Zwillinge (13.Wochen) trinken schlecht

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Nordlicht76, 13. Oktober 2010.

  1. Hallo,

    ich bin auf der verzweifelten Suche nach Hilfe auf diese Seite gestoßen und hoffe, dass ich hier Hilfe finde.

    Meine Zwillinge E & M wurden am 15.07.2010 geboren. Sie waren 3.5 Wochen zu früh. Bei der Geburt wogen die beiden 2.770 (M) und 2.730 (E) Gramm bei 50cm Länge.

    Von Anfang an haben die beiden nicht gut gegessen (meiner Meinung nach), aber haben gut zugenommen.

    Bei mir hat sich dann leider eine Wochenbettdepression gebildet, mit der ich in psychologische Behandlung bin.

    Wir haben zu Anfang Aptamil Pre mit Aventflaschen gefüttert. Das ging nicht wirklich gut und irgendwann haben wir dann auf NUK First Choice Flaschen umgestellt.

    Die beiden tranken so 20-30ml gut und dann fingen sie an zu weinen. Sie wurden augenscheinlich nicht satt, denn als wir auf Milchsauger umgestellt haben, steigerte sich die Menge ganz erheblich. Wir hatten auch mal Mengen von 100 - 130ml pro Mahlzeit.

    Jetzt wurden die beiden erst geimpft und dann kam im Anschluss eine Erkältung. Die beiden tranken wieder schlechter und hatten dann auch nur noch unterdurchschnittlich zugenommen:

    Hier mal die Gewichtswerte:
    M:

    30.07: 2.800 gr
    03.08. 2.920 gr
    06.08. 3.070 gr
    11.08: 3.130 gr
    16.08: 3.350 gr
    31.08: 3.490 gr
    07.09: 3.700 gr
    15.09: 3.950 gr
    21.09: 4.130 gr
    28.09. 4.450 gr
    05.10: 4.560 gr bei 57cm
    10.10: 4.650 gr

    Die Werte von E. sind ungefähr gleich.

    Leider habe ich letzte Woche dann gedacht "Die müssen mehr essen" und habe alle 3 Stunden die Milch in die beiden "gepumpt", egal ob sie wollten oder nicht. Ich weiß, dass das ein Fehler war. Ich ärgere mich auch schon total.

    Folgendes Verhalten haben wir jetzt nämlich (hatten wir aber vorher auch schon):
    Kind zeigt dass es Hunger hat (zumindest meine ich das):
    Ich gebe die Flasche. Manchmal trinkt das Kind dann ein bisschen, fängt dann an zu zappeln, sich zu überstrecken und weint.
    Manchmal schaffen wir aber auch 80ml ohne Probleme!
    Manchmal weint das Kind von Anfang an.

    Ich höre dann jetzt sofort auf, stelle die Flasche weg und versuche dann nach ein paar Minuten noch mal. Oft ohne Erfolg.

    Die Trinkmengen heute waren entsprechend:
    2:30 Uhr 60 bzw. 100ml
    6:25 Uhr 90 bzw. 50 ml
    7:20 Uhr Nachschlag E 40 ml
    7:50 Uhr Nachschlag M 30 ml
    9:30 Uhr 20 bzw. 80ml
    10:00 Uhr Nachschlag E 50 ml
    13:20 Uhr 50 bzw. 70 ml
    16:20 Uhr 80 bzw. 60 Ml (in 3 Etappen....)
    17:50 Uhr Nachschlag beide 10 ml
    19:30 Uhr 30 ml beide

    Jetzt schlafen beide schon 3 Std. ohne Hunger zu bekommen.

    Wir kommen heute, wenn gleich bei der Fütterung alles "gut" läuft, vielleicht auf einen halben Liter pro Kind. Das ist doch zu wenig.

    Ich habe die Tipps von Ute schon beherzigt. Wir haben meist keine Probleme mit Vakuum, wir drehen jetzt die Flaschen, wenn sie saugen öfter.
    Heute haben wir versucht statt Aptamil Pre, Beba Pro zu geben. Das haben sie aber auch nicht genommen (wie lange muss man das versuchen, bis sich da eine Änderung einstellt)

    Ich versuche jetzt ganz ruhig zu sein, lächle die beiden beim Füttern an (versuche nicht zu weinen) und lobe die beiden mit ruhiger Stimme. Ich füttere an 2 verschiedenen, aber immer gleich bleibenden Orten im Haus. Kein Radio oder so an. Wenn das zweite Baby weint, dann kann ich aber nicht viel machen.

    Der Kinderarzt findet die Gewichtszunahme noch o.k., hat auf mein "sie essen schlecht" aber auch nicht reagiert letzte Woche. Er meinte, das könnte noch von der Erkältung kommen. Er meinte auch, dass es nicht notwendig sei, Spezialnahrung zu geben, aber da hatte ich auch noch nicht aufgeschrieben, wie wenig die beiden trinken.

    Mir geht es echt dreckig. Ich habe jetzt schon im Internet (böse böse) über Fütterstörungen gelesen. Mein Kinderarzt hat diese Woche Urlaub. Ich bin fast soweit, dass ich in einer Spezialklinik hier (1,5 Std. entfernt) anrufe und frage, ob ich kommen kann. Ich habe das Gefühl, alles falsch zu machen und total zu versagen. Gsd. bekomme ich Antidepressiva, sonst wäre ich wahrscheinlich noch aufgelöster.

    Meine Hebamme kommt morgen auch noch mal (ausnahmsweise) vorbei. Vielleicht hat sie ja noch eine Idee.

    Vielleicht habt ihr aber auch noch Ideen.
    Vielen Dank
    Tini
     
  2. AW: Zwillinge (13.Wochen) trinken schlecht

    Hallo Nordlicht

    ähnliche Probleme hatten wir auch. Mit 8 Wochen hat der kleine Mann auf einmal angefangen zu schreien beim füttern.

    Mittlerweile glauben wir, dass es daran lag, dass er einfach keinen Hunger hatte. Wir dachten er hätte hunger aber dem war nicht so. er war zwar etwas weinerlich, aber wenn wir ihm die flasche gegeben haben, hat er ein wenig getrunken und nur geweint. Also was haben wir gemacht, so lange wir möglich die Mahlzeit hinauszögern und siehe da auf einmal trank er viel. Manche Babys trinken immer mal gerne (wie unsere große) aber manche nur dann wenn sie wirklich hunger haben (wie unser kleiner).

    Dann haben wir auch noch wenn er getrunken hat nach 30 oder 50 ml abgesetzt und Bäuerchen machen lassen, danach trank er dann auch weiter. Aber er hat geschimpft bzw geweint, wenn wir seine Mahlzeiten unterbrochen haben. Hat aber funktioniert.

    wenn gar nichts ging, haben wir ihn auf den Arm genommen und geschaukelt und dann das Fläschen. Geht aber nicht wenn der zwerg sehr schwer ist.

    Mit diesen "Methoden" haben wir seine Trinkmenge steigern können aber auch sein Rhythmus ist alle 3-4h.
    Zu trinken gibt es bei uns Aptamil Pre.

    Vielleicht hilft es dir.

    Viel Erfolg und es wird besser.
     
  3. Jasi

    Jasi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Zwillinge (13.Wochen) trinken schlecht

    Passiert das in jeder Position in der ihr Füttert? Also hälst du sie immer gleich?
     
  4. AW: Zwillinge (13.Wochen) trinken schlecht

    ich halte sie fast immer gleich, aber das passiert auch im Liegen... Nachts, wenn ich sie wecke (wir wecken nr.2 wenn nr 1 durch ist), dann trinken sie oft besser!

    ich habe das Gefühl ihre Hungerzeichen nicht richtig zu deuten. Vorhin weinten beide und schnulli half nicht, also Flasche gemacht. M. hat auch den mund aufgemacht und dann doch nur 20ml getrunken. ich glaube, sie hat hunger, aber sie trinkt nicht....bei E. ist es ähnlich gelaufen. Ein paar Schlucke und dann Gemecker.

    Ich höre jetzt auch immer auf, wenn sie meckern.

    Kann es sein, dass sie doch wieder S Sauger wollen (also Teesauger?)
     
  5. Jasi

    Jasi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Zwillinge (13.Wochen) trinken schlecht

    Ein Versuch wäre ein Saugerwechesl auf jeden Fall wert denke ich.
    Allerdings würde ich nicht nochmal runter gehen.....Anstrengendes saugen frustriert denke ich noch eher.

    Ich hab kurz an eine blockade denken müßen...also das ihnen einfach die Position unbehagt...aber ich weis nicht wie groß die Wahrscheinlichkeit da bei gleichzeitig beiden wäre.
    Aber wenn sie so auch weinerlich sind....wäre eine Abklärung da vielleicht auch ganz gut.

    Ich denke einiges macht auch deine unruhe....versuche ruhig zu bleiben....sie haben ja kein bedenkliches Gewicht.
    Versuch viel lockerer daran zu gehen.
    Mach vielleicht einen Strich für dich...und beginn einfach nochmal von neu. Setz dich und auch die Zwei nicht unter druck.

    Hast du irgendwie Hilfe?
    Ich denke zwei auf einmal...da würde ich auch sehr unruhig sein :oops: ....
    Ich drücke dir die Daumen!

    Und wie gesagt...erstmal Kopf hoch.....versuch nicht ZU viel zu lesen.....fang nochmal neu an...und versuch dein Bauchgefühl wieder hören zu können :bussi:
    Sehr wichtig ist, denke ich vor allem das es dir ganz bald besser geht.....vielleicht sitzt nämlich genau dort euer knoten.
     
  6. AW: Zwillinge (13.Wochen) trinken schlecht

    Wir waren 4 Wochen nach der Geburt schon bei einer Osteopathin, die hat aber so nichts gefunden.

    Meine Hebamme war nochmal da (dankenswerterweise) und meinte, ich sollte doch noch mal zum Arzt gehen, denn vielleicht ist die Erkältung auf die Ohren geschlagen.

    Wir sind ja von Avent schon zu Nuk gewechselt, das hat auch ganz gut geklappt und sie tranken mehr. Sie haben ja auch noch zugenommen, aber eben nicht so viel, wie sie sollen....
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Zwillinge (13.Wochen) trinken schlecht

    siehe bitte @ Zwillingsmamas

    :bussi:
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Zwillinge (13.Wochen) trinken schlecht

    Tini, melde dich bitte bei mir.

    ute@babyernaehrung.de ich würde gerne mit dir telefonieren
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...