zufüttern-mehr trinken?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von ninasun, 20. April 2004.

  1. hallöchen,

    mein sohn luca( 5 monate) bekommt seit 3 wochen mittags ein gläschen, zur zeit isst er gemüseallerlei ein dreiviertel glas, am nachmittag isst er ein halbes glas babyapfel oder sonstiges obstgläschen.

    meine frage: da sein stuhl zur zeit in "würsten" herauskommt, ich würd mal sagen, mittelweiche konsistenz und ich ihm beim herausdrücken helfe, indem ich ihm bei offener windel die füße wie im schneidersitz auf den bauch drücke, damit er besser anschieben kann, funkjtioniert das sehr gut,
    :bravo:

    muss er jetzt mehr zusätzlich schon trinken ausser mumi, da er ja auch schon mehr isst, er trinkt nicht aus der flasche, da wird er voll wütend, sondern aus der trinklerntasse wasser oder verdünnten kamilleentee!

    frage 1: wieviel mehr muss er trinken
    frage2: gewöhnt er sich eh nicht durch meine beine an den bauch pressen, an das, dass ich ihm beim stuhlgang helfe?

    danke für eure antworten, ich freu mich schon sie zu lesen

    liebe grüße ninaSunMum :) :bravo:
     
  2. hallo ninasun und willkommen!

    lies bitte zum thema obst das hier und allgemein zum thema beikost in dem alter bitte das hier

    sobald dein kleiner beikost bekommt, muss er auf jedenfall zusätzlich zu mumi trinken! schnabeltasse ist perfekt :bravo:

    1. wieviel er trinken muss ist so eine frage... wieviel passt in ihm rein? :-D bei meinem alten kinderarzt hing eine tabelle, von 400-600ml wasser/tee war in dem alter die rede, wenn ich mich recht errinere. manche mutter ist aber froh, wenn ihr baby 100ml am tag trinkt. es hängt auch davon ab, wieviele mahlzeiten durch beikost ersetzt wurden. ein vollgestilltes baby, oder eins das nur flaschen bekommt, würde 800-1000ml milch am tag trinken. versuche diese menge zu erreichen, mumi+wasser am tag (insgesamt).

    2. langsam sollte er von alleine können. ute sagt immer, keine "stuhlkosmetik" betreiben (betrifft auch das obst). lies bitte dazu das hier und melde dich wieder, wenn fragen noch offen sind.

    grüsse,
    gabriela
     
  3. zufüttern - mehr trinken

    danke für die schnelle antwort,

    ich werd heute mal versuchen, dass luca mehr trinkt aus seiner trinklerntasse.
    muss das wasser unbedingt abgekocht sein, wir haben hier bei uns im haus "granderwasser", ein sehr gutes und wiederbelebtes wasser!

    das mit den massagen bzgl der verstopfung probier ich auch gleich mal, hoffe es ist ihm eine unterstützung!

    ob ich jetzt mit den obstgläschen aufhören soll, bin ich mir nicht ganz im klaren, da ich ja langsam abstillen möchte und ich mir so nicht sicher bin, wie ich sonst die brustmahlzeit am nachmittag ersetzten sollte, oder würde er da jetzt schon einen brei bekommen und wenn ja welchen?

    danke für die antwort

    ninasunMum
     
  4. hast du meine links gelesen? ich weiss, es sind einige seiten, aber es lohnt sich. schau bitte hier: www.babyernaehrung.de/entwicklung.htm

    1. das wasser zum trinken muss nicht abgekocht sein, wenn die qualität stimmt. ich würde trotzdem vorsichtshalber für das erste 3/4 jahr abkochen oder babywasser kaufen (achte auf stiftung waren oder öko test!).

    2. nimm für die nächste beikostmahlzeit einen getreide-milchbrei, am abend. im beikost bereich auf utes seite findest du verschiedene typen von milchbrei erklärt, ute empfehlt meistens miluvit mit von milupa. das obst würde ich ganz weg lassen, das sind nur leere kalorien, es ersetzt keine komplette mahlzeit und trimmt nur auf süss. ein obst-getreide brei ist die dritte beikost die eingeführt wird, mit betonung auf getreide. also erste beikost gemüse/milchbrei, dann je nach 1. beikost milchbrei oder gemüse, als drittes obstgetreide (mit 6-7 monaten). bitte aber nicht zu schnell die mahlzeiten ersetzen, gerade weil dein baby noch so jung ist! eine mahlzeit alle 4 wochen ersetzen wäre ideal, hängt auch vom baby ab wie begeistert es ist vom löffeln.

    wie willst du abstillen? du brauchst für das nächste halbe jahr (mindestens!) noch ein muttermilch ersatz (also flasche), wenn du nicht mehr stillst? nicht umsonst heissen die babys im ersten jahr "säuglinge", es brauchen noch mind 1 milch-saug-mahlzeit bis ende des 1. lebensjahres. wenn du partout nicht mehr stillen willst oder kannst, kannst du versuchen eine flasche einzuführen. schau bitte hier: www.babyernaehrung.de/zwiemilch.htm ich würde aber, wenn machbar, noch eine weile stillen, das ist praktisch und kostet nichts.

    nimmt dein baby gut zu? 3/4 gläschen ist ok, aber noch keine portion. gemüseallerlei ist eher etwas für "fortgeschrittene", verusche in dem zarten alter 1-2 gemüse pro mahlzeit, nicht mehr. für die sättigung ist ganz wichtig, dass du kartoffel dazu gibst und 1EL öl (rapsöl oder maiskeim) pro portion. sonst fütterst du, aber dein baby wird davon ncihts satt, es ist keine kaloriengerechte mahlzeit. www.babyernaehrung.de/karotte.htm

    tee bitte nicht mehr als 200ml am tag und bei bauchprobleme oder verstopfung, probiere ein wohlfühltee von milupa oder ein vergleichbarer bauchwehtee (zb mit anis/kümmel).

    grüsse,
    gabriela
     
  5. danke für deine ausführliche antwort.

    ich werd jetzt mal versuchen, das obst wieder wegzulassen, witzigerweise war luca eh nicht so begeistert davon, das gemüse schmeckt ihm besser!

    ist es okay wenn ich zb spinat mit kartoffel oder zucchini mit kartoffel probiere und wenn ich öl dazugebe, kann es auch kaltgepresstes olivenöl sein, oder ist das nichts für babys? an sich wär das olivenöl ja eines der gesündesten öle?!

    da du schreibst, dass ich mir gedanken machne sollte, wegen einer milchflasche: was mahce ich wenn er keine flasche akzeptiert?! :shock:
    ich hab aventflaschen zu hause, nuk first choice und andere und keine mag er, er wird richtig genervt, wenn ich ihm eine hinhalte und probieren will, dass er trinkt?!

    bzgl des milchbreis, stopft der? :o

    bis bald

    ninaSunMum :D
     
  6. kochst du selber? ich würde gerade bei spinat die finger weg von selberkochen lassen, wegen der nitratbelastung. spinat bitte nur aus glas im 1 jahr. die gläschen sind praktisch und vorallem schadstoffkontroliert, haben einen gleichbleibenden anteil an vitamine usw., die empfehlt ute als erste wahl. wenn du das selber kochen bevorzügst, koche am besten täglich frisch (nicht einfrieren!) und nicht zu lange (am besten schonend dampfen). zucchini+kartoffel ist ganz ok. pastinake, karotte und kohlrabi kannst du ebenfalls nehmen, die sind allergenarm und man kann sie in den ersten beikostmonaten gut miteinander kombinieren. 3-4 gemüsesorten reichen aus, babys brauchen keine abwechselung, das kommt später.

    olivenöl auf KEINEN FALL! das ist nichts für babys (kalt gepresste öle allgemein nicht)! nimm bitte einen rapsöl (ute empfehlt rapunzel, im bioladen, ich nehme rapsö, aus dem supermarkt, ist auch bio) oder ein keimöl (zb mazola).

    dass er die flasche nicht akzeptiert, das kann gut passieren. solange die brust zu verfügung steht, sehen viele babys nicht ein, warum sie die flasche nehmen sollen. es liegt nicht unbedingt an das flaschensystem, sondern an dich als milchbar. wenn abstillen, dann füttert am besten papa die flasche während du weg bist. ihr braucht viel geduld und ausdauer, bis der kleine die flasche akzeptieren wird.

    ich frage dich nochmal, MUST DU ABSTILLEN? wenn das sich irgendwie vermeiden lässt, dann stille noch ein paar monate. wenn in 1-2 monate 3 brustmahlzeiten vollständig ersetzt sind, dann stillst du nur noch morgens und evtl. abends, das lässt sich sogar mit einer arbeit vereinbaren. den ärger mit der flasche würdest du dir und deinem sohn dann sparen. sei vorsichtig mit dem druck "jetztr muss die flasche oder das löffeln klappen", darauf reagieren die babys empfindlich und machen oft genau das gegenteil, was man von ihnen erwartet.

    milchbrei stopft nicht. was verstopfung verursacht (nach der beikosteinführung), ist die fehlende flüssigkeit. daher unbedingt wasser zum trinken anbieten.

    :winke: gabriela
     
  7. hallo gabriela,

    vielen, vielen dank für deine ausführlichen antworten.

    zu deiner frage ob ich abstillen muss, nein ich muss nicht, und will auch noch weiterstillen, ich hatte nur eine falsche vorstellung davon, wie schnell eine brustmahlzeit ersetzt werden soll.

    spinat werden wir heute probieren aus dem gläschen, selber kochen tue ich den spinat für luca nicht, höchstens mal irgendwann kartoffelpüree oder so was in die richtung.

    das rapsöl werd ich mir auch besorgen und mir schön mit allem zeit lassen, außerdem war ich heute bei einer stillambulanz das ist auch so eine art beratung bei uns hier in österreicht und jetzt bin ich in allem dank deiner und der forumsunterstützung und auch von dem heutigen termin wieder positiv eingestellt, ich denke mal ich hatte ein tief in den letzten tagen.

    danke für die anregungen und ich melde mich wieder

    lg ninaSunMum :bravo:
     
  8. hallo gabriele,

    jetzt hätte ich doch noch ne frage an dich:

    war heute im dm und hab mir die verschiedenen breisorten angesehen, bei uns hier bekomme ich von miluvit nur die grießbreie mit vanille oder kakao. sind das die die du gemeint hast?

    und meine frage dazu, auf der zubereitungsanleitung steht, man solle vollmilch nehmen, ich dachte babys bekommen noch keine vollmilch, irgendwie bin ich jetzt leich verwirrt, kannst du mir diesbezüglich nochmals einen rat geben?

    danke
    ninaSunMum
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...