Wie kann ich ihr helfen....

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von JO!, 12. Juli 2007.

  1. JO!

    JO! Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    3.903
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    es geht um meine Freundin sie ist 30 Jahre und hat auch eine 3 Jährige Tochter .Eigentlich glücklich verheiratet.Folgendes Problem:Seit 9 Monaten war sie sehr glücklich,da die Entscheidung auf Nachwuchs gefallen war.
    Seit 1-2 Wochen war sie sehr komisch,nervös,anders. Ich kann mit ihr über alles reden,sie mit mir genau so.Und hat mir ihre Traurigkeit geschildert,dass ihr MAnn doch kein 2 Kind mehr möcht.
    Ich kann sie verstehen,erst Ja dann Nein,dass ist doch kein Spiel.Er würde ihr sagen,dass sie keinerlei Finanzielle unterstüzungen von (FamilieELTERN,SChwiegerelter)haben. Deshalb alle (freundeskreis) an NAchwuchs denken. Wieder würde er Alleinverdiener sein,das hat er lange genug bei der ersten Tochter machen müsse. Jetzt würden sie wieder anfangen zu Leben und nun würde daselbe wie vor paar Jahren kommen. Das will er nicht.Ich weis nicht genau wie ich ihr da helfen soll,bin für sie da,und sie weis sie kann jederzeit anrufen,bzw. kommen. Aber letztendlich habe ich ihr gesagt,man kann ihn nicht zwingen,dass muss er genau so wollen wie sie.Es tut mir so leid sie leiden zu sehen.Und gestern sagte sie zu mir, sie weis nicht ob sie damit Leben kann.(mit der Enztscheidung von ihrem Mann)

    Was kann ich ihr raten? schwierige Situation.


    LG Gianna
     
    #1 JO!, 12. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2007
  2. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie kann ich ihr helfen....

    ich glaube raten kannst du ihr da nichts, sondern einfach nur für sie da sein.
     
  3. JO!

    JO! Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    3.903
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie kann ich ihr helfen....

    Hi Petra,auf jedem FAll bin ich für sie da,aber mir macht es etwas Angst,dass sie sagt sie möchte sich trennen.ich habe ihr gesagt,sie soll nicht gleich unüberlegte dinge tun.

    LG Gianna
     
  4. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Wie kann ich ihr helfen....

    Hallo Gianna, :winke:

    Ich glaube, raten kannst Du ihr leider nicht viel.Obwohl ich mir vorstellen wie Du mitleidest. Ich denke, daß Deine Freundin den Zug abfahren sieht und dann empfindet sie wahrscheinlich den Altersabstand als ideal von der 3-Jährigen zu einem Geschwisterchen.
    Leider gibt es da oft Männer die auf einmal nicht mehr wollen und lieber warten bis einen günstigeren Zeitpunkt. Ich weiß ja nicht wie sie finanziell dastehen, aber der richtige Zeitpunkt ist es doch eigentlich nie, oder?
    Nun ja, meine Schwester war in einer ähnlichen Situation, er hat sich doch für's Baby entschieden, und jetzt hält er ihr vor, sie wollte das 2te Kind haben, da soll sie die Verantwortung für's Kind tragen. (Das tut sie mehr als genug, er gar nicht, noch nicht mal für's Erste).
    Das ist echt eine Zwickmühle, aber ich könnte mir vorstellen, daß desto mehr sie ihren Mann drauf anspricht, desto mehr wird er zu machen und es gibt Streit.
    Andersrum wahrscheinlich auch, wenn nicht mehr drüber gesprochen wird.
    Ich kann Dir leider gar nichts raten, aber wenn Du ihr eine gute Freundin bist, ist das auch ganz viel wert.
    :)
     
  5. Heike F

    Heike F Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Wie kann ich ihr helfen....

    Hallo Gianna,

    ich glaub man kann zu so einer Situation nix raten.
    Man kann nur für eine Freundin da sein.
    Aber sie muß leider geduld haben. Klar ist sie rießig enttäuscht, daß war ich auch als die Ärzte mir gesagt hatten ich sollte erstmal kein 2. bekommen. Da hieß es nur geduld haben. UNd siehe da ich darf jetzt.
    Klar gehören immer zwei dazu, aber sie kann ihren Mann ja nicht zwingen.


    LG Heike
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Wie kann ich ihr helfen....

    Ohje...
    Aber da kannst du ihr nix raten!

    Außer, daß sie sich ihrem Mann öffnet und ihm ehrlich sagt, wie traurig sie über seine Entscheidung ist, und wie übergangen sie sich damit fühlt!

    Letzten Endes kannst du sie immer nur wieder und wieder "auffangen", wenn sie dich braucht!

    :tröst:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...