Wie lange braucht ein Kind seinen Mittagsschlaf?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Christine810, 15. April 2005.

  1. Hallo,
    meine Tochter (1,5J) macht seit einer Woche keinen Mittagsschlaf mehr.
    Wie gewohnt lege ich sie um 12h30 nach dem Mittagessen hin. Aber sie schläft nicht mehr. Bis vor einer woche hat sie jeden Tag zuverlässig 2-3 Stunden zu Mittag geschlafen. Nachts schläft sie genausoviel wie vorher, d.h. 11 Std pro Nacht.
    Sie braucht doch den Schalf, oder?

    Da ich wieder schwanger bin, sehne ich mich jeden Tag nach meiner Mittagspause, die nun leider immer seltener stattfindet.

    Wie kann ich mein Kind zum Mittagsschlaf "überreden"?
    (Der Vorschlag auseinem anderen Forum mit dem Spazieren gehen klappt bei uns leider nicht , da sie seit einem halben Jahr nicht mehr im Kinderwagen einschläft.)

    Wie Lange braucht ein Kind überhaupt seinen Mittagsschlaf?

    Viele Grüße
    Christine810
     
  2. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    Das ist ganz unterschiedlich. Kevin schläft mit 21 Monaten 2 Stunden Mittags und 13 Nachts...
    Das Kind einer Freundin Nachts 12 Tagsüber garnicht mit 24 Monaten...
    Ist sie den Abends quengelig, wenn sie Mittags nicht geschlafen hat ??
    Wenn nicht braucht sie scheinbar den Mittagschlaf nicht mehr. Dann würde ich aber Trotzdem eine Mittagspause beibehalten, wo du sie vielleicht in ihr Bett legst und sie ein Buch schauen kann oder etwas ähnliches.
    Wen sie spät Mittags quengelt, kann sie noch nicht ohne schlaf und ich würd sie einfach Mittags etwas später hinlegen. War bei Kevin auch mal ne Zeit lang so. Da hab ich ihn statt 12 Uhr um 13 Uhr hingelegt, dann ging´s..
    Hoffe dir etwas geholfen zu haben...
     
  3. Hallo,
    mein großer, heute fast 9 hat mit 4 immer noch regelmäßig mittags geschlafen und so lange das ich ihn dann oft um 15.00 Uhr wecken mußte, er hat aber morgens auch immer sehr lange geschlafen, heute ist er stets um 6.30 Uhr auf den Beinen.
    Mein kleiner heute 4 hält vom Mittagsschlaf leider überhaupt nichts mehr und das schon seit gut 2 Jahren, aber auch er steht immer so gegen 6.30 Uhr auf, wenn nicht noch früher. Abnd gehen dann beide um 20.00 Uhr ins Bett, aber da kommt dann auch keiner mehr raus und hat Hunger oder Durst.

    Ich denke mal die Kinder wissen selber wann sie noch ihren Mittagsschlaf brauchen.
    Ich würde sie immer wieder versuchen hinzulegen und wenn sie dann nicht will dann würde ich es auch lassen. Solange sie nicht quengelt ist doch alles OK, nur auf deinen Mittagspause mußt du dann leider verzichten!!!

    Viel Erfolg weiterhin und alles Gute!!!
     
  4. hmm vielleicht ins bett und ne ruhige kassette anmachen? vielleicht schläft sie ja dabei oder ruht wenigstens?
     
  5. Aryon schläft schon lange mittags nicht mehr.
    Lilu fängt auch an den Mittagsschlaf weg zu lassen.
    Das ist mir auch nicht unrecht, denn sie geht sonst abends erheblich später schlafen.

    Kannst Du Dich nicht einfach so mit ihm hinlegen und Dich ausruhen?
    Wenn ich absolut fertig war, dann hab ich unsere Gästematratze ins Spielzimmer gelegt und mich mit Büchern bewaffnet!
    Es war eine ruhige Beschäftigung und ich konnte mal `ne halbe Stunde in Ruhe liegen.
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Das ist echt total unterschiedlich bei den Kiddies...

    Marlene z.B. war mit gut einem Jahr nicht mehr zum Mittagsschlaf zu bewegen (auch davor klappte das tägliche Schlafen nur zögerlich). Dafür ist sie dann immer so gegen 16h müde geworden. Ich hab dann noch ein bißchen "gestreckt", so daß sie zwischen 17h und 17:30h im Bett war und ich Feierabend hatte. Zwar fand ich den Tag dennoch enorm lang, aber der frühe Feierabend hatte auch was für sich (und morgens hat sie mich oft bis nach 9h schlafen lassen).

    Im Augenblick wird sie morgens zwischen 7h und 8h wach und geht selten vor 19h ins Bett...das ist dann schon ne Spur anstrengender. Aber man gewöhnt sich an alles...

    :winke:
     
  7. HAllo alle zusammen,
    vielen Dank für eure guten Tipps.
    Eine Teillösung habe ich selbst schon gefunden:
    Je mehr ich sie am Vormittag herumtoben lasse, Spielplatz, spazieren gehen, desto eher schläft sie am Mittag.
    Lässt sich leider nur nicht immer verwirklichen, wenn wir etwas anderes vorhaben.

    Viele Grüße
    Christine810
     
  8. Huhu... meine Große hat mit 3 aufgehört mittags zu schlafen.
    Mein Sohn wollte mit knapp 3 nicht mehr, dann kam er in den Kiga und dort ist er manchmal so fertig das er wieder möchte, allerdings machen wir ihm, das es was besonderes ist, eine LieblingsCD an die er sich vorher aussuchen darf, das klappt prima. Auch wenn er nicht dabei einschläft wie oft, dann liegt er wenigstens 45min still und ruht etwas.
    Meine Kleinste schläft von 12 bis um 3... sie wird bald 2 und ich hoffe das sie da noch lange so macht, weil sie auch morgens so halb 7 - halb 8 aufsteht und den Schlaf gebrauchen kann!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...