Wie würdet ihr entscheiden? (Kiga)

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Brigitte, 15. Januar 2004.

  1. Brigitte

    Brigitte Für mich reicht kein Titel

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    zw. Augsburg und München
    Homepage:
    Ich habe Maxi für September (da wird er drei) bei uns im Ort für den Kinderpark angemeldet, für 3 Vormittage die Woche. Da aber nicht sicher ist, ob er dort einen Platz bekommt, werde ich ihn noch in zwei Kindergärten anmelden (ist aber auch nicht sicher, ob es da einen Platz gibt). Mal angenommen, beide bieten mir einen Platz an, würdet ihr euch eher für den Kinderpark oder den Kiga entscheiden? Was mir echt im Magen liegt, Anfang Juli kommt doch Zwerg Nr. 2 und wenn Maxi dann im September vielleicht für 5 Vormittage die Woche in den Kiga geht, ich glaube, er würde sich da richtig abgeschoben vorkommen. So nach dem Motto: Mama hat jetzt ein anderes Kind und ich muss dafür weg. Es liegt halt so wenig Zeit zwischen Geburt und dem September.
    Aus dem Bauch heraus, würde ich ihn lieber erstmal für drei Vormittage die Woche in den Kinderpark geben und ein Jahr später in den Kindergarten.
    Was meint ihr? Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen?
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Liebe Brigitte,

    wie sind die drei Tage aufgeteilt?

    Drei Tage hintereinander oder mit freien Tagen dazwischen?

    Ich persönlich fände für das Kind drei aufeinanderfolgende Tage besser, weil so Routine rein kommt.

    Und: Sind das dann feste Tage, an denen auch alle anderen Kinder in der Gruppe gehen?

    Wenn die anderen nämlich beispielsweise fünf Tage gehen, finde ich drei Tage auch nicht so toll, weil die Gruppe nicht richtig zusammenwächst.

    Ich sage dir jetzt mal, was mein Traum wäre:

    Mo, Di, Mi (oder andere drei aufeinanderfolgende Tage) in einer Gruppe, in der auch alle anderen Kinder an diesen Tagen kommen :jaja:

    Wenn das angeboten wird, dann würde ich zugreifen :jaja:

    Tim bekommt ja noch gar keinen Platz im September, einerseits bin ich froh, denn dann stehe ich nicht vor der Entscheidung, wobei ich ziemlich sicher bin, dass ich ihn in diesem Alter nicht 5 Tage schicken würde.

    Ralph war seinerzeit 3 1/2 und früher wäre in seinem Fall ZU früh gewesen.

    Liebe Grüße
     
  3. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sag mir doch bitte mal den Unterschied zwischen Kinderpark und KiGa!

    Ich habe noch nie was vom Kinderpark gehört, das gibts hier nicht.

    LG carina
     
  4. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo,
    diese Überlegung hatten wir auch (dass Jan sich abgeschoben vorkommt wenn das 2. Kind erst kurz vorm Kigaantritt kommt) und deshalb haben wir Ole so schnell bekommen :)

    Ich würde Maxi in den Kiga geben und nicht erst ein Jahr diese Dreitagewoche. Da gewöhnt er sich dann dran und dann soll er auf einmal immer gehen. Könnte sein, dass er sich dann erst recht abgeschoben vorkommt oder ? :???:

    Ich denke jetzt übrigens dass sich die Kinder bestimmt nicht abgeschoben vorkommen. Sie haben dann ja ganz viele andere Kinder um sich rum. Ich glaub als Eltern zerbricht man sich viel zu viel den Kopf.

    LG Christina
     
  5. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Ich glaube, ich würde meinem Bauch nachgeben! :-D Denn wenn Du nicht hinter Deiner Entscheidung stehst, merkt Maxi das und dann kann es erst recht Probleme mit der Eingewöhnung geben. Daß er sich abgeschoben fühlen wird, glaube ich eigentlich weniger, vielleicht ist er sogar froh, mal von zu Hause rauszukommen???

    Setz Dich mit der Eingewöhnung aber auf keinen Fall unter Druck. Ich hab's gestern erlebt, da war ich das 1. Mal mit Christina in der Zwergengruppe vom Kiga (2 Nachmittage pro Woche). Ein anderes Kind (exakt so alt wie Christina) war auch erst zum 2. Mal da, die Mutter war also noch mit dabei. Bei denen ist es so, daß im Februar das 2. Kind kommt und die Mutter unbedingt will, daß Kind Nr. 1 bis dahin in der Zwergengruppe eingewöhnt ist und allein da bleibt. Folge: das Kind wurde hysterisch, sobald die Mutter den Raum verlassen hat, die Mutter wurde bei jedem Heulanfall ungeduldiger und am Schluß war es so, daß das Kind nur noch bei der Mutter auf dem Schoß hing und sich nicht einmal mehr zu den anderen Kindern setzen wollte. Schlimm...
    Christina selbst fand es toll mit den anderen Kindern, aber sie hat schon auch sehr darauf geschaut, daß ich immer in der Nähe war. Ich rechne mal damit, daß sie schon noch eine ganze Weile brauchen wird, bis sie allein dort bleibt, aber das ist für mich o.k., auch wenn es sehr anstrengend ist, weil ich den Kleinen ja auch immer noch dabei habe.

    LG, Bella :blume:
     
  6. Liebe Brigitte - genau diese Situation hatten wir auch!

    Wir haben es so gelöst, dass ich Elias in den Kindergarten gebracht habe, nachdem ich den Eindruck hatte, dass er keinen Zusammenhang zwischen den Ereignissen sieht. Im Kiga hatte ich abgemacht, dass ich ihn erst hinzubringen brauche, wenn es so weit ist, also evtl. auch erst im Oktober oder im November. Das was überhaupt kein Problem. Und ich hätte es auch so gemacht, wenn ich die Monate voll hätte zahlen müssen - musste ich aber nicht.

    Übrigens: Maria kam am 30. Juli zur Welt, Elias ging ab Mitte September in den Kindergarten - also meine Bedenken waren hinfällig... :-D

    Lieben Gruß
    Kerstin
     
  7. Brigitte

    Brigitte Für mich reicht kein Titel

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    zw. Augsburg und München
    Homepage:
    Danke für eure Tipps :bravo: Ich denke, es hängt auch einiges davon ab, wie "weit" Maxi im September ist, ob ich ihn gleich 5 Tage oder nur die 3 Tage in den Kiga bzw. Kinderpark schicke.
    @Sonja: die Tage sind fest und die Gruppen auch, insofern wären auch immer diesselben Kinder in der Gruppe. Ich denke, das erleichtert auch die Eingewöhnung

    @Carina: der Kinderpark ist bei uns eine Einrichtung für Kinder, die noch zu klein sind um in den Kindergarten zu gehen. Ist aber keine Kita, die den ganzen Tag geht, sondern halt nur halbtags bis zwölf Uhr. Ich finde das eine gute Sache, sie nehmen die Kids ab 2 Jahren bis sie einen Kindergartenplatz haben.

    @Christina: Ich glaube, dass evtl. der Nachteil von dem Kinderpark ist, dass er nach einem Jahr schon wieder in eine vollkommen neue Einrichtung kommen würde, wo er sich dann gerade an die Kids dort gewöhnt hat. Von drei Tagen auf fünf Tagen, darin sehe ich jetzt eigentlich nicht so das Problem. Aber vielleicht zerbreche ich mir wirklich zuviel den Kopf und es läuft alles besser, als ich mir jetzt vorstelle :-D

    @Bella: Mit der Eingewöhnung lasse ich mir auf jeden Fall Zeit. Das zweite Kind ist ja zu dem Zeitpunkt schon da, insofern habe ich eigentlich keinen Druck...

    @Kerstin: Finde ich wirklich gut, so wie ihr das gemacht habt. Das gibt mir ja Hoffnung, dass es bei uns auch klappt und Maxi den Kiga hoffentlich auch als eine willkommene Abwechslung sieht :-D Er soll halt wissen, dass der Kiga jetzt nix mit dem Baby zu tun hat....
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...