Wieviele Schläfchen machen eure tagsüber?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Pucki, 8. Juli 2002.

  1. Pucki

    Pucki Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    9.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Wollte mal fragen, in welchem Alter eure wieviele Schläfchen tagsüber halten, denn ich muß irgendeinen Rhytmus hinkriegen, und da muß ich wissen, wie viele Schläfchen er halten muß. Reichen zwei??
     
  2. Brigitte

    Brigitte Für mich reicht kein Titel

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    zw. Augsburg und München
    Homepage:
    Hallo Andrea!
    Maximilian ist jetzt 10 Monate und hält zwei Nickerchen am Tag :D Eins am Vormittag (ca. 2 Stunden) und eins am Nachmittag (ca. 1 1/2 Stunden).
    Klappt eigentlich schon seit Monaten total gut. Bis vor so zwei Monaten hat er auch so gegen halb sechs Abends nochmal für eine halbe Stunde geschlafen, aber seit er krabbelt, ist das vorbei *gg*
    Aber ich denke, jedes Baby ist anders, manche brauchen mehr, die anderen weniger Schlaf....
    Liebe Grüße
    Brigitte
     
  3. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Andrea,
    Wiebke ist auch 10 Monate alt.
    Sie schläft Morgens 1/2 - 1 Stunde und Nachmittags 2 Stunden. Ins Bett geht sie gegen 19.00 Uhr und schläft bis 7.30 Uhr.

    Deine Probleme kenne ich. Als Wiebke mobiler wurde fing sie auch an zu experimentieren. Sie konnte keinen Schlaf finden, bekam plötzlich Nachts eine Flasche (oder auch zwei).
    Nach einigem Hin und Her habe ich mich durchgerungen, sie immer zur gleichen Zeit (Vormittags, Nachmittags und Abends) hinzulegen, 4 Schnuller ins Bett und dann immer das gleiche Einschlafritual. (Dentinox-Gel gehörte auch dazu)
    Nach ein paar Tagen war es wieder gut. Ich glaube ihr fehlte etwas die Orientierung mit der neuen Mobilitäz. Sie konnte nicht gut loslassen und abschlaten.
    Mittlerweile ist sie wieder so fitt, dass ich auch das lange Ritual verzichten kann und Schnuller, Schlafsack und Kurzbericht über den kommenden Tag genügen.

    Ich war an dem gleichen Punkt angekommen wie du und nicht mehr bereit zu leiden. :shock: (Wiebke aber auch nicht mehr.)

    Lies dir doch nochmal Reginas und Utes Tipps zum Schlafen durch. Da ist bestimmt auch etwas für euch dabei.

    Wichtig ist aber vor allen Dingen Konsequenz und die Sicherheit, dass es kein gesundheitliches Problem ist. Und natürlich Kraft um das Programm anzugehen.

    Ich weiß nicht recht, ob ich dir helfen konnte, aber verstehen kann ich dich gut. Liebe Grüße und meld dich mal wieder,
     
  4. Hallo zusammen!

    @Frauke und Andrea: Mensch das ist ja beneidenswert 8-O :-D .... So viel schlafen eure Süßen?

    Jana ist 9 Monate alt.
    Also ich bin heilfroh, wenn Jana morgens bis 6.30 Uhr schläft. Spästestens dann ist erst stillen und anschließend Party angesagt ;-( . Hin und wieder lässt sie sich am Wochenende überzeugen, sich noch ein Stündchen mit sich selbst zu beschäftigen und manchmal döst sie dabei auch noch mal weg.

    So gegen 10.00 Uhr schläft sie ca. 30 Minuten im Kinderwagen. Dann lege ich sie gegen 13.00 Uhr ins Bettchen und dort schläft sie 1,5-2 Stunden. Dann ist Ende. Nachmittags schläft sie schon seit sie 4 Monate alt war nicht mehr. Um 19.30 Uhr geht sie dann ins Bett.

    Einschlafrituale haben wir eigentlich nicht. Wickeln und umziehen, dabei Spieluhr, anschließend noch ein bisschen an Mamas Brust nuckeln und dann ins Bett und schlafen.
    In letzter Zeit rollte sie dann immer noch herum und kam so nicht richtig zur Ruhe. Deshalb baue ich ihr zum Einschlafen eine Art Nestchen, in dem sie nicht kullern kann. Dann schläft sie sofort ein und ich baue das Nestchen wieder ab, damit sie genug Bewegungsfreiheit hat im Schlaf (wobei ich mir gar nicht sicher bin, dass die Bewegungsfreiheit ihren Schlaf wirklich fördert.... Manchmal wacht sie weinend auf, weil sie vollkommen verkeilt in ihrem Bettchen liegt und sich nicht mehr geordnet kriegt :? )

    Das Mittagsschläfchen war immer ein Kampf. Inzwischen geht es aber zum Glück. Aber auch da nur mit Nestchen. Ich überlege, ob ich mir nochmal ein Stillkissen, oder das Utestofftier :-D zulege.

    Inzwischen kann ich auch schon mal Ausflüge über mittag machen. Jana schläft dann im Kinderwagen einfach nach Bedarf. Aber ich achte schon sehr stark darauf, dass wir jeden Tag den gleichen Rhythmus haben mit kleinen Ausnahmen, weil ich Flexibilität auch wichtig finde, vor allem für mich :D .

    Liebe Grüße
    Sylvia :blume:
     
  5. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    Hallo Sylvia,

    find ich ja total süß ---- das Utestofftier------ :p

    Unser till schläft morgens bis 5.30 Uhr, trinkt seine Flasche, macht in die Hose :shock: , und schläft dann noch mal bis 8,30 Uhr.

    Vormittags 30 Min im Kiwa, Mittags 1-2 Std im Bett und evtl. 1 Std am Nachmittag.

    Ist ganz gut, gell. :bravo:

    Grüsse von
     
  6. Wow

    Also ganz so feste Zeiten habe ich bei Amelie leider noch nie hinbekommen :(
    Aber an sich kann ich wohl auch ganz zufrieden sein, auch wenn immer mal wieder ein ganz verquerter Tag wie z.b. heute dabei ist.
    Ganz lange hat sie 3mal am Tag geschlafen aber immer nur 30 min. das erste Mal so ca. 2 Stunden nach dem aufwachen, dann hielt sie es 3 Stunden durch und dann bis zum schlafen gehen, was oft noch etwas länger war.
    Seit 2 Monaten war sie dann nicht mehr zum dritten Schlaf zu überreden auch wenn sie total müde war, hat dafür aber die Zeiten der Schläfchen verlängert. Nun ist es an "normalen" :) Tage so, dass sie es morgens 2,5 bis 3 Stunden aushält dann 1,5 Stunden schläft (wenn ich Pech habe auch nur 40 min.) und dann am Nachmittag noch mal da aber ganz selten über eine Stunde schläft.
    Wann genau sie schläft läßt sich nicht sagen, aber sie zeigt deutlich, wenn es so weit ist, schläft aber immer nur im Kinderwagen, daher gehen wir dann halt spaziern morgens und nachmittags, natürlich nicht die ganze Schlafzeit, damit ich zu Hause auch noch zu etwas komme wird sie dann im Kinderwagen ist Schlafzimmer gestellt :jaja:
    Also ich schätze mal ihr festes Ritual ist der kurze Spaziergang, natürlich gehen wir auch im wachen Zustand spazieren, aber da wir sie oft ungehalten und will raus :shock: , sich selbst bewegen, hochklettern usw.

    Leider wacht sie nachts mind. 3 mal auf, und muss dann wieder beruhigt werden oft trinkt sie dann auch an der Brust, was mich gerade etwas fertig macht. Wir wollen das jetzt reduzieren, also steht mir auch was bevor :o Ich wünsche dir gute Nerven, und vielleicht geht es Deinem Kleinen ähnlich und er kann nicht mit einem ganz festen Rythmus, würde aber unter immer gleichen Bedingungen halt zu leicht unterschiedlichen Zeiten schlafen???

    Liebe Grüße Caren
     
  7. Hallo alle,

    Bianca schläft von 20:30 Uhr bis 7:00 Uhr, wenn ich Glück habe, und tagsüber von 13 Uhr bis 14 Uhr, selten länger, maximal bis 15 Uhr. Zweimal schlafen funktioniert nicht, entweder schläft sie tagsüber nicht ein, oder abends :-? .


    @Sylvia

    Wie baust Du das Nestchen? Bianca kullert auch immer rum, setzt sich auf, stellt sich hin, und kommt dabei natürlich nicht zur Ruhe. Irgendwann bricht sie dann zusammen und liegt total verknäuelt da. Wenn ich sie richtig hinlege oder gar zudecke, wird sie wach - und dann geht das ganze Theater von vorn los :heul: .
    Das Utestofftier oder ein Stillkissen will ich aber nicht ins Bett legen, womöglich steigt sie da drauf und fällt über das Gitter :o .

    Viele Grüße
    Beate
     
  8. @Beate: Ich habe in ihrem Gitterbettchen ein dünnes Nestchen im oberen Bereich, das an den Stäben festgeknotet ist. Ich lege sie dann nicht in die Mitte des Bettes, sondern ganz nach links in die Ecke. Das linke Ärmchen hat sie dann meistens nach unten ausgestreckt oder auf dem Körper liegen. Auf die rechte Seite rolle ich eine Decke zusammen und lege sie an ihren Kopf, weil sie gern was zum Einkuscheln hat. Das rechte Ärmchen liegt dann meistens auf der eingerollten Decke.
    Es ist nicht so, dass sie sich so verpackt nicht drehen kann, aber wenn sie müde ist, ist ihr das zu anstrengend.

    Toll finde ich die Lösung nicht. Für Jana wäre so was rundum Kuscheliges (wie das Utestofftier :-D ) besser, als direkt an der Bettwand zu liegen. Aber es funktioniert. Jana kann sich aber auch noch nicht stellen und hingesetzt hat sie sich im Bett auch noch nicht.

    Nachts hat sie übrigens immer einen Schlafsack an, da sie eine Decke niemals akzeptieren würde :-D .

    Liebe Grüße
    Sylvia :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wieviel schläfchen mit 9 monaten

Die Seite wird geladen...