Wir haben ein neues Familienmitglied

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Lumax, 16. Februar 2008.

  1. Lumax

    Lumax Familienmitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    KR
    Hallöchen in die Runde!
    Nach 14 Jahren ohne Hund darf ich mich nun seit einer Woche endlich wieder "Hundebesitzerin" nennen. Letzten Samstag ist unsere Ondra ganz spontan und ungeplant bei uns eingezogen.
    Eigentlich wollten wir bis zum Sommer auf einen Welpen warten, aber wie das immer so ist...
    Also, Ondra ist heute 9 Monate alt und eine Deutsche-Schäferhund-Dame. Sie sollte eigentlich bei ihrem Züchter wohnen bleiben, weil sie als Zuchthündin fantastisch geeignet war bis sie leider am Ellenbogen vorne links operiert werden musste. Hunde die eine OP am Ellenbogen hinter sich haben, werden nicht zur Zucht zugelassen - unser Glück :)
    Ondra ist unglaublich ruhig und geduldig und einfach super lieb. Durch ihre Verletzung (Knochsplitter bzw. Chip) konnte man noch nicht so viel mit ihr arbeiten, daher läuft sie an der Leine nicht wirklich gut.

    Ok, nun zu meiner eigentlichen Frage: Woran erkenne ich eine gute Hundeschule bzw. was macht eine gute Hundeschule aus?
    Wir haben hier im Umkreis bestimmt 15 Hundeschulen und alle sind die besten :cool:

    So, das wars erstmal, ich werde mal schauen, dass ich später noch Fotos zeige.

    Viele Grüße von einer superstolzen
    Simone
     
  2. Murmel

    Murmel Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    romantischste Stadt Deutschlands
    Homepage:
    AW: Wir haben ein neues Familienmitglied

    huhu
    am beste sind die schule mit denen du dich identifizieren kannst ;-)
    ich mag keine schulen die mit stachehalsbändern und militärischem torn arbeiten :-(
    ich mag es mehr wenn man als einheit gestärkt wird und der hund nicht getrillt :-(
    schau dir am besten mehrer an und achte auch auf die preise, wir zahlen hier 10 euro pro stunde!
     
  3. AW: Wir haben ein neues Familienmitglied

    Hallo,
    wir durften vorher eine Probestunde mitmachen. Wir bezahlen hier 15€/Std, aber da sind schon Sonderaktionen wie Besuch im Tierpark, Dummyarbeit, Agility etc.
    Wir freuen uns jede Woche dort hin zu gehen, da unsere Züchterin (hat die Hundeschule selber gegründet, da die anderen ihr nicht gut genug waren) drauf achtet, dass die Hunde zusammenpassen genauso wie die Besitzer. Und wenn wir mal Fragen haben oder Krallen geschnitten werden müssen oder der Hund komisch einem vorkommt, kann man jederzeit sie anrufen. Meistens sitzen wir noch nach der Hundeschule zusammen. Und bei uns wird auch nicht wie wir bei anderen Hundeschule mitbekommen haben, auf ständig auf die Uhr geschaut und minutengenau aufgehört. wenn ein Hund die Übung noch nicht verinnerlicht hat, wird halt auch mal länger gemacht. Und am wichtigsten ist natürlich das Hund und Besitzer beide Spaß daran haben. ;o)
    LG
    Sanne
     
  4. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Wir haben ein neues Familienmitglied

    Zuerst einmal bin ich schon ganz neugierig auf das Foto :)

    Ansonsten: kennst du niemand mit Hund, den du fragen könntest? Ähnlich wie beim Kinderarzt bei den Kindern? Oder du fragst den Tierarzt oder beim Züchter nach.

    Solche Sachen funktionieren immer am Besten auf Empfehlung.

    Ich bin Mitglied im Hundeverein, zahle jährlich um die 30 Euro Mitgliedsgebühr und pro Kurs (ca. 10 oder 11 Stunden) nochmal 30 Euro - Nichtmitglieder zahlen glaub ich 50 Euro.

    :winke:
     
  5. AW: Wir haben ein neues Familienmitglied

    Herzlichen Glückwunsch!
    Schäferhunde sind super gelehrig und ihr werdet sicher viel Spaß haben. Du solltest mit dem Trainer ein gutes Gefühl haben denn so wie er oder sie auf dich wirken so wird es Eurem Hund auch gehen. Sympatie ist das Zauberwort. Ansonsten finde ich es schön wenn die Hunde auch die Möglichkeit haben miteinander zu spielen als ausgleich bei der arbeit, denn das ist arbeit , für dich und den hund.

    Ganz viel Spaß!!!
     
  6. Lumax

    Lumax Familienmitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    KR
    AW: Wir haben ein neues Familienmitglied

    Ich hatte leider noch keine Zeit ein Foto einzustellen...

    Wir haben Ondra mitlerweile chippen lassen und auch vom tierarzt einmal komplett durchchecken lassen. Sie wurde vor 3 Monaten am Ellenbogen operiert, was leider nicht so schön verheilt ist. Deshalb habe ich sie heute nochmal röntgen lassen und natürlich waren die Ergebnisse nicht gut :-(

    Ondra muss auf jeden Fall noch mal operiert werden, was aber leider nicht alles ist. Die Tierärztin hat uns ganz klar gesagt, dass sie aus medizinischer Sicht dazu raten würde, dass wir Ondra zum Züchter zurück geben sollen. Es sind angeborene Veränderungen in den Ellenbogen sichtbar, es ist bereits jetzt eine Arthrose auf den Bildern zu sehen. Das heißt, sie wird immer ein "Problemhund" sein und gerade im Herbst/Winter viele Medikamente brauchen, da sie Schmerzen haben wird.

    Ich bin total fix und fertig, für mich ist es so, als wäre sie schon immer bei mir gewesen und eigentlich mag ich mich überhaupt nicht trennen...

    Was würdet ihr in so einer Situation tun? Das arme Tier kann doch nichts dafür, aber ich weiß nicht, ob es für uns gut ist, sie zu behalten. Sie wird nicht alt werden, ist da der Schmerz nicht noch größer? Alleine wegen dieser Gedanken schäme ich mich schon... Mein Herz sagt, sie muss bleiben und mein Kopf ist total verwirrt, denn mit so einer Nachricht hätte ich im Leben nicht gerechnet :-(

    Traurige Grüße
    Simone
     
  7. AW: Wir haben ein neues Familienmitglied

    Das hört sich aber nicht gut an. Wenn ihr einen Hund wollt könnt ihr nie sicher sein ob er gesund ist. Es kann passieren das nach 2 Jahren festgestellt wird das der Hund HD oder Epilepsie hat und dann gibst du ihn ja auch nicht mehr weg. Hör auf dein Herz und versucht das beste daraus zu machen. Selbst wenn Ondra nicht alt wird so kannst Du Dir im nachhinein immer sicher sein sie hat durch Dich ein schönes Leben gehabt.
    Wer weiß was der Züchter mit Ihr macht.Wie auch immer Du Dich entscheidest es wird richtig sein für Dich und Deine Familie.
    LG!
     
  8. Nadin

    Nadin weltbeste Wunscherfüllerin

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Wir haben ein neues Familienmitglied

    Wenn eure finanzielle situation das verkraftet, würde ich sie behalten.
    Geht aber trotzdem zum Züchter und beschwert euch. vl bekommt ihr ja einen Teil des Geldes zurück...
    Abgeben würde ich ihn schon aus dem Grunde nicht, weil man wirklich nicht weiß, was dann aus dem Tier wird..
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...