Wohngeld-Anspruch?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Sally, 23. Januar 2004.

  1. Hallo Ihr,

    kennt ihr euch mit dem Anspruch auf Wohngeld aus? Ich habe im Internet eine Tabelle gefunden, die Einkommen - Miete und entsprechenden Anspruch auflistet. Demnach würden wir etwas bekommen. Allerdings weiß ich nicht,
    -ob Einkommen brutto/netto gemeint ist,
    -ob Erziehungsgeld und Kindergeld auch mit als Einkommen zählen und
    -ob Ersparnisse beim Wohngeldantrag auch mit geprüft werden.

    Weiß das jemand von Euch?
     
  2. Hallo Sally,

    ich kann Dir hier nicht helfen, interessiere mich aber auch für das Thema. Kannst Du mir mal schreiben, auf welcher HP Du diese Seite gefunden hast?

    Wäre super nett. Danke.


    Bärbel
     
  3. kiddiesmama

    kiddiesmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    2.311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Sally!

    Gemeint ist das Bruttoeinkommen. Das Erziehungsgeld und das Kindergeld mußt Du mit angeben, wird aber bei der Berechnung nicht berücksichtigt. Es zählt also nur das Einkommen Deines Partners, Werbungskosten werden abgezogen. Einkünfte aus Kapitalvermögen (z. B. Zinsen von Sparguthaben) zählen auch zum Einkommen und müssen angegeben werden. Ich weiß aber nicht, ob das nachgeprüft wird.

    Ich würde Dir raten, wenn Du nicht sicher bist, dann stelle lieber einen Antrag. Wenn er abgelehnt wird, hast Du es wenigstens versucht, aber besser als was einzubüßen, wenn es Dir doch zusteht!
    Ich drück Euch die Daumen!

    LG von Mandy
     
  4. Bruttoeinkommen ist natürlich doof. Dann haben wir keine Chance, glaub ich. Aber versuchen kann man es ja mal. Danke.
     
  5. topa

    topa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    Hallo!
    Hier in NRW wird das Bruttojahreseinkommen gerechnet, ausserdem auch die Zinseinkünfte (Sparbuch, Aktien usw.) das Kindergeld wird mitangerechnet das Erziehungsgeld nicht.
    Guck doch mal auf der Seite: www.Stadtentwicklung-berlin.de/diwo.shtml
    Dort ist ein Wohngeldrechner wo du dir kostenlos ausrechnen lassen kannst ob ihr anspruch habt. Ist zwar nicht 100% genau.
    lg Sandra
     
  6. meito

    meito Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    1.479
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sally!

    Wir haben das mit dem Wohngeld schon 2 mal probiert und wurden jedesmal abgelehnt. Warum genau hat man uns auch nicht mitgeteilt, aber wenn ich mir den Wisch genau anschaue, waren wir nur ein paar Euro über der bl.. Grenze.
    Wenn unser Krümel da ist, werden wir im Sommer noch mal einen Antrag stellen. Na ja, ich bekomme dann wieder Erziehungsgeld..
    Mal schauen was rauskommt.

    Probier es einfach, ich habe beide Anträge alleine zu Hause gemacht. Der Kerl bei uns auf der Gemeinde ist so komisch. War nicht schwer, steht ja dabei was die noch an Unterlagen brauchen, notfalls anrufen.

    LG
    Meike
     
  7. Ja, bei uns ist es auch so, dass wir 1. umziehen werden und dadurch die Miete steigen wird und 2. kommt noch ein Kind dazu. Deswegen dachte ich auch, dass wir Chancen auf Wohngeld hätten.

    Ich probier es mal und den Wohngeldrechner (danke Sandra) werde ich auch mal ausprobieren. Mal gucken, was der sagt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...