ziemlich unsicher mit selberkochen

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Tigermama, 21. Juli 2002.

  1. Hallo Ute,

    das hört sich jetzt vielleicht ein bisschen blöd an, aber ich nehme mir schon ziemlich lange vor für meinen Sohn (1 Jahr ) zu kochen. Als es mit der Beikost anfing, dachte ich mir ich nehme lieber Gläschen da kann ich nichts falsch machen, und ich weiss dass er alles bekommt was er braucht. Jetzt möchte ich aber gerne selbst kochen, trau mich aber nicht so recht. Ausserdem habe ich etwas Bedenken ob er dann auch aussreichend isst. Mein erster Versuch mit einem stinknormalen Kloss(kein Fertigprodukt) mit etwas Sosse schlug irgendwie fehl, Florian hat die Hälfte gegessen und dann wollte er gar nichts mehr. Völlig entmutigt gab es am nächsten Tag halt wieder Gläschen und er hat es fast aufgegessen. Es ist vielleicht auch noch ein bisschen schwíerig, da mein Kleiner erst 4 Zähne hat. Bitte ein paar aufmunterndere Worte. Ausserdem möchte ich Ihm abends gerne Brot geben und keinen Brei mehr, aber da er so wenig Tagsüber trinkt, habe ich etwas Bedenken wegen dem Flüssigkeitsmangel. Ist das sehr schlimm, denn er trinkt grundsätzlich nichts zu den Mahlzeiten.
    Danke für die Hilfe

    Tigermama mit Florian (23.06.01)
     
  2. Brigitte

    Brigitte Für mich reicht kein Titel

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    zw. Augsburg und München
    Homepage:
    Hallo!
    Wir hatten vor ein paar Wochen genau dasselbe Problem. Ich wollte Maximilian von den Gläschen auf Selbstgekochtes umstellen. Die ersten 2 bis 3 Male war das echt totaler Frust :-(. Er hat ein paar Löffelchen gegessen, danach war sein Mund wie zugenagelt :D und er hat erst wieder zum Essen angefangen, als es Gläschen gab. Und dann hat`s doch plötzlich geklappt! Ich habe gekocht, mir etwas davon auf meinen Teller und auf seinen Teller. Als er dann gesehen hat, was ich gegessen habe, wollte er natürlich sofort auch was davon essen :-D . Naja, nach ein paar Tagen ging`s dann, ohne dass ich was gegessen habe. Mittlerweile liebt er Selbstgekochtes und verschmäht Gläschen....
    Ich habe übrigens den Eindruck, dass Selbstgekochtes um einiges mehr satt macht als Gläschen (obwohl ich ja da auch immer Öl mit reingegeben habe).
    Hab Geduld, es klappt bestimmt!!!!!! :bravo: :bravo:
    Wegen dem Trinken, ich würde ihm immer wieder was anbieten. Es ist eigentlich schon wichtig, dass er genügend Flüssigkeit zu sich nimmt.
    Liebe Grüße
    Brigitte
    :bravo:
     
  3. Hallo Tigermama,

    bei mir war das auch so. Mia wollte keine Gläschen mehr, sondern nur das, was wir gegessen haben. Es ist mir so schwer gefallen, das Richtige für Mia zu finden. Schau doch mal bei www.kinderrezepte.de nach. Da habe ich wirklich tolle, supereinfache Rezepte gefunden, die sie auch gut essen kann (auch mit wenig Zähnen :-D )

    Wir haben uns jetzt daran gewöhnt und es klappt auch prima. Ich esse Mittags immer mit ihr mit. Dann isst sie viel besser und mehr, wie alleine.
    Im Allgemeinen finde ich auch, dass Selbstgekochtes immer schneller und mehr sattmacht, wie Gläschen. Aber ich denke, wenn sie auffhört, dann reicht es ihr wirklich.

    Grüße Kerstin :D
     
  4. Vielen Dankf fürs Mutmachen

    Hallo,

    vielen Dank fürs Mutmachen! Ich glaube ich werde dann mal anfangen, bzw. weiterprobieren!
    Werde gleich mal zu den Kinderrezepten schauen!

    Schönen abend

    Tigermama mit Florian(23.06.01)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...