Wie viele Versuche brauchte eure Homöopathin, bis

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von XANNA, 1. März 2014.

  1. XANNA

    XANNA Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Rübenland
    sie das richtige Mittel gefunden hat.
    Bin seit Mitte Januar mit meiner Tochter wegen Verstopfung bei einer Homöopathin in Behandlung. Das erste Mittel zeigte keinerlei Wirkung, nach zwei Wochen bekamen wir etwas anderes, auch hier veränderte sich bei der Verdauung rein gar nichts. Nun waren wie wieder da und haben wieder andere Kügelchen bekommen. Doch leider passiert wieder keine Änderung, das arme Mädel ist nach wie vor verstopft und der Stuhlgang kommt nicht raus.
    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Ist es normal, dass es soviele Anläufe braucht? Ich muss dazu sagen, dass sie nur kineosologisch testet, eine Gesprächs-Anamnese macht sie eigentlich gar nicht.
    Wenn ich nicht einige Leute, mich eingeschlossen, kennen würde, der sie gut geholfen hat, würde ich es jetzt aufgeben...
    Darum interessiert mich die Meinung von euch, wenn ihr selber Erfahrungen mit Homoöpathen habt...
    Klar, Umstellungen dauern lange, aber es sollte ja eigentlich auch im Akutfall HIlfe bringen... Der Mist muss ja raus aus dem Kind, auch ohne Abführzäpfchen.
    Alex
     
  2. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie viele Versuche brauchte eure Homöopathin, bis

    Ich bin mir gerade nicht sicher, wo der Unterschied zwischen einem Homöopathen und einem Heilpraktiker liegt (ich glaube, Homöopathen sind Ärzte, oder?), ich kann dir nur sagen dass unsere Heilpraktikerin bei uns bisher eine Trefferquote von 100% hatte.
     
  3. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.813
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie viele Versuche brauchte eure Homöopathin, bis

    Nee, Homöopathen sind nicht automatisch Ärzte - unsere jedenfalls ist keine Ärztin, sie ist aber auch Heilpraktikerin. Die Homöopathie ist eine eigene Lehre, die "Ähnliches mit Ähnlichem heilt"; Heilpraktik umfaßt andere Gebiete, soweit ich weiß. Aber so ganz 100prozentig weiß es denn auch wieder nicht :hahaha: - am besten mal nachforschen.

    Xanna, ob das normal ist, weiß ich nicht. Habt Ihr denn auch einen Schulmediziner befragt? Aus dem Bauch heraus ;-) würde ich schon dafür plädieren, erst mal schnelle Hilfe zu holen und dann vielleicht die tieferliegenden Ursachen mit Homöopathie zu behandeln.
     
    #3 Irrlicht, 1. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2014
  4. XANNA

    XANNA Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Rübenland
    AW: Wie viele Versuche brauchte eure Homöopathin, bis

    Ja klar sind wir auch in Behandlung beim Kinderarzt und waren auch schon mehrmals beim Proktologen. Eine ernsthafte Darmerkrankung konnte nach einer chirurgischen Untersuchung zum Glück auch schon ausgeschlossen werden.
    Wir bekommen immer Movicol verschrieben, sollen das nach einer gewissen Zeit wieder ausschleichen -und dann geht das gleiche wieder von vorne los. Das geht jetzt so seit über drei Jahren...
    Sie soll mehr Obst und Gemüse essen - was sie aber komplett verweigert...
    Alex
     
  5. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.813
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie viele Versuche brauchte eure Homöopathin, bis

    Das hört sich nicht gut an :(
    Und wenn Ihr es mal mit einem Heilpraktiker probiert? Vielleicht hat der noch einen anderen Ansatz. Oder ist Eure Homöopathin auch Heilpraktikerin?...
    Zu den Abführmitteln: Sicher habt Ihr schon vieles durch - Leinsamen, Backpflaumen & Co. -? Wenn "es" gar nicht rauskommt, muß man ja aber abführen, sonst wird's ja irgendwann richtig gefährlich :ochne:


    :(
     
  6. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie viele Versuche brauchte eure Homöopathin, bis

    Flohsamenschalen schon probiert? Weiß nur nicht ob das für Kinder ok ist.
     
  7. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.330
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Wie viele Versuche brauchte eure Homöopathin, bis

    Also bei unserer Heilpraktikerin passiert sofort was. Manchmal sogar noch wenn wir in der Praxis sind, z.B. wenn die Kids erkältet sind, Nase verstopft und sie dann Globulis bekommen, dann läuft die Nase SOFORT. Und unsere HP testet auch kinesiologisch ab. Aber sie hat in der ersten Stunde ne Anamnese gemacht, die gut 1 1/2 Stunden dauert.
     
  8. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.254
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    AW: Wie viele Versuche brauchte eure Homöopathin, bis

    Die quellen doch auf, verstopft das nicht noch mehr?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...