Wie jetzt? Nix mehr mit schlafen?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von snoopy, 24. November 2005.

  1. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    Hallo ihr,

    also bei meiner kleinen, klappte das mit dem Schlafen bisher ganz gut.
    Sie schläft schon seit dem sie ein Monat alt ist ca in ihrem eigenem Bettchen und schläft auch die Nacht, brav, sie will halt noch 1- 2 x das Fläschchen aber das is ja o.k.

    Jetzt seit ca einer- eineinhalb wochen ist jedesmal schlafen gehen (untertags) terror.......sie brüllt wie am Spieß, dicke Tränen kullern......wenn ich dann ins Zimmer komm, sie rausnehm, auf den arm nehme, dann schläft sie fast wieder ein, kaum retour ins bett, ich brauch mich nur richtung Bett drehen brüllt sie wieder los......habe dieses Theater jetzt grad hinter mir......hat ne ganze Stunde gedauert....... :nix:

    Sie ist irre müde, denkt aber nicht daran zu schlafen......
    Sie (oder ich??) hat den Schlafrythmus überhaupt irgendwie *verloren*
    Sie schläft jetzt maximal 40 minuten 3x am tag......
    vorehr wars am Vormittag 2x 40 minuten am Nachmittag zwischen 1,5 und 2 Stunden.
    das war der Tag.

    In der Nacht schläft sie seit neuem auch sehr unruhig.
    Wird oft wach......hat mindestens 1x eine Wachphase von einer Stunde......ich nehm sie da aber nicht aus dem Bettchen, da ich befürchte das sie sich dann da dran gewöhnt. In dieser Stunde dreht sie sich in alle Richtungen und dann schläft sie ganz normal weiter als ob nix gewesen wäre. Sie weint aber nicht! Sonst würd ich sie schon rausholen.

    Was soll ich machen? Das Gebrüll und die dicken Tränen tun mir einerseits weh, andererseits nerven die mich mittlerweile irre......
    Ich weiß nicht was tun......

    Bitte helfen.......vielen Dank
    und sorry das es etwas länger wurde,

    LG Jenny
     
  2. AW: Wie jetzt? Nix mehr mit schlafen?

    Wie lange lässt du sie denn im Bettchen liegen bevor du sie raus nimmst?

    Glg
     
  3. AW: Wie jetzt? Nix mehr mit schlafen?

    Hallo Jenny!

    Im 2ten Halbjahr fangen Schlafprobleme oft erst so richtig an. Dafür sind mehrere Gründe verantwortlich.

    1. die lieben Zähnchen kommen durch und verursachen Schmerzen. Da der Körper (und damit auch die Zähne) vor allem im Schlaf wächst/wachsen, sind die Nächte oft besonders anstrengend oder die Tagesschläfchen werden von Zahnschmerzen unterbrochen.

    2. die motorische Entwicklung läuft auf Hochtouren: Drehen, Robben, Krabbeln, Sitzen, Stehen, Laufen...all das lernt ein Baby im 2ten Halbjahr. Auch hier spielt der Schlaf eine wichtige Rolle: neue Bewegungsabläufe speichert und übt der Mensch im Traumschlaf...also v.a. in den frühen Morgenstunden, die von langen Traumphasen durchzogen sind

    3. die emotionale/soziale Entwicklung beschäftigt sich mit einem wichtigen Meilenstein: der Personenpermanenz:Dein Baby beginnt zu begreifen, dass du auch noch da bist, wenn sie dich nicht unmittelbar im Blickfeld hat, d.h. sie hat die geistige Fähigkeit dich zu vermissen und dich ganz und gar zu lieben.
    Mit einem Halben Jahr hat dein Baby zu dir eine Beziehung aufgebaut, es liebt dich über alles und hat erkannt, das ihm das Zusammensein mit dir mehr Freude macht, als allein zu sein. In deiner Nähe fühlt es sich am wohlsten und deshalb verlangt es auch danach, speziell dann, wenn es sich nicht ganz so gut fühlt. Vor dem Einschlafen ist das oft der Fall, das Baby fühlt sich müde und gerät aus dem Gleichgewicht, deshalb ruft es nach seiner Mama und braucht unbedingt ihren Beistand und Trost, um den schwierigen Übergang vom Wachsein zum Schlafen zu meistern. Ich glaube das ist euer Problem bei den Tagesschläfchen, dein Baby braucht dich momentan eben zum Einschlafen. Ich rate dir deshalb unbedingt, bei ihr zu bleiben, sie zu streicheln, zu trösten, zu singen usw. bis sie schläft, oder einfach die Nähe zu genießen und sie in den Schlaf zu wiegen. Du kannst dein Baby auch gleich an einen Kuschelgegenstand gewöhnen (eine Windel, Stofftier, Schmusepuppe...), diese Dinge sind für Babies und Kleinkinder oft ein "vorrübergehender Mamaersatz" und können so Mamas Nerven manchmal entlasten. Wichtig dabei ist allerdings der Geruch dieser Kuscheldinge, deshalb sollte man sie nicht zu oft waschen :zwinker:
    Wenn diese Phase dann wieder vorbei ist, wird dich deine Kleine entweder garnicht mehr brauchen oder du kannst dich nach und nach aus dem Einschlafritual zurückziehen.


    Das wichtigste, was du jetzt tun solltest ist: dir klarzumachen, dass deine Kleine dich damit weder ärgern, austesten, kontrollieren will oder sonst was beabsichtigt. Und dass du dein Baby nicht verwöhnst (im negativen Sinn), wenn du auf ihre Bedüfnisse eingehst und sie tröstest. Das sie beim Einschlafen nach dir verlangt ist eher ein Zeichen dafür, dass die Bindung zwischen euch beiden geklappt hat :bravo: . Wenn man dieses "Einschlaftheater" eher positiv sieht, dann ist man auch nicht so schnell davon genervt. Und vergiss nicht, dass du damit nicht allein bist, fast alle Mamis müssen mit ihren Babies solche "Phasen" durchstehen. Wutgefühle sind dabei auch normal. Falls du wirklich sehr wütend bist, solltest du deine Maus in ihr Bettchen legen und den Raum kurz verlassen, bis es dir wieder besser geht. Danach kannst du bestimmt wieder liebevoll auf deine Kleine eingehen.

    lg, Johanna
     
    #3 Giovanna, 24. November 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. November 2005
  4. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    AW: Wie jetzt? Nix mehr mit schlafen?

    @ giovanna:
    Vielen lieben dank für deine Antwort und wenn ich das so lese, dann krieg ich ja fast ne Freude das sie so weint (nicht falsch verstehen bitte)

    Aber ich bin beruhigt, das es o.k. ist wenn ich sie wieder raushole, denn das mach ich ja auch, oder ich stell mich zu ihr, singe, streichle den rücken und halte ihre hand...........

    Und ein Stofftier hat sie im Bett, aber das will sie nicht so recht..........

    Aber wenn es normal ist, das sie jetzt nicht alleine schlafen kann, dann is o.k., und ich mach mir einfach keine Sorgen.........sondern versuche so gut wie möglich die Nerven zu bewahren ( is ja schon manchmal ne Zerreißprobe) und jetzt wo ich weiß das es eh *nur* ne Phase ist, die vorbeigeht (ich hoffe) dann kann man ja auch gleich viel besser damit umgehen.
    denn so wies bei mir war, wo das von einem Moment auf den anderen kam, spielt bei mir dann auch immer gleich die *verzweiflung* und Ratlosigkeit ne GROSSE ROLLE beim nerven verlieren.....Und jetzt wo ich weiß was los ist, kann ich die Sache ein bisschen relaxter angehen.
    Also, danke nochmal

    LG Jenny
     
  5. Marli

    Marli Mausibausi

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    9.601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederbayern
    AW: Wie jetzt? Nix mehr mit schlafen?

    Liebe Jenny mit geht es auch grad so nur das er nicht so weint er will nur spielen und kaspern,er hat jetzt gemerkt wie man etwas voran kommt,man nehme den Popo strecfkt ihn in die Luft und drückt mit den Füssen so lang bis man sich etwas nach vorn bewegt und wenn es nicht so recht klappt dann schreit er.Nun ja tut ja nichts zur Sache,ich wollte Dir nur sagen Du bist nicht allein und ich wünsche Dir das die Phase schnell vorbei geht.

    Und immer daran denken ist nur eine PHASE
     
  6. AW: Wie jetzt? Nix mehr mit schlafen?

    Meine Kleine ist eben auch grad in der Phae. Aber manchmal hilft es wenn ich eine Minute länger warte dann beruhigt sie sich und wenn nicht dann nehme ich sie auch raus. Deshalb meine Frage anfangs.

    Glg
     
  7. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    AW: Wie jetzt? Nix mehr mit schlafen?

    @ mama 23

    ich kann das nich so allgemein beurteilen, bei mir ist es sehr abhängig vom weinen und vorallem von der allgemeinen *Laune* am Tag, denn wenn sie von Haus aus schon ein bisschen mamelig ist, dann laß ich sie nicht weinen, aber wenn ich merke, das das jammern so kurz vorm einschlafen ist, dann laß ich sie.
    Ich tu mir da recht leicht, was das betrifft, denn ich beobachte die kleine mit einer Kamera, und da steht unten ein kleiner Fernseher wo alles zu sehen ist.....

    LG Jenny
     
  8. AW: Wie jetzt? Nix mehr mit schlafen?

    Ja genau so mach ich es auch. Man merkt es ja an der Tonlage. Da hast du recht. Bei mir sind es die ersten Zähnchen. In sofern heisst es für uns jeden Tag Nerven ´sammeln.

    Wünsche dir auch gute Nerven weiterhin!!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...