zu schwacher Muskeltonus

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von AndreaLL, 9. Juli 2004.

  1. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    wir hatten heute einen Termin bei der Frühförderung, und ein Ergebnis ist, dass Max einen zu schwachen Muskeltonus hat :( . Die beiden sehr netten Therapeutinnen haben sich heute zum dritten Mal mit ihm beschäftigt. Dabei fiel wieder auf, dass er in all seinen Bewegungen verlangsamt ist, auf eine bestimmte Art sitzt (breit sitzt/mir fehlt der Name), und mal wieder stärker seibert (was eine Zeit lang komplett weg war :( ).

    Vom Kopf her konnte ich das erst einmal nicht verstehen, denn Max ist ein Kind, dass Bewegung nicht scheut. Er hüpft, tanzt, springt, spielt sehr gerne "Fußball", klettert neuerdings in den Fliederbaum unserer Nachbarn :-? ,... Aber er ist in allem sehr behutsam :eek: .

    Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Sache?

    Anfangs waren wir übrigens bei der Frühförderstelle, weil wir uns Sorgen über Max' Sprachentwicklung gemacht haben. Mittlerweile hat er sich aber gut entwickelt. Die Sprachtherapeutin sieht zur Zeit keinen Handlungsbedarf für ihren Aufgabenbereich. Er sei zwar an der unteren Grenze, wollte man sein Sprachverhalten bewerten. Aber er hat eben sehr große Fortschritte gemacht in den letzten 6 Monaten :bravo: .

    Ich muss das Ganze wohl erst einmal "verdauen",

    schönen Abend für euch,
     
  2. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Johannes hat eine Rumpfhypotonie, also zu wenig Muskelspannung im Rumpfbereich. Wir machen schon bald ein Jahr Krankengymnastik deswegen und es wird immer besser. Allerdings ist er in seiner Entwicklung schon langsamer als andere Kinder (mit 16 Monaten noch kein freies Stehen, geschweige denn Laufen) und man merkt auch, daß er sich schwerer im Raum orientieren kann als nicht-hypotone Kinder und deswegen öfter abstürzt/hinfällt. Daher wohl auch sein ausgeschlagener Zahn... :zahn: Aber er holt gut auf und mit seiner Mobilität wird es immer besser, sodaß ich optimistisch bin, daß man irgendwann nichts mehr davon merken wird.

    Dier Erzieherin in Christinas Zwergengruppe hat selbst mehrere hypotone Kinder, denen allen mit KG sehr gut geholfen werden konnte. Sie meinte, daß das sehr viele Kinder haben, nur bei vielen fällt es z.B. erst auf, wenn sie in der Schule beim Sport nicht mithalten können. Mit Krankengymnastik kann man das aber wirklich gut wegtrainieren!

    Ich wünsche Euch alles Gute,
    LG, Bella :blume:
     
  3. Andrea

    Andrea Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berndorf
    Homepage:
    Leider kann auch ich dir da nicht wirklich weiterhelfen. Ich hoffe für dich, dass du bald bessere Antworten bekommst - die Ungewissheit kann einen oft fertig machen.
    Ich wünsch euch viel Glück und halte uns auf dem Laufenden.

    Ps.: Was sagt der Arzt?
     
  4. Liebe Andrea!

    Die Ursachen sind nicht eindeutig feststellbar bei Problemen mit dem Muskeltonus. In jedem Fall aber liegt eine Hirnreifungsverzögerung oder -störung vor, die das Gehirn kompensieren lernen kann. Das Ganze ist ein Wahrnehmungsproblem: In Muskelspindeln wird die Muskelspannung "gemessen", an das Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet und gegebenenfalls korrigiert durch dementsprechende Nervenimpulse. Wenn innerhalb dieses "Schaltkreises" etwas nicht richtig vernetzt ist, zu den Muskeln hin, kommt es zu solchen Problemen. Das ist ein sehr komplexer Vorgang, über den man sich einfach nur wundern kann, dass er überhaupt funktioniert. Die Grenze dabei ist auch fließend, wir kennen es alle, dass wir an einem schlechten Tag nicht recht in die Gänge kommen und mal was fallenlassen, weil unser Hirn es grad nicht auf die Reihe bekommt, das heißt jeder hat so seine minimale cerebrale Dysfunktion :wink:, aber ausschlaggebend ist, wie man im Alltag zurechtkommt.

    Kinder sind noch ganz frisch dabei, ihr Gehirn zu vernetzen und deshalb ist es gut, dass sie Hilfe dabei bekommen, wenn eine Auffälligkeit da ist. KGs machen das oder auch Ergotherapeuten in Eurem Fall sind die richtigen Ansprechpartner.

    Dass Max sich gern bewegt und tobt ist super und auch ein Zeichen dafür, dass er sich die Reize holt, die er braucht, denn durch die Informationen, die er dabei bekommt, trainiert er diesen oben genannten Schaltkreis. Evtl. bracuht er einfach mehr Input als andere Kinder, um sein Hirn zu vernetzen. Die Therapeuten geben dann noch einmal gezielte Anregungen, die er gut verwerten kann.

    Das Ganze hängt eng mit dem Gleichgewicht zusammen. Schaukeln wäre toll für ihn, evtl. schafft Ihr eine Hängematte an, in die er sich reinsetzen kann? Rollbretter sind auch klasse, wenn Ihr Platz habt:

    http://www.sport-thieme.de/shop/pe-18_zanox+ib/art=612012201

    ist jetzt nur ein Beispiel, da finden sich auch noch andere Modelle.

    Ich hab grad beim Googeln nach den Rollbrettern diesen Artikel gefunden, den find ich gut:

    http://www.kindergartenpaedagogik.de/957.html

    Lieben Gruß!!!!! :bussi:
     
  5. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Märilu
    Tolle Erklärung Kerstin. Ich überlege schon seit einer Weile, wie ich das erkären könnte. - Danke.

    @ Andrea
    Ganz wichtig. - Der Kleine kann sich gut weiterentwickeln, braucht vielleicht noch etwas Zeit, gute Übungen und entsprechende Unterstützung.

    Mir ist auch noch eingefallen, was du auch gut mit ihm auf einem Gymnastikball turnen kannst. (Erzähl ihm doch eine Geschichte auf dem Ball oder mach Hoppe Hoppe Reiter ...)
    Zunächst sitzen, wenn es ihm viel Freude macht, dann kann er sich auch darauf legen und z.B. Gegenstände vom Boden aufheben. Das stärkt besonders die Rumpf- und Rückenmuskulatur.
    Wichtig, dass du immer mit einer Hand die arbeitende Muskulatur unterstützt, damit er nicht einbricht und die Lust verliert. Aber nimm ihm nicht alle Arbeit ab.

    Allerdings solltst du jetzt auch nicht anfangen nur noch Übungen zu machen. Dann macht es keinen Spaß mehr. :o
     
  6. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  7. Ja, wir haben das von Jako-o. Für den Hausgebrauch reicht es. Wenn ich ein Kind hätte, das Probleme mit dem Muskeltonus hat, würde ich mir aber überlegen, ob nicht doch eines der Anderen anzuschaffen geht, trotz des Preisunterschiedes. Optimal sind die von Jako-o nicht, die ergonomischen sind schon ausgefeilter. Wäre aber evtl. mit der Therapeutin zu besprechen, das kommt auch genauer auf den Therapieschwerpunkt an.

    Lieben Gruß
     
  8. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Andrea:
    Ein kleines Mutmach-Posting:

    Fridolin hatte eine sehr auffällige Hypotonie und war in seiner grobmotorischen Entwicklung sehr verzögert. Mit Geduld und Spucke und Physiotherapie hat sich das ausgewachsen. Schwimmen hat seeehr geholfen, das haben wir verschrieben bekommen und hatten Anleitung durch eine Physiotherapeutin. Vielleicht könnt Ihr das auch bekommen?

    Außer einer Neigung zu leichtem Rundrücken ist Fridolin überhaupt nix mehr anzumerken! Dabei ist er eher bewegungsfaul, nicht so wie Du Max beschreibst.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. schwacher muskeltonus

    ,
  2. schwacher muskeltonus bei kindern übungen

    ,
  3. schwacher muskeltonus kind

    ,
  4. schwacher muskeltonus bei kindern,
  5. muskeltonus erhöhen bei kindern,
  6. schwacher tonus kind,
  7. schwacher muskeltonus baby,
  8. Behandlung schwacher muskeltonus baby,
  9. baby wenig muskelspannung,
  10. kind 1 jahr keinen muskeltonus
Die Seite wird geladen...