Wie schütze ich die Ohren vor Wasser?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Silvia, 7. Juni 2003.

  1. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Übernächste Woch wwerden bei Marie die Polypen entfernt, weil sie wohl überdimensional groß sind und die Flüssigkeit aus den Ohren nicht mehr ablaufen kann. Endlich eine Erklärung für ihre dauernden Mittelohrentzündungen! :bravo:

    Außerdem wird ein Trommelfellschnitt gemacht, damit die vorhandene Flüssigleit ablaufen kann. Je nachdem wie es aussieht werden dann auch Drainage-Röhrchen eingesetzt.

    Wenn diese Drainage Röhrchen im Ohr sind darf ja kein Wasser mehr ins Ohr kommen. Der HNO-Doc meinte, ich solle Watte mit Nivea-Creme einschmieren und dann ins Ohr machen. Das wäre dann wasserdicht. Aber wohl nur, wenn die Watte auch drinn bleibt. Wir haben es jetzt schon mehrmals probiert, aber länger als 1-2 Minuten ist die Watte nie drin geblieben. Ich kann Marie in der Badewanne doch nicht fesseln! Und wie geht das im Schwimmbad?

    Gibt es Oro-Pacs für Kinder? Meine Freudin meinte, man könne sich beim Hörgeräte-Akustiker extra etwas anfertigen lassen, was ans Or angepasst wird. Weiß jemand von Euch ob das wirklich geht? Und wie es mit den Kosten aussieht?

    Fragende Grüße

    Silvia
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das mit dem extra anfertigen weiss ich jetzt leider nicht, aber es gibt wachsähnliche (ist es Wachs? Hilfe, Tati :-D ) "Ohrstopfen", die individuell verformt werden können. Sie halten meines Wissens recht gut und sind auch wiederverwendbar.

    Grüße,
     
  3. Hallo Silvia
    man kann beim Akustiker spezielle Ohrstöpsel anfertigen lassen. Aber ob sie die dann drinlässt??????? Richtig wasserdicht ist das eh alles nicht.
    Es gibt eine ganz wichtige Regel: Baden nur ohne Zusatz- reines Wasser ist nicht soooo schlimm und wenn überhaupt nur, wenn sie richtig unter Wasser kommt.
    Tjark lässt beim Baden nichts im Ohr und ich habe es auch aufgegeben und bisher ist noch nichts passiert. Das schlimmste wäre lt. meiner Ärztin eine Entzündung, die aber gut lokal behandelbar wäre.
    Bei älteren ist die Gefahr im Schwimmbad am grössten, da ins Ohr gelaufenes Wasser den Gleichgewichtssinn stören kann und man dann orientierunglos ertrinken könnte. Kommt aber im Alter unserer Mäuse eh nicht vor, dass sie UNBEAUFSICHTIGT schwimmen!
    Also nicht verrückt machen und alles Gute für die OP (haben wir gerade hinter uns).
    LG
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wasserdichte watte ohren

    ,
  2. wasserdichte watte

    ,
  3. wie schütze ich mein ohr vor wasser

    ,
  4. Ohren wasserdicht machen,
  5. watte wasserdicht
Die Seite wird geladen...