wieviel Milch wirklich notwendig??

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Claudia, 19. April 2004.

  1. hallo!

    habe mich gerade durch die www.babyernaehrung.de durchgelesen aber entweder bin ich zu doof oder ich habe die antwort nicht gefunden ...

    1. FRAGE
    wieviel milchprodukte braucht ein 2.5 bis 3 jähriges (und älter) kind wirklich???

    stefan trinkt noch in der früh und am abend seine flasche milumiil 2...

    entwickelt aber langsam vorlieben für joghurt, buttermilch, ect.
    heute früh hat er mir fast mein müsli mit joghurt weggemampft .. (so was auch)

    da stefan aber ein "alter" nuckler ist, wird er nicht so leicht auf seine flasche verzichten ....

    2. Frage
    kann ich statt der abendflasche 1/4 liter buttermilch anbieten?? milch hat er noch nie gekostet weil ich selber (und meine mutter) keine milch vertrage (milupino könnte ich doch auch mal versuchen??)


    ich würde wirklich gerne auch langsam von der flasche weg ....
    (vor allem wenn jetzt bald ein :-o kommt!!!)

    wer gibt mir einen guten ratschlag??
    danke
    claudia
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Claudi,

    sei ganz beruhigt du bist nicht zu dooof :)

    Hier mal ein Link http://www.fke-do.de/empfehl/kaltmz.html

    IM Alter von 2 - 3 Jahren 330 ml Milch(produkte) am Tag. Mit 4 - 6 sind es 350 ml. (Quelle: Fakten zur Kinderernährung / Kersing 200:relievedface: Zu Buttermilch schreibt sie nichts. Dafür empfiehlt sie 1,5 % fette Milch. Das würde ich aber nur unterschreiben wenn es sich um kräftige Kinder handelt mit zu hohem Gewicht.

    Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit Milupino gemacht bei meinen Sohnen. Als Tassengetränk bzw. ins Müsli und zum kochen.

    Grüßle Ute
     
  3. danke ... :-D :-D :-D

    daß heißt also, wenn die größeren Kids eine tasse milch (1/4 liter milch oder kakao oder milupino oder milimil ...ect) am tag trinken und dann noch käse bzw. milchprodukte in der nahrung haben, müßte das eigetnlich reichen ....

    irgendwo hast du mal geschrieben, daß 15 g käse 100 ml milch entsprechen oder so .....

    danke
    claudia
     
  4. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.683
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    Uaaaah, Marvin schlürft morgens etwa 2 Becher Kakao, Nachmittags nochmal und Abends auch. Dann isst er regelmässig Joghurt und als Brotbelag ist seine Vorliebe Brie-Käse. :eek:

    Und nu??? Er ist eh schon so dünn und isst nicht die Menge die er eigentlich sollte. Wenn ich ihm jetzt den Kakao streiche, dann gibts :-( .

    Milupino mag er übrigens nicht. Er bekommte 3,5% normale Milch, meistens mit Kakao. (Nesquick oder Kaba).
     
  5. @gabi

    das problem ist der eiweiss - zu viel milch, zu viel eiweiss, dazu kommt noch fleisch, aufschnitt usw, auch eiweissreich. ich habe zuhause auch so ein milchjunkie, aber ich habe geschafft, seine milchmengen zu reduzieren. laurin bekommt nur noch 2x am tag milch, morgens und abends. milchfrei sollten mind. 2 mahlzeiten sein, damit der eisen aus zb mittagsessen auch gut resorbiert wird. als laurin mir bis zu 1L am tag getrunken hat (bis vor 3 monate), habe ich ihm nach milumil, milupino gegeben, die ist zumindest eiweissreduziert. laurin würde auch öfters am tag milch trinken, wenn es nach ihm wäre. wenn er nach milch schreit, dann hat er immer hunger, aber ich schiebe ihm dann schnell einen teller essen unter die nase.

    ich würde marvin nicht so viel milch geben, zumindest den becher mittags streichen. das ist viel zu viel eiweiss. von milch wird er nicht dick, dafür müsste er schon nudeln, butter und andere sachen essen. ein paar vitamine braucht er auch, von balaststoffe ganz zu schweigen. kaba hat jede menge zucker, das nimmt zumindest den appetit auf andere sachen, da wäre mir sogar nutella lieber, die muss man zumindest aufs brot schmieren. joghurt und käse sind ganz ok - aber das täglich zu der vielen milch dazu... :-? als laurin so viel milch getrunken hat, bekam er kein joghurt und quark, nur ab und zu etwas hartkäse und wie gesagt, die eiweissreduzierte milupino.

    @claudia

    probiere anstatt buttermilch auch mal kefir. schmekct ähnlich, ist aber gesünder (wegen der kefirpilze) und ist meistens vollprozentig fett. laurin mag beides ganz gerne, aber nicht anstatt der milch :eek:

    grüsse,
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...