Wie lange obstruktiv?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Coro, 30. März 2009.

  1. Coro

    Coro Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Im Schwäbischen
    Hallo zusammen,

    bei Rosa wurde am Freitag eine obstruktive Bronchitis diagnostiziert, seither inhalieren wir 3mal täglich mit Salbutamol. Das hilft auch sofort gegen die Enge, aber die Besserung hält einfach nicht an. Wir kommen kaum über die Zeit zwischen den Inhalationen, dann bittet sie von selbst, dass sie bitte wieder inhalieren wolle. Wir haben zum Glück nicht viel Erfahrung mit obstruktiver Bronchitis, beim letzten Mal ging es ihr mit Salbutamol eben ziemlich schnell besser. Nun ist es heute der 4. Tag mit vollem Programm und es tut sich nichts. Denkt ihr, das ist noch im Rahmen oder soll ich gleich nochmal von der KIÄ schauen lassen?
    Fieber und total verstockter Schnupfen sind leider auch ohne Veränderung.

    Vielleicht könnt ihr mir kurz eure Einschätzung sagen.

    Liebe Grüße
     
  2. Colli

    Colli Gehört zum Inventar
    Gesperrt

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie lange obstruktiv?

    Hallo Cordula:troest:

    Obstruktive Bronchitis hatten wir bei Leni schon des öfteren wie du weißt und auch wir haben mit Salbutamol Inhaliert.
    Ich hab schnell mal auf unseren Inhalierplan geschaut
    2 x tgl. Pulmicort + 3Tropfen Salbutamol
    +
    2 x tgl. NaCl 0,9% + 3 Tropfen Salbutamol

    also 4x Inhalieren und wenn es ganz schlimm war wie bei den Lungenentzündungen kamen jeweils noch 10 Tropfen Atrovent dazu.

    Sinuforton gegen den Schnupfen und Ambroxol(Hustensaft) und zusätzlich
    1xSingulär zur Nacht

    Bei Leni hat das immer ziemlich schnell angeschlagen.

    Aber Nathi ist seit vorletzter Woche Freitag mit obstruktiver Bronchitis zuhause und nach 7 Tagen inhalieren ging es ihr immer noch nicht besser. Am Donnerstag waren wir nochmal beim Arzt, jetzt bekommt sie ein Antibiotikum:umfall: und morgen müssen wir nochmal zum abhören.

    Geh mit Rosa lieber nochmal zum Kinderatzt, man hat ja doch keine Ruhe.
    Gerade wenn sie dazu noch Fiebert.
    Und zuzusetzen hat die kleine Maus doch eh nichts mehr je schneller es ihr wieder gut geht je besser ist das für sie.

    Seid lieb gedrückt und gute Besserung der kleinen Maus :bussi: :winke:
     
  3. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Wie lange obstruktiv?

    Cordula,

    wir müssen anfangs auch konsequent aller 4 Std. inhalieren - also auch nachts und kommen somit auf 6x täglich - im Wechsel mit Atrovent bzw. Kochsalzlsg. plus jeweils 4-5 Tropfen Salbutamol. Das geht so etwa 2-3 Tage, dann können wir zumindest nachts weglassen. Manchmal inhalieren wir schon nach 3,5 Std., weil gar nix mehr geht.

    Es kommt immer auf den Allgemeinzustand an - meine kleine Motte ist ja immer relativ fit trotz Pfeifen ("Happy Wheezer") bis auf den Tag, wo es ganz akut ist. Nase läuft auch dann mehr oder weniger immer.
    ABER sie hat meist kein Fieber dabei :!: und das wäre für mich der Grund, mit Rosa zum Arzt zu gehen :(, wenn sie nach 4 Tagen immer noch fiebert. Wie schnell geht das in eine Lungenentzündung über :ochne:.

    Gute Besserung!
     
  4. Fynny

    Fynny Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.854
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bottrop
    AW: Wie lange obstruktiv?

    Kenne das auch nur mit Atrovent zusammen , weil Salbutamol fast sofort einsetzt und Atrovent nach 30 . Min , deshalb zusammen geben , damit sich die Wirkstoffe überlappen und helfen ......so ähnlich haben die das in der Kur erklärt !!

    Gute Besserung ...........

    Fynny inhaliert ja NUR mit Atrovent , weils nur beginnend war und er giemte , wie sie sagte ,............
     
  5. AW: Wie lange obstruktiv?

    Hallo Coro,
    mein Sohn hat ja auch dauernd mit obstruktiver Bronchitits und Lungenentzündung zu tun. Das letzte Mal vor 2 Wochen. Fieber hatte er nur 1 Tag, aber inhalieren mit Salbutamol mussten wir eine Woche. Und die Schnupfennase hatte er genau 8 Tage, trotz Salintropfen und inhalieren mit Kochsalzlösung. Ich dachte auch, dass geht nie wieder weg.
    Ich würde an Deiner Stelle auch noch mal zum Kinderarzt, denn wenn es eine Lungenentzündung ist, braucht ihr ja noch andere Medikamente.
    Alles Gute für Euch
     
  6. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Wie lange obstruktiv?

    Oh jaaa... Atrovent, Salbutamol, Happy Wheezer und nächtliche Inhalationen, bis fünfmal am Tag und immer noch ein keuchendes, verzweifeltes Baby.

    Weiß nicht, ob dich das glücklich macht, aber wir haben unter anderem sechs MONATE inhaliert, bis wir langsam wieder ausschleichen konnten.

    Aber: es verwächst sich, die Mittlere ist inzwischen fast sechs und muß nur noch ab und zu akut inhalieren (bei fiesen Erkältungen, z. B.).

    Salat,
    drückt die Daumen
     
  7. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Wie lange obstruktiv?

    Salat,
    das freut mich sehr zu lesen :prima: (natürlich gaaaanz uneigennützig :heilisch:).

    :winke:
     
  8. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Wie lange obstruktiv?

    Finele: das Beste: sie inhaliert inzwischen tatsächlich freiwillig. *analldieKämpfezurückdenkundzweiKreuzeschlag*

    Man vergißt den Ärger - aber die Freude bleibt!

    Salat
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...