wie ist es bei euch...?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Steffi, 15. Juli 2004.

  1. Steffi

    Steffi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ostfriesland
    hallo,


    mich würde mal interessieren wie es bei euch so ist.
    mein kleiner ist 5 1/2 monate alt, wird von mir gestillt und ist so ganz umgänglich wenn es ums einschlafen geht - was sicher daher kommt, dass es an der brust einschläft :?
    habe jetzt gelesen, dass ich in diesem alter langsam anfangen soll, den kleinen wach ins bett zulegen. aber wie mach ich das? kann ihn ja nich wieder wach rütteln. wenn er nämlich schläft, dann schläft er.
    er schläft noch bei uns im zimmer, aber in seinem bettchen.
    würde mich freuen, wenn ihr mal von euch bzw euren kleinen (evtl. gleiches alter) erzählt

    schönen ruhigen abend noch

    steffi
     
  2. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich habe Marie eigentlich ziemlich von Anfang an wach ins Bett gelegt und hatte keine Probleme. :jaja:

    Auch heute noch ist es so, daß sie nach dem Mittag- bzw. Abendessen freiwillig aufsteht und Richtung Heia marschiert. Klar gab es auch Phasen in denen es nicht so gut geklappt hat, aber die waren meist relativ schnell vorbei.

    Liebe Grüße

    Silvia
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Bei uns war es damals auch so, daß Marlene an der Brust eingeschlafen ist und ich sie dann meist schlafend hinlegen konnte. Auch ich habe davon gelesen, daß das gar nicht gut wäre und man dann später höllische Probleme mit dem Schlafen bekäme. Also hab ich sie etwas eher gestillt und dann wach ins Bettchen gelegt. Da sie aber ohnehin schon immer eine schlechte Einschläferin war, gab das natürlich ein Höllentheater und ich war mit den Nerven echt fertig.

    Ich bin dann wieder zu unserem alten "Ritual" übergegangen und habe mittlerweile die Ansicht, daß man alles, was prima klappt beim Kind, nicht ändern sollte, nur weil man irgendwann in der Zukunft Probleme bekommen könnte. Probleme kann man lösen, wenn sie da sind, aber nicht schon vorher. Ich finde das für alle Beteiligten wesentlich entspannter.

    Heute schläft Marlene immer noch nicht ganz allein ein. Sie braucht immer ihre Nuckelpulle und wenn sie die leer hat, schlummert sie von selbst weg.

    Ich vertraue darauf, daß sie zur Einschulung sicher nicht mehr mit Flasche einschlafen muß. :) Manche Dinge brauchen einfach Zeit und die sollte man ihnen auch geben. Freu Dich doch, wenn's bei Euch so fein klappt.

    P.S.: Ich glaub, "4MädelHaus" (?) hat grad darüber berichtet, daß ihre Tochter auf einmal von ganz allein und ohne viel Theater eingeschlafen ist.
     
  4. Tanja

    Tanja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Wxakt so ist es bei uns auch, und es tut Leah gut und es tut mir gut, sie wacht nachts auch mal auf, mal schläft sie weiter, mal kommt sie zu uns.

    Jedes Kind ist anders und jedes Kind will es auch anders haben, bloss nichts erzwingen....(meine Meinung)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...