Wie Julian und Jannis auf die Welt gepurzelt sind (KH und ups doch lang)

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von mone_1978, 5. Januar 2008.

  1. mone_1978

    mone_1978 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. April 2007
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    So bevor der Alltag zu viel vergessen lässt hier unser Geburtsbericht:

    Nach meiner nicht gerade einfachen ersten Zeit der Schwangerschaft haben sich meine beiden Mäuse ja zum Schluss so wohl in meinem Bauch gefühlt, dass ich schon dachte die Beiden wollen gar nimmer raus da.

    Termin war der 29.12. . Während der ganzen Schwangerschaft hatte jeder Arzt und auch meine Hebamme immer gemeint ich solle mich mal auf Anfang Dezember einstellen wenn überhaupt so lange...

    Also begann das Warten schon ziemlich früh. Hinzu kam, dass Beide einfach groß waren und ich dementsprechend eine Kugel geschoben habe und nicht mehr viel ging.
    So wurde es also Anfang Dezember, dann Mitte Dezember, dann ging es auf Weihnachten zu und nicht das kleinste Zeichen, dass es demnächst mal losgehen könnte.

    In der Woche vor Weihnachten hatte sich Jannis dann noch mal aus der Schädellage in Becken End Lage gedreht. Man gab uns 1 Tag dass er sich wieder zurückdreht Zeit ansonsten sollte am Fretag vor Weihnachten noch ein Kaiserschnitt gemacht werden. Gott sei Dank hatte er sich dann bis morgens wieder zurück gedreht! Er hate scheinbar ein Einsehen, dass es für uns alle so schöner werden würde!!!
    Dann kam Weihnachten das ich unbedingt dann noch zu Hause vrbringen wollte wegen meinen 2 Großen Fabian und Lukas. Nach einem superschönen Heiligen Abend und einem 1. Weihnachtstag mit ziemlich vielen Verwandten freute ich mich abends nur noch auf mein Sofa und vielleicht noch ne Badewanne.
    Allerdings überkam mich dann beim aufräumen der Drang: ICH MUSS PUTZEN!!! MEIN BAD IST EIN SAUSTALL. Also nix wie los und noch geschrubbt wie ne Wilde

    Um 22 Uhr rief dann noch mein Nochmann an und meinte er müsse mir was beichten, er wolle wieder heiraten. Da das für mich echt kein Problem ist und ich ziemlich froh bin, dass seine neue Freundin so gut mit unseren Kindern kann wurde es ein ziemlich langes und nettes Gespräch.

    Als wir um halb eins dann aufgelegt haben MUSSTE ich unbedingt noch die Wäsche und den Müll versorgen.:nix:
    Um 1 Uhr bin ich dann endlich im Bett gelegen und war hellwach. Hab dann ein Buch genommen und noch gelesen und mich irgendwie fast noch geärgert, dass ich jetzt dauernd auch noch nen harten Bauch hatte. Ich dacht mir so: Na toll erst ewig nicht zur Ruhe kommen und dann jetzt wieder Übungswehen!!!

    Nach ner Stunde lesen wurden die „Übungswehen“ dann immer stärker und beim Blick auf die Uhr fiel mir auf: ok alle 5 –8 Minuten. So langsam hatte ich mir dann schon Gedanken gemacht ob es vielleicht doch losgehen könnte. Aber noch war es einfach sehr gut auszuhalten.
    Um 2.30 Uhr hatte ich dann das Gefühl ich sollte dem Papa der Beiden, von dem ich ja getrennt bin der uns aber ins KH bringen wollte, vielleicht Bescheid geben. Ich hab ihm dann also ne SMS von seinen Kindern geschrieben, dass sie sich jetzt so langsam mal überlegen ob sie kommen sollen, er bräuchte aber keinen Stress zu machen und auch noch nicht aufzustehen!

    Ich bin dann aufgestanden und dacht mir so wer weiß was kommt, jetzt gehst erst mal in Ruhe Duschen. Das warme Wasser und das Aufstehen scheinen dann doch nochmal was in Gang gesetzt zu haben. Nach ein paar heftigen Wehen und so 10 Minuten Duschen bin ich dann so dagesessen und wusst: ok jetzt wird’s ernst.
    Ich also erst mal meine Eltern angerufen, die auf die Großen Beiden aufpassen sollten. Aber immer noch sagte ich macht langsam kein Grund zur Panik. Auch dem Papa hab ich dann angerufen und hab ihm gesagt er solle doch mal langsam aufstehen und sich in Ruhe fertig machen. Da wars dann so ca 3 Uhr.
    Nach dem Haareföhnen und nochmal heftigeren Wehen hatte ich das Gefühl wenn ihr alle nun nicht sofort kommt muss ich hier entbinden. Ich also wieder angerufen bei beiden und nun schon ein wenig Hektik gemacht so mit bitte kommt jetzt SCHNELL!!!
    Ich glaub die haben mich gar nicht richtig für voll genommen :hahaha:
    Auf jeden Fall waren dann meine Eltern 15 Minuten später da. Ich hab dann mein Zeugs geschnappt und musst einfach nochmal kurz zu meinen Beiden Großen. Ich wusst ja es würde das Letzte Mal sein dass wir 3 eine Familie sind. Wenn ich die Beiden das nächste Mal sehen würde wären wir schon 5. Alzu rührselig konnt ich dann aber nimmer werden, denn es wurde immer mehr AUA!!!!!!!
    Ich mich also verabschiedet und runter auf die Straße zum Warten. Der Papa kam dann auch gleich und los gings.
    Von der Fahrt weiß ich nicht mehr sehr viel. Er sagte mir nachher ob ich eigentlich gemerkt hatte, dass die Scheiben noch gefroren waren. Muss ganz ehrlich sagen Nicht wirklich. Ich weiß nur noch dass ich gesagt hab: Wenn die mich wieder weg schicken weils noch nichts ist muss ich sterben! Er sah mich an und meinte: na das glaub ich nun mal eher nicht dass die Dich noch wegschicken!!

    Im KH angekommen sind wir dann also los um zum Keißsaal zu gehen der im 1. Stock ist. Der Weg kam mir noch nie so weit vor! Er meinte dann lass uns Aufzug fahren aber das Gefühl ich muss nun ruhig dastehen und Warten konnt ich nicht ertragen. Also musste es die Treppe sein. Seinen Blick werd ich glaub ich nie vergessen lach So an der Hälfte der Treppe hat er dann auch recht bekommen ich hatte so ne heftige Wehe, dass ich am Liebsten alles zusammengeschriehen hätte (ersatzweise hab ich dann einfach mal in seine Jacke gebissen schäm). Oben dann angekommen dacht ich mir so: jetzt nimm Dich mal zusammen hier. Wahrscheinlich hast das nun noch stundenlang. Wenigstens zum Hallo sagen reißt Dich am Riemen. Dementsprechend hat dann auch die Hebi reagiert vollkommen gelassen und so unter dem Motto ja dann kommen sie mal hat ja alles noch Zeit sie meinte lachend: Sagen sie mal ist gerade ein Bus angekommen? Vor 5 Minuten kam die Letzte Entbindungswillige!Ok gehen sie mal auf Klo und dann in den CTG Raum. Brav wie ich bin machte ich das, na ja zumindest fast. Bis vor den Raum hab ichs dann auch geschafft. Als ich dann Beckenkreisend an der Wand stand meinte sie: ok gehen wir dann doch mal in nen Wehenraum. Dort angekommen wollt sie mich dann doch mal gerne untersuchen. Ich hatte nur leider keine Ahnung wie noch auf das Bett kommen denn in der Zwischenzeit waren die Abstände zwischen den Wehen nur noch so ne halbe Minute oder so. Eine solche Pause hab ich dann genutzt und bin da hoch, denn dass man mich hochhebt? NEEEE wer bin ich denn eingebildetschau bin schließlich schwanger und nicht krank *lach*
    Die Hebi muss ich dazu sagen ist meiner Meinung nach die Beste des ganzen Teams und ich war sooo froh, dass sie da war. Ihre Kollegin hatte in der Zwischenzeit das ganze Team an FAs KIAs und Schwestern und das OP Team verständigt. So ists dort üblich.
    Sie untersuchte mich dann und meinte: Also gut vielleicht beim nächsten Mal nicht noch duschen (nächstes Mal?????) wir gehen nun schnell rüber in den Kreißsaal, der Muttermund ist vollständig und das erste Köpfchen hat den Geburtskanal schon ein Stückchen verlassen. Also alle rüber in den Kreißsaal. Der Papa der Kleinen hatte immer noch die Jacke an und sollte den Papierkrieg machen den er dann mitschleppte. Sah bestimmt lustig aus. So noch nicht mal recht da und schon ins Hemdchen gesteckt (also ich) und er noch nicht mal dazu gekommen sich seiner Jacke zu entledigen.
    Dort dann die nächste Herausforderung: Wie komm ich denn nur auf das Kreißbett? Als auch diese Hürde gemeistert war trudelte so langsam die ganze Mannschaft ein. Ich hatte eine Dauerwehe. Nachdem eine Arztin nochmal nen Ultraschall gemacht hatte um zu sehen ob die beiden Köpfchen noch unten sind, was sie ja Gott sei Dank auch waren, entspannte sich die Situation merklich. Denn für nen Kaiserschnitt wär es ziemlich zu spät gewesen.
    Die Hebi setzte sich einfach nur neben mich und meinte: Machen sie einfach was ihr Gefühl ihnen sagt. Ich sagte ihr dann eigentlich möchte ich pressen, aber so sicher bin ich auch nicht. Sie meinte probieren sie es einfach.
    Die ganze Restmannschaft kam mal rein ging dann wieder raus. Da die Tür teilweise ein Wenig offen stand sah ich dass die da draußen gemütlich Kaffee getrunken haben und dachte dann für mich: ok Dir und den Mäusen geht’s gut sonst wär hier keiner so entspannt.
    Also losgings. Und das mir die eigentlcih die ganze Zeit noch um ne PDA gebettelt hatte (und nur freundliches Grinsen geerntet hatte:) )
    Da war es dann mittlerweile kurz vor 5 Uhr.
    Nach ein paar weiteren Presswehen platzte dann die Fruchtblase von Julian. Ein zwei Wehen später war dann mein kleiner Prinz Julian um 5.02 Uhr da. Er wurde dann gleich von der KIA in Empfang genommen und geschaut ob alles ok ist. Der Oberarzt der auch dabei war hat in der Zeit meinen Bauch gehalten damit sich Jannis nimmer drehen kann. Julian gings klasse und er durfte dann ins Wärmebettchen bis sein Bruder auch da sein würde.

    Nach ein paar Minuten in denen ich nur Augen für meinen Großen hatte ging es dann auch schon weiter. Es kam wieder Wehe auf Wehe. Ich hab nur gedacht oh weh ich glaub ich kann und mag nicht mehr. Aber dann kam das Gefühl noch ein paar mal und ich hab meine beiden Mäuse bei mir. Es war ein total seltsames Gefühl so mit nem halb vollen auf der einen Seite ganz eingefallenen Bauch pressen zu müssen. Aber der FA half mir ein Wenig. Ich hatte die ganze Zeit gefragt geht es den Beiden gut.usw... Bis dann die Hebi meinte nicht reden machen dann wissen wirs gleich. Und der Fa meinte alles kein Problem, Jannis geht’s gut und Julian auch. Dann als ich gerade das Gefühl hatte der kleine Mann kommt da niemals raus platzte die 2. Fruchtblase (Beide mit ganz klarem Fruchtwasser)und eine Wehe später war das große 2. Mäuschen 16 Minuten später um 5.18 Uhr auch da. Meinen Jannis bekam ich dann gleich auf den Bauch gelegt. Das war sooo schön dieses Gefühl nochmal haben zu dürfen dieses kleine glitschige und so einzigartig und nie wieder so riechende kleine Wesen auf dem Bauch zu haben. Nach ein paar Minuten dann kam auch Jannis zum schauen ob es ihm wirklich gut geht zur KIA.

    Nur ein paar Minuten später und eine gar nicht wehtuende Wehe später war die Plazenta da (bzw die 2? Man konnte nicht genau sehen ob es 2 waren die zusammengewachsen waren oder eine, also wissen wir immer noch nicht ob ein oder zweieiig).
    Auch Jannis gings richtig gut. Ich lag einfach nur da und staunte. Gerade war ich noch zu Hause und Mama von 2 Kindern und nun lag ich da und hatte meine Hosenscheißer verdoppelt! Der Papa schaute zu was die Ärztin und nachher die Schwester mit unserem Jannis machten. Bei mir wurde geschaut ob was genäht werden muss, was nicht der Fall war.
    Ich bekam in der Zeit den Großen Kleinen Julian wieder. Er als Erstgeborener ist der Kleinere mit 48 cm 3230g und 33cm KU. Nach ner Weile Kuscheln meinte die Hebi ob ich ins Wehenzimmer zurück möchte.
    Ich durfte dann aufstehen und dorthin gehen. Das war ein so klasse Gefühl. Gerade mal ein paar Minuten seit der Entbindung und schon geht es mir so klasse dass ich eigentlich heim gehen könnte.
    Ich bekam dann wieder Julian zu mir und dann durft ich schon mal ganz alleine, allerdings in Sichtweite zu Jannis und dem Papa der Beiden, denn die Türen waren alle offen, in Ruhe kuscheln mit dem kleinen Mann. Er fing auch gleich an zu suchen und ich hab ihn dann gleich mal angelegt. Bei keinem meiner anderen Kinder hatt ich das Erlebnis, dass es die Augen dann aufgemacht hätte und mich angeschaut hätte. Er schon. Mit rießen Augen schaute er sich um und mich an und trank als hätt er nie was anderes gemacht. Er war auch weder zerknautscht oder sonst irgendwie von der Geburt mitgenommen. Irgendwie eher wie ein Kaiserschnittbaby. Rosig und einfach schön. Kurz drauf dann kam der Papa mit Jannis auch zu uns und wir tauschten, so dass ich meinen Kleinen Großen (50 cm 3400g und auch 33cm KU) erst mal bestaunen und dann anlegen konnte was auch gleich super klappte. Auch er sah bis auf ne kleine gestaute Stelle am Kopf rosig und wie aus dem Ei gepellt aus.
    Nach 2 Stunden Kuscheln und staunen und erste Bilder machen durften wir dann auf Station. War auch so schön mit Beiden im Arm da hoch gefahren zu werden. Ich war so glücklich und stolz, und meine Beiden schlummerten friedlich auf meiner Brust.
    Mir gings so gut dass ich echt gleich hätte aufstehen können und gehen. Trotz ner Nacht ohne Schlaf und 2 Kindern auf die Welt gebracht war ich so hellwach und hab alles so intensiv empfunden wie noch bei keiner anderen Entbindung.Denn dadurch, dass es nur so kurz ging war auch meine Erschöpfung nicht wirklich schlimm.
    Wir bekamen ein Einzelzimmer und hatten wunderschöne Tage dort. Der Papa war viel da und meine beiden Großen sind so stolze große Brüder.
    Am 4. Tag nachdem alle Untersuchungen und alle Nachwehen und auch der Milcheinschuss ohne Probleme vorbei waren sind wir am 30.12. nach Hause. Nun genießen wir 5 eine wunderschöne und noch nie so entspannt erlebte Wochenbett und Kuschel und Kennlernzeit! Ich fühl mich mit meinen 4 Männern hier so komplett wie noch nie in meinem Leben!!!

    Danke schön fürs bis hier lesen


    Liebe Grüße eine ziemlich glückliche Mone mit ihren 4 Wundern!!!
     
  2. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie Julian und Jannis auf die Welt gepurzelt sind (KH und ups doch lang)

    Welch ein schöner Geburtsbericht :herz:

    Und deine beiden jüngsten haben für Zwillinge ja Wahnsinss-Masse!

    Ich gratulier dir und den grossen Brüdern ganz herzlich :bussi:
     
  3. Dilla

    Dilla Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Wie Julian und Jannis auf die Welt gepurzelt sind (KH und ups doch lang)

    :bravo:
    Herzlichen Glückwunsch!!!
    Prima, dass deine Zwillinge so problemlos auf die Welt gekommen sind.
    So eine schöne Geburt und so gut beschrieben.
    Ich wünsche euch alles Gute!
    :winke:
     
  4. AW: Wie Julian und Jannis auf die Welt gepurzelt sind (KH und ups doch lang)

    Ooooch ist das Schön geschrieben...:) und Hut ab vor dieser Leistung.. ich hatt ja auch eine ziemlich entspannte Geburt, aber das ganze gleich doppelt, also wirklich, ganz ganz toll :bravo: natürlich die herzlichsten Glückwünsche und eine "doppelt":uta::uta: so schöne Kuschelzeit..
    Vielleicht sehen die dich doch nochmal wieder, wenns so leicht ging ;)
     
  5. Salome

    Salome mit dem grossen Herzen

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    8.869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie Julian und Jannis auf die Welt gepurzelt sind (KH und ups doch lang)

    :herz:

    *Tränewegdrück*
     
  6. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie Julian und Jannis auf die Welt gepurzelt sind (KH und ups doch lang)

    hach, schön! :herz:

    :winke:
     
  7. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Wie Julian und Jannis auf die Welt gepurzelt sind (KH und ups doch lang)

    WAHNSINN :prima:

    Das war so eine tolle Geburt - ich freu mich so für dich :)
     
  8. Vinny

    Vinny Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie Julian und Jannis auf die Welt gepurzelt sind (KH und ups doch lang)

    HAst Du toll geschrieben!
    Da kommen bei mir auch wieder die Erinnerungen hoch.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...