Zweimal im DRK Chemnitz-Rabenstein entbunden

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von contessa1978, 4. Dezember 2005.

  1. Mein erster Sohn kündigte sich mittels Blasensprung am 03.05.2004 um 21.30Uhr auf der Vorstandssitzung meines Reitvereins an. Ich fuhr dann nach Hause aktivierte meinen Mann duschte und wir fuhren dann ins Krankenhaus (wohlgemerkt mit kaputten Stoßdämpfern). Ca. 1.00 Uhr setzten dann langsam die ersten Wehen ein. Um 3.00 Uhr hatte ich richtige Geburtswehen. 6.51Uhr kam mein Sohn Jean-Luc nach ca. 6 Presswehen zwar mit Nabelschnur um den Hals aber gesund mit 51cm und 3010g zur Welt.:schnuller

    Im Oktober des gleichen Jahres erfuhr ich das ich wieder schwanger bin.
    Am 25.07.2005 fuhr ich zu meiner Hebamme, weil ich dachte das Fruchtwasser abgegangen wäre. Es war aber nur der Gebärmutterpropf und der Gebärmuttermund war noch zu. Langsam etwas ungeduldig, wollte ich ausprobieren ob sich schon Wehen anregen lassen und mixte mir einen sogenannten Hebammencocktail (egelhaft). Nach 4 Stunden bekann er zu wirken und zwar besser als mir lieb war. Den ich wußte nicht was ich als erstes machen sollte k....n oder Wehen veratmen, weil diese gleich mit 3min. Abstand anfingen. Meine Hebamme war dann 1.30 Uhr bei mir und untersuchte mich und wir fuhren dann ca. kurz nach 2 Uhr in die Klinik. 2.30 Uhr waren wir da. Nach dem CTG gings in den Kreissaal und kaum 5 Minuten nachdem ich mich hingelegt habe, begannen die Presswehen und 3.30 Uhr kam dann Quentin mit 50cm und 3020g ruck zuck auf die Welt.:uta:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. geburtsbericht krankenhaus rabenstein

Die Seite wird geladen...