winke:

Inja bekommt zwischendurch noch eine Flasche. Heißt;

ca. 9:30Uhr (weil sie nciht vieeel zum Frühstück isst, süßen Brei mag sie nämlich nicht)

dann evtl Nachmittags 15Uhr. (Aber nicht immer)

Dann zum Abend nach dem Abendbrot ca. 18:30Uhr und dann trinkt sie um 23Uhr nochmal eine ca. 200ml :rolleyes: Und hällt dann durch bis früh. Sie versucht es aber so gegen 4Uhr früh :rolleyes:

Ist das zuviel? Sie trinkt Aptamil 2. Vielleicht Sättigt es nicht genug? Sollte ich auf 3 wechseln?

Ich hab keine Ahnung.

lg
 

lena_2312

Fotoholic
12. Mai 2005
21.282
8
38
46
Burgstädt
AW: 3-4 Flaschen zu viel?

:winke: Alina, nein auf 3 brauchst Du nicht wechseln. Vergleich mal die kcal, da ist nicht viel mehr in der 3er zu finden.
Aus dem Bauch heraus finde ich die Flasche früh, abends und auch die gegen 23 Uhr völlig ok. Warum trinkt sie nachmittags Milch? Wegen der Eisenaufnahme sollten die Kinder doch möglichst 2 milchfreie Mahlzeiten hintereinander haben. Also Mittag und Vesper :???:

Und da gibts doch so viel was man anbieten kann Obstschnitze oder Obstmus dazu Zwieback, Keks, Semmel auch mal ein Stück Kuchen etc.
Und warum frühstückt sie nicht bei Euch mit??? Ein wenig Brot oder Brötchen würde sie doch sicher essen. Brei mag Luca früh auch nicht. Aber mit der Milch und Brot/Brötchen plus bissl Obst ist er zufrieden.

LG Uta
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
59
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
AW: 3-4 Flaschen zu viel?

Hallo Alina,

während Wachstumsschüben und wenn Kinder tagsüber eher "knapp" essen finde ich es völlig o.k. wenn sie eine dritte oder ausnahmsweise auch vierte Flasche nehmen.

Vielleicht hat es sicher erledigt morgens gegen 4 Uhr zu kommen - ansonsten würde ich doch die 3 empfehlen. Sie ist ein ticken sättigender, vielleicht hilft genau das um morgens noch ein zwei Stündchen zu retten. Von den Kalorien her macht es kaum Unterschied.

:winke: Ute