Wie macht man Milchschorle?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von bea31, 9. September 2003.

  1. Hallo Ute,
    Hallo liebe Leserinnen,

    erst einmal Danke für eure schnelle und ausführliche Rückantwort. Das Forum hier und www. babyernährung.de finde ich super :bravo:

    Leider hab ich, auch nach durchsehen mehrerer Beiträge hier, nichts darüber gefunden wie man Milchschorle macht. Ich frage deshalb, da mein Kleiner, 6 1/2 Monate leider absolut nichts trinken mag außer Milch. Er bekommt Beba HA 1ser Nahrung. Er isst sowieso nur das nötigste. Sein Trinkverhalten war nicht so dolle, hat sich aber momentan gebessert. Er trinkt jetzt morgens 150-180 ml , mittags, nachmittags u. abends 180-200 ml. Oft schläft er während des Trinkens ein. Habe auch schon bei Babyernährung unter Trinkproblemen nachgeschaut u. nützliches gefunden. Er wiegt jetzt 6700 g und nimmt pro Woche ca. 60 g zu. Er bekommt 4 Flaschen pro Tag. Habe vorher auch spät abends eine angeboten, doch dann ist er so müde und im Tiefschlaf, das er höchstens 50-90 ml trinkt, manchmal auch gar nichts. Deshalb hole ich ihn nicht mehr aus seinem Schlaf. Nun haben wir mit der Beikost begonnen und ich biete ihm immer Wasser dazu an, das macht ihm aus der Tinklerntasse auch Spaß. Aber leider, immer wenn er das Wasser in seinen Mund bekommt verzieht er das Gesicht. Er nimmt die Tasse wieder, verzieht das GEsicht aber wieder und schiebt die TAsse dann weg. Mit Flasche trinkt er auch nichts. Als es sehr heiß war und er mehr Durst hatte, da hat er mal 20-30ml Wasser getrunken. Ich habe es auch schon mit Fencheltee versucht und zuguterletzt einen kleinen Schuss Apfel Traubensaft ins Wasser gegeben. Da hat er noch mehr ein Ekelgesicht gemacht und sich geschüttelt. Er brauch doch aber mehr Flüssigkeit mit der Beikost. Sein Stuhlgang wird auch schon immer fester (gebe Kürbis+Reis), obwohl er danach immer noch seine Milchflasche bekommt. Vor der Beikost war der Stuhlgang immer gut. Jetzt wird natürlich auch diese Menge weniger, wenn er mehr Gemüse isst. Nun habe ich gelesen, dass man auch Milchschorle anbieten kann. Leider stand nicht dabei wie man diese mischt. Vielleicht trinkt er das ja. Hat jemand vielleicht ein paar Tips, wie ich den Kleinen zum Trinken animieren kann? Vielleicht hab ich ja etwas übersehen. Oder wie man Milchschorle macht?
    Sorry, das es so lang ist und vielen lieben Dank im voraus.
    lg,bea 8)
     
  2. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    Hm, das hab ich bisher noch nie gehört, und wurde glaub ich auch noch nie von Ute empfohlen. Sie rät immer nur, dass man das Wasser immer wieder anbieten soll - reinprügeln geht soundso nicht :cool: ...
    Allerdings wegen dem Stuhlproblem: vielleicht stellst du früher oder später mal auf eine Milumil um (oder irgendeiner anderen Milch mit Prebiotik). Leider weiß ich jetzt nicht auswendig, ob es auch eine HA mit Prebiotik gibt.
    Ich konnte dir wohl nicht sehr viel helfen, Ute weiß aber sicherlich noch einen guten Rat!

    Gruß Conny
     
  3. hallo bea und willkommen :bravo:

    wenn du utes seite kennst, hast du auch das hier entdeckt? www.babyernaehrung.de/allergieprophylaxe.htm HA-nahrung nach 6 monaten macht nur selten noch sinn. ich würde eine beendigung der prophylaxe in betracht ziehen, dann steigert sich bestimmt die milchmenge und es klappt auch mit beikost viel besser. vielleicht auch mit dem trinken.

    von milchschorle habe ich auch noch nie gehört, nehme aber an, es soll verdünnte babymilch sein. gibt man bei durchfall, wenn heilnahrung verweigert wird, oder nur weil der doc verdünnte babymilch der HN favorisiert. würde ich aber nicht machen, sondern täglich wasser/tee anbieten. gerade weil ihr mit beikost anfängt, wird er bestimmt durstig und wird auch etwas trinken. es dauert halt länger bei ihm. nimm am besten ein becher/trinlerntasse (probiere mehrere sorten) und bleibe am ball.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Bea,

    Herzlichen Willkommen im Forum :bravo:

    Gabriela hat ja schon den entscheidenden Link gegeben und Du kennst dich auch gut auf meiner Seite aus.
    Ich würde, sofern dein Kind gesund ist, empfehlen auf normale 1er Nahrung umzustellen. 1er weil es weniger sättigt und automatisch mehr getrunken wird als von den sättigenderen 2er Varianten.

    Milchschorle. Wenn Wasser pur absolut verweigert wird, kann auf 150 ml Wasser 1/2 Ml Babynahrung gegeben werden. Weißes Wasser sozusagen. Das darf dann aber nicht lange rumstehen - sondern sollte binnen einer guten Stunde aufgebraucht werden. Dann muss es weg. Ist das fleischhaltige Mittagessen erst eingeführt - dann keine "Milchschorle" anbieten sondern Obstsaft (Eisenresorption) plus Wasser.

    Ich drück die Daumen dass mit einer bessser schmeckenden Babynahrung auch der Appetit besser wird.

    :winke: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...