Wieviel Milch ist noch ok?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Lilienfrau, 14. Juli 2004.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    eigentlich kann ich mich ja nicht beklagen über Madames Essgewohnheiten - sie isst so gut wie alles (bis auf wenige Ausnahmen) und auch nicht wenig davon ,warum sie trotzdem so ein Spargeltarzan ist weiß ich auch nicht :)

    Aber: Madame scheint ein echter Milchfetischist (geworden) zu sein. Sie kriegt derzeit an Milchprodukten morgens und abends je eine ganze Flasche Milumil3 8O (also je 250ml), das ist ja eigentlich schon zu viel. Darüber hinaus liebt sie aber auch alle anderen Milchprodukte, angefangen bei Käse bis hin zu Joghurt, Eis, Sahne (letztere kriegt sie natürlich nur in Maßen und nur selten, Käse allerdings gehört morgens und abends aufs Butterbrot).

    Ferner isst sie auch kein Fleisch, egal was ich ihr anbiete es wird nicht gegessen, weder Hackfleisch noch gekochtes Fleisch, schon gar nicht gebratenes, auch nicht püriert, auch nicht das im Glas von Hipp - Fleisch ist eindeutig "bah". Inzwischen ist es sogar so, daß sie das Mittagessen verweigert, wenn ich da heimlich Fleisch reinpüriert habe :???: Aber sie braucht doch Fleisch für den Eisenhaushalt? Oder hat sie durch die Babymilch davon noch genug? Haferflocken isst sie übrigens auch nicht, gibt es noch eine Alternative für die Eisenversorgung?

    Ich würde jetzt gern die Abendflasche abschaffen, schon allein der Zähne wegen (die trinkt sie ja immer beim Zubettgehen, und da sind die Zähne schon geputzt :-? ). Kann ich ihr dann zum Abendbrot etwas Babymilch aus der Tasse anbieten? Oder vielleicht mit dem Strohhalm (aus der Tasse hat sie bislang noch keine Milch getrunken). Oder sollte sie abends am besten gar keine Milch mehr trinken, weil die Morgenflasche ausreicht?

    Fragen über Fragen :?

    Liebe Grüße

    Alex
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Alex,
    Mit 500 ml Folgemilch trinkt sie noch nicht zu viel Milch - wenn es Kuhmilch wäre, wäre es was anderes. Die Milch kannst Du gern auch aus anderen Behältern anbieten - Saskia trinkt z.B. seit vier Monaten überhaupt keine Flasche mehr, alles nur noch aus dem Becher. Da Johanna kein Fleisch ißt und damit ja auch weniger Eiweiß aufnimmt, kann sie sicher auch den Käse noch essen. Anderes würde ich dann nicht regelmäßig täglich anbieten.
    Die Eisenversorgung sollte durch die Folgemilch noch gegeben sein. Hast Du statt Haferflocken mal Hirseflocken probiert? Ich mache es manchmal so, daß ich die Kochflüssigkeit vom Gemüse mittags mit einem Eßlöffel Hirse- oder Haferflocken anrühre - das löffelt sich besser und versorgt gleichzeitig mit Eisen, wenn mal fleischlos angesagt ist.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Alex,

    wenn es dir um die Eisenversorgung geht, biete ihr mal vermehrt Hülsenfrüchte an, da ist viel Eisen enthalten.

    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...