wie kriieg ich die ameisen aus meinem rosen-kübel?

Dieses Thema im Forum "Mein Garten und ich" wurde erstellt von mamagaz, 20. April 2005.

  1. hallo ihr mit dem grünen daumen,

    ich hatte letzten sommer probleme mit ameisen in einem meiner pflanzkübel. auf den mit der rose scheinen sie besonders zu stehen: sie nehmen in in besitz und siedeln drin. scheinen sich auch an den wurzeln gütlich zu tun: ich habe die rose überwintert, aber sie bekommt nur noch auf einer seite zaghaft ein paar blätter, 2/3 bleiben bislang kahl...

    wie krieg ich die ameisen aus dem topf? wir haben eine terrasse, auf dem die pflanze steht, die viecher haben also unbegrenzt zutritt...

    danke+gruß
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Claudia

    also ich würde sagen: Erde sehr gründlich wechseln :jaja: und dann - den Topf nicht mehr direkt auf den Boden stellen, sondern auf auf Füsse.
    Sollte das Problem wieder auftreten: Mache ein Giesslösung aus Wasser und viel Backpulver, das mögen Ameisen nicht

    Wie hast Du denn die Rose überwintert? Wenn sich nur wenige Blätter bilden ... vielleicht ist ein Teil der Wurzeln erfroren?

    LG Silly
     
  3. moin silly,

    danke für den tipp mit den füssen. das mit dem backpulver werde ich auch ausprobieren, wenn es diesen sommer wieder so arg werden sollte.

    überwintert habe ich die rose eingewickelt in luftpolsterfolie auf einem styroporteil stehend.

    meinst du echt, da könnte was erfroren sein? wäre ja schade drum...

    viele grüße
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Claudia

    wenn die Rose gut eingepackt war, ist das wohl eher unwahrscheinlich :-?
    Wie groß ist eigentlich der Topf?
    Rosen sind Tiefwurzler - d.h. der Topf sollte mind. 45 cm tief sein - wenn möglich tiefer. Vielleicht liegt ja auch daran??

    LG Silly
     
  5. hm, der topf wird so um die 30, 35 cm tief sein. ist so ein großer ton-pflanzkübel... kann man die den theoretisch jetzt noch umtopfen? würde sich ja anbieten, wenn ich wegen der ameisen die erde tausche.

    müßte ich die rose jedes jahr in einen größeren topf packen? so große töpfe gibt es ja dann irgendwann garnicht mehr ;-)

    gruß
     
  6. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    das die Rose nicht mher komplett austreibt, dürftest Du wohl auch den Ameisen zu verdanken haben.
    Die bauen sich ihre Gänge durch die Erde und dadurch hängen die Wurzeln dann auf einmaLl in der Luft, sie haben also keinen Kontakt mehr zur Erde und können so keine Wasser und keine Nährstoffe mehr aufnehmen, also EXITUS

    Umtopfen kannst Du die Rose jetzt noch. Und wie Silly schon sagt, der Topf muß möglichst tief sein (die Breite spielt nicht eine so große rolle)

    Wenn Du die Rose dauerhaft im Kübel halten willst, würde ich so alle 2 Jahre die Wurzeln beschneiden, damit es im Topf nicht zu eng wird.

    Das mit dem Backpulver bei Ameisen kenn ich nur, daß man es trocken dazu geben soll und wenn die Ameisen es dann fressen, quillt es auf. Wenn man es vorher schon in Wasser gibt, ist der Effekt ja dahin.

    Ich habe auch alle möglichen Mittelchen ausprobiert, aber geholfen hat nur solch eine Köderdose.


    LG
    Regina
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. ameisen im rosenkübel

    ,
  2. ameisen im rosentopf

Die Seite wird geladen...