Zahnverfärbung durch Antibiotika

Dieses Thema im Forum "Zahnen" wurde erstellt von Wintermädchen, 9. August 2004.

  1. Nach nun 5Wochen Antibiotikagabe haben sich der Rand der oberen 4Zähnchen bei Mäuschen verfärbt.
    Nun waren wir heute beim Zahnarzt, der bestätigte die Verfärbung und sagte das die Zähne demineralisiert wurden und somit eine Polierung nichts bringen würde.
    Die Stellen würden etwas noch verblassen, aber dann so bleiben bis die anderen Zähne (also in einigen weit entfernten Jahren) kommen.
    Wir müssen ihr nun einmal wöchentlich einen Flouridlack raufmachen und das wars.
    Ist das wirklich alles was wir machen können?

    lG,I.
     
  2. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Keine Ahnung... :???: Ich habe als Vierjährige ein Antibiotikum bekommen, das mir meine bleibenden oberen Schneidezähne leuchtend gelb gefärbt hat! :o Machen kann man da gar nichts, da die Zähne durch und durch verfärbt sind, höchstens drüberlackieren. Bislang hat das die Kasse gezahlt, doch wer weiß, wie das in Zukunft sein wird... Das AB von damals wurde übrigens deswegen vom Markt genommen, ich hätte gedacht, daß sowas nicht mehr vorkommt???

    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, daß es mit der Verfärbung nicht schlimmer wird,
    LG, Bella :blume:
     
  3. Drüberlackieren meinst du?
    Kannst mir mehr darüber sagen?

    Meine größte Sorge ist die, das Mäuschen später in der Kita deswegen gehänselt wird, wie "du hast ja schlechte Zähne", obwohl das ja gar nicht so ist.


    lG,I.
     
  4. Hallo

    Es gibt noch einige Antibiotikums und auch Eisenpräparate die diese Verfärbungen hervorrufen,bei uns in der Praxis waren oft Kinder und völlig umsorgte Eltern die nicht wussten was zu machen ist , da kann man leider wenig machen . Und muss den Zahnwechsel abwarten , versiegeln bringt zwar was , kann man aber auch nur in den Fissuren machen , aber die Verfärbungen sind oft an den Stellen wo der Fissurenversieglungslack nicht hält...Aber die Verfärbungen können auch ganz oder teilweise weggehen ..

    Liebe Grüsse
    Yvonne


    Liebe Grüsse
    Yvonne
     
  5. Den F-Lack machste drauf um den Zahn ein wenig mehr Schutz zu geben und wiederstandsfähiger zu machen , da ihm ja Mineralien entzogen wurden , und man ihn dadruch ein wenig stärken will

    Liebe Grüsse Yvonne
     
  6. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Mein alter Zahnarzt zu Hause hat mir alle paar Jahre einen weißen Lack auf die gesamte Frontfläche der oberen Schneidezähne gemacht - keine Ahnung, was genau das war. Beim letzten Mal meinte er jedoch, er hätte jetzt was Neues, was länger hält, und das war vor fast 7 Jahren! Es hat also wirklich gut gehalten. Allerdings wird die Lackschicht mit der Zeit immer dünner und bröckelt auch am Rand ab. Bei mir kommt das Gelb inzwischen auch wieder durch und ich weiß noch nicht so recht, was ich machen soll. Mein jetziger Zahnarzt meinte, am besten Keramikplättchen drauf machen, dann hätte ich ein für alle Mal Ruhe, aber das wird sicher nicht billig... :???: Bei Milchzähnen wird man so einen Aufwand bestimmt nicht treiben.

    Den Vorwurf mit den schlechten Zähnen kenne ich auch. :-? Was meinst Du, wie oft ich früher gefragt wurde, ob ich stark rauche (dabei bin ich Nichtraucher!!!) oder mir die Zähne nicht richtig putze?!? Ein idiotischer Assistenzarzt hat mich auch mal zusammengesch*** wegen meiner mangelnden Zahnhygiene und wollte die vermeintlichen "Beläge" abschleifen. Da war ich so ca. 15 Jahre alt und konnte mich verbal noch nicht so wehren; also fing er an und erst, als er auf den Nerv kam und ich fast vom Sitz gesprungen wäre, mußte er einsehen, daß die Verfärbung doch nicht vom schlechten Zähneputzen kommt...

    Frag doch mal Euren Zahnarzt, was man so machen kann; mittlerweile müßten sie ja doch weiter sein als zu meiner Zeit und vielleicht gibt es ja auch was für Milchzähne. Oder Ihr habt Glück und die Verfärbungen gehen tatsächlich wieder weg!

    LG, Bella :blume:
     
  7. vielen Dank für eure ausführlichen Antworten.
    Nun ich muss wohl einsehen, das man nichts weiter machen kann außer diesem Flouridlack zum Schutz. Werde aber trotzdem nochmals nachhacken beim Zahnarzt bzgl. Fissurenversieglungslack.

    Und insgeheim bleibt mir noch ein wenig Hoffnung das die Stellen verblassen.

    Alles nur wegen einer einzigen kleinen Zecke, eine wochenlange Tortour mit AB, Zahnverfärbung und es hat noch kein Ende, denn das AB hat nicht 100% angeschlagen und wir müssen nun zum dritten Mal in Folge AB geben, ich bin einfach nur noch alle....


    ....liebe Grüße,I.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. zahnverfärbung kleinkind durch antibiotika geht das wieder weg

    ,
  2. zahnbelag nach antibiotika

    ,
  3. zahnverfärbung durch antibiotika entfernen

    ,
  4. bleibende Zahne durch medikamente verfarbt,
  5. zahnverfärbungen bei kindern durch Antibiotika,
  6. zahnverfärbung durch antibiotika bei kindern,
  7. ospen verfärbung zähne,
  8. zähne verfärbt qege antibiothikum,
  9. antibiotika zähne verfärbt
Die Seite wird geladen...