wieviel Zucker?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Natalia, 26. April 2005.

  1. Hallo ihr Lieben,

    Ich habe gestern für Maxim so eine Art Pfannkuchen mit Quark gemacht, die ich als Kind sehr gerne mochte, habe da aber keinen Zucker reingetan und die sind nichts geworden, haben Maxim natürlich auch nicht geschmeckt. Dann habe ich gedacht, das ist doch Quatsch, süße Speisen ohne Zucker zu machen bzw. ihm gar nichts Süßes zu geben. Aber ich habe Angst, daß wenn ich das entspannter sehe, ich ihm dann gleich zu viel gebe. Gibt es da eine Richtlinie, wieviel Zucker ein Einjähriger zu sich nehmen kann?

    Die Frage klingt irgendwie völlig blöd, das liegt an der späten Stunde, ich bin einfach im Moment nicht fähig, sie vernünftig zu formulieren :)


    Liebe Grüße,
    Natascha
     
  2. Jen

    Jen

    Hallo,

    als ich zum ersten mal Pfannkuchen gemacht habe, habe ich die auch ohne Zucker, dafür aber mit Bananenscheiben drin gemacht. Dadurch hatten die Pfannkuchen auch eine ganz nette Süße.

    Mittlerweile habe ich mich aber "überwunden", auch mal Zucker an den Grießbrei zu machen. Das ist dann pro Portion so 1 Teelöffel und schmeckt dann lange nicht so süß wie z.B. Miluvit mit, den er lange Zeit bekommen hat. Ich denke, das ist ok.
     
  3. Ich habe es auch schon so gemacht, daß ich etwas Obstgläschen statt Zucker in diversen Rezepten verwendet habe.

    Die Frage von Natascha interessiert mich aber auch: Wieviel Zucker ein 1jähriges essen darf!? :verdutz:

    Sheena
     
  4. Also, Bananenscheiben habe ich vorgestern auch reingemacht, hat ihm aber trotzdem nicht geschmeckt.

    LG Natascha
     
  5. Also, bis sich jemand meldet, tue ich auch lieben Obstgläschen rein ( schubs ;) )
     
  6. Wie, das weiß keiner?
    :verdutz:

    Sheena
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich glaube, es legt einfach jeder andere Kriterien an.
    Ich wuerde z.B. an Deiner Stelle den Pfannekuchen einfach mit Honig suessen oder zwei Loeffelchen Ahornsirup druebergeben oder sie mit etwas Marmelade bestreichen.
    Mein persoenliches Pfannekuchenzuckerobergrenzenmaxium waere ein Teeloeffel (5 gr) pro mittelgrossem Pfannekuchen. Also auf die Menge fuer 4 Pfannekuchen 2 Essloeffel Zucker in den Teig. Begruenden kann ich Dir das jetzt aber nicht :-D.

    Lulu
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Ich denk, da hat jeder seinen eigenen Schmerzpunkt. Bei uns gibts wenig Süßes. Getrunken wird Wasser oder ungesüßter Tee und Schoki gibts selten. So bin ich auch mal großzügig und laß Ariane mittags auch Nudeln mit ZuckerZimt oder Milchnudeln mit Zucker.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...