wohngeld auch bei Eigentumswohnung?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von sky, 7. Oktober 2004.

  1. sky

    sky Familienmitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    hallo die Runde, weiß jemand, ob mal auch wohngeld bekommt, wenn man eine Eigentumswohnung hat?

    ich bin ja leider auch auf arbeitssuche :( und mein lebensgefährte der einzigeste verdiener.

    LG sky
     
  2. janniksmamie

    janniksmamie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Region Hannover
    Du kannst auch bei Wohneigentum Wohngeld beantragen, es heisst dann nur anders. Leider komme ich jetzt nicht auf den Namen. Google doch einfach mal danach.

    LG
    Heike
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich meine, es heißt "Leistungszuschuß" oder so ähnlich... :???:

    Am besten rufst Du beim Wohnungsamt an und läßt Dir ein Formular zuschicken. Dabei kannst Du dann auch gleich die nötigen Rahmenbedingenen erfragen.
    Mir wurde aber gesagt, daß es recht wahrscheinlich ist, den Leistungszuschuß zu bekommen, wenn man vorher bereits Wohngeld bezogen hat.

    :winke:
     
  4. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Es heißt Lastenzuschuss :-D und man bekommt es auch bei Eigenheimen, Neubau, Altbau-Kauf, Eigentumswohnungen. Halt wenn du noch Darlehen deswegen laufen hast und die abbezahlen mußt.
    Anträge bekommst du bei deiner zuständigen Gemeinde oder Stadt. Ist ne ganz schöne Friemelei aber es lohnt sich.

    LG Conny
     
  5. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    In das Thema steig ich grad mal mit ein.

    Conny: Aber da wird doch sicher auch nach dem Gehalt gefragt, oder? Gibts da ne Grenze? Und wird die Höhe der Darlehensrate auch berücksichtigt?
    Ich mein, wenn man da tatsächlich Chancen hätt, würd ich das auch probieren. So `n kleines Extra Geld kann ja nicht schaden. :)

    :winke: Caro
     
  6. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo Carolin!

    Da wird nach allem gefragt :-D . Alle Einkünfte (selbständig, nicht selbständig, landwirtschaftlich, Einkünfte aus Mieteinnahmen etc.), wieviel Quadratmeter ihr habt, wer in dem Haus/Wohnung wohnt und natürlich auch eure Ausgaben. Wie hoch die Kredite sind, wieviel ihr abbezahlt etc. Dafür gibts natürlich die nötigen Vordrucke. Und die jeweiligen Arbeitgeber müssen auch ein Formular ausfüllen was ihr verdient inkl. Urlaubs/Weihnachtsgeld.

    Und danach wird das dann berechnet. Probieren geht über studieren, mehr als eine Absage könnt ihr nicht bekommen.

    LG Conny
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...