10,5 Monate - Fläschen - und Gewichtsproblem

F

Fla686

Hallo,
unser Mäuschen ist 10,5 Monate und mit 3150 g geboren. Sie war schon immer nicht der große Zunehmer, aber sie ist immer in ihr Gewichtskurve geblieben, wenn auch ganz unten. Aber jetzt kommt sie sogar von der niedrigsten Kurve ab!

23/11/2011 - 3150g - 45cm
30/12/2011 - 3670g
30/01/2012 - 4460g
21/02/2012 - 5000g
23/03/2012 - 5400g
20/04/2012 - 5850g
09/05/2012 - 6200g
21/05/2012 - 6450g
12/06/2012 - 7000g
29/08/2012 - 7500g
08/10/2012 - 7700g - 70,5 cm

Ihr Essensplan sieht sonst so aus:

7:30 Uhr Stillen + ein bisschen Brot oder Babykeks
11:00 Uhr GKF + Öl 180g-220g, je nach Appetit
15:00 Uhr OGB + Öl 100g - 150g
19:00 Uhr Aptamil Milchbrei 150g-180g
20 Uhr Stillen
Trinkt täglich ungefähr 200-250ml Wasser.

Zusätzlich zur Beikost stille immer noch morgens und abends. Milch zufüttern oder gar abstillen = Fehlanzeige. Wir versuchen es schon seit Wochen. Aber sie nimmt kein Fläschen in dem Milch ist. Und auch nicht aus dem Becher und nicht vom Löffel. Egal was für eine Milch und auch die MuMi im Fläschen wird wieder ausgespuckt. Wasser aus dem Fläschen trinkt sie aber sehr gerne!! Egal wer ihr die Milch anbietet, Mama, Papa, Oma, Freunde etc. und ob ich bzw. wir dabei sind oder nicht.
Ich habe aber nicht mehr genug Milch und schaffe es nicht die Milchproduktion wieder anzukurbeln bzw. ich möchte jetzt auch gerne abstillen!
Ich habe das Gefühl, dass sie die Flasche nicht nimmt, weil sie weiß das sie nicht darauf angewiesen ist. Denn spätestens um 11 Uhr bekommt sie ja das Mittagessen und so lange hat sie dann halt Hunger. Die Hauptsache es kommt nicht wieder jemand mit der Milch an.

Was kann ich meinem Kind stattdessen morgens anbieten? Einen weiteren Aptamil Milchbrei?
Ist was mit dem Essensplan oder den Mengen nicht in Ordnung? Ich biete zu jeder Mahlzeit 220 g Portionen an, auch wenn die nicht immer gegessen werden.
Kann denn das schlechte Zunehmen nur an dem Milchmangel liegen?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.
Liebe Grüße
 

mutzelmaike

Familienmitglied
20. August 2012
515
0
16
AW: 10,5 Monate - Fläschen - und Gewichtsproblem

Hallo,
zum Gewicht kann ich leider nichts sagen, das macht aber sicher Ute.
Ansonsten denke ich, dass nichts dagegen spricht, ihr auch morgens Milchbrei zu geben.

Grüße
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
AW: 10,5 Monate - Fläschen - und Gewichtsproblem

Hallo,

viele Babys nehmen erst die Milchfläschchen an wenn absolut keine Mumi mehr kommt. So war es auch bei meinem 2. Sohn. 3 TAge nach dem abstillen erst hat er mir, dann mit Begeisterung, sein Fläschchen genommen. Davor Theater alsob ich ihn vergiften wolle :mrgreen:

Stille weiter wenn du willst und kannst. Und da sie so eine Leicht ist, und wenig Milchbrei abends isst, kannst du ihr in der Tat diesen auch morgens geben plus Muttermilch. Ansonsten gilt die Regel nur einen Milchbrei am Tag.

Liebe Grüße Ute