Zahn ziehen oder nicht??

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Idefix, 2. Juni 2008.

  1. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ins Schnullerland!!

    Ich brauche mal wieder einen Rat. Und zwar geht es um Mayleen. Sie hat ein Loch im Zahn, (trotz intensivem Putzens) und das ist so schlimm, das der Zahnarzt den Zahn ziehen will, anstatt ihn zu behandeln. Allerdings würde der bleibende Zahn erst in ca. anderthalb Jahren nachwachsen, (laut meiner Ärztin, und die weiß das laut des Röntgenbildes) und sie bräuchte einen "Lückenfüller". Ich kann mir da gar nichts drunter vorstellen, vielleicht kann mir das ja mal jemand erklären.

    Auf jeden Fall bin ich mit mir am hadern, ob man den Zahn ziehen sollte, oder doch erst noch wartet, (eine Möglichkeit wäre z.B. (laut meiner Ärztin) die Wurzel zu ziehen, und den Zahn erst in einem halben Jahr zu ziehen, dann bräuchte sie evt. keinen Lückenfüller.

    Aber mal ganz ehrlich, wenn ich lese, was da alles passieren kann, (ich habe so einen Zettel mitbekommen, zur Einwilligung) wird mir selbst ganz schummerig. Ich bin gott sei dank mit guten Zähnen ausgestattet, und kann halt bei so was nicht mitreden. Da steht was von Verletzung der Nachbarzähne, bzw. des Folgezahnes, dann, das sich die Wunde entzünden kann, und lauter solche Sachen.

    Hat jemand Erfahrung mit sowas und kann mir zu- oder abraten? Die Ärztin plädiert ganz klar für die Ziehung, aber ich habe da so ein bisschen Bauchweh. Ich erinnere mich dann immer an meine Weißheitszahnziehung, oder ist das nicht zu vergleichen??? Da ging es mir ziemlich miserabel. Das möchte ich Mayleen eigentlich nicht zumuten, andernfalls will ich es auch nicht verschlimmern, indem ich die Zustimmung verweigere.

    Ich lese einfach mal Eure Meinungen und hoffe, das Ihr mir helfen könnt.

    Liebe Grüße,
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...