Wie viel Milch "muss" sie trinken? Beikost

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Wynona, 13. Juni 2004.

  1. Hallo,
    meine Maus hat 6 Monate voll Muttermilch bekommen - sie hat nie wirklich viel getrunken (Tagesmengen so bei 600- 650 ml - das weiß ich, weil ich eine Pump-Still-Mami bin)...
    Die Trinkmenge bezog sich am Schluss auf 4 Mahlzeiten Muttermilch und eine Mahlzeit Humana HA 1 (abends)

    Jetzt haben wir vor 3,5 Wochen mit Beikost (sprich mittags GKF-Brei) angefangen.
    Also sie nur ein paar Löffelchen Gemüse bzw. dann ganze Portion Gemüse oder Gemüse-Kartoffel bekommen hat, trank sie noch so ca 500 - 550 ml Milch am Tag.

    Seit aber das Fleich und Öl dazugekommen ist (isst ein ganzes Gläschen)trinkt sie nur noch so 450 - 480 ml.....
    (2 mal Muttermilch und einmal Humama HA !)

    IST DAS GENUG ??????

    Ich biete ihr das Fläschchen an und sie trinkt es eh nie leer (so weiß ich, dass sie satt ist) - dann wird sie grantig, schlägt es weg und weint, wenn ich es ihr nochml anbiete... aber kalten Tee (ungesüßt und seeeeeeehr mit Wasser verdünnt) trinkt sie dann noch so 20 ml...
    ist sie dann satt und hat einfach nur Durst?

    Ach ja, Tee trinkt sie so 100 - 150 ml am Tag (direkt nach dem Mittagsbrei so um die 80 ml - die angebotene Milch schlägt sie zu dieser Zeit aus)

    Bekommt mein Kind genug? Oder macht sie der Tee zu "satt" ? Wüsste aber auch nicht, wie ich sie zu mehr essen bringen könnte (will sie ja nicht zwingen)

    ach so:
    wiegt jetzt 6500 g/ca 63 cm (6 Monate)
    - kam mit 2400 g/44 cm 6 Wochen zu früh -
    ist putzmunter, immer gut gelaunt und schläft nachts 11 Stunden gut und zufrieden - meldet sich auch tagsüber NIE (!), dass sie Hunger hat


    Liebe Grüße
    WYnona
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Wynona,

    wenn dein Doc mit der laufenden Gewichtsentwicklung zufrieden ist, sind 4 MZ auch o.k.

    Mit dem Mittagessen hat sie eine komplette MZ und Tee danach ist prima und ausreichend. Wenn sie gerne löffelt probiere einfach mit einem Milchbrei weiterzumachen. (HA muss nicht mehr sein) Plus weiterhin zwei MUmi-MZ wäre prima.

    Grüßle Ute
     
  3. Danke, Ute, für deine immer schnellen Antworten :bravo: - muss dich und deine Seite mal wieder loben, was ich auf deinen Ernährungsseiten und hier im Forum rumlese........ zum Glück schläft mein Kind so oft und lange :?

    Noch ein paar Fragen

    1) .... das mit dem HA_nicht-mehr nötig verstehe ich nicht so ganz. Brauche ich jetzt gar nicht mehr HA zu geben (weder Brei noh Flasche?) und ich hab noch nicht so ganz verstanden, warum das nicht mehr nötig ist. Dachte immer, im ganzen ersten Jahr solte man .......

    2) Habe auch das Gefühl, dass meine Kleine keine Humana HA 1 mag..... habe heute mal die Abendmahlzeit durch Muttermilch ersetzt und sie hat vieeeel mehr getrunken. Liegt das nun am Geschmack? Oder sättigt Muttermilch nicht so gut , dass sie gleich so viel mehnr trinkt?

    :relievedface: Wenn ich umstelle, soll ich dann noch HA nehmen?
    Und was ist der Unterschied zwischen Aptamil und Milumil (beides ja von Milupa *verwirrtbin) - und welche ist besser?

    Die zwei anderen MUMI Mahlzeiten werde ich wohl noch durchhalten (kann die Milchpumpe schon nicht mehr sehen :o :D ), bis ich eine noch ersetze mit Obst/Obst Getreide Brei.... und die letzte werde ich wohl dann auch aufgeben........ ist ja schon ziemlich nervig das Abpumpen ....


    Liebe Grüße
    WYnona
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wieviel milch neben beikost

Die Seite wird geladen...