Wie haltet ihr es mit Schmerzmitteln bei den Kleinen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Viola, 12. Dezember 2005.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Allerseits,

    Leas Schlafprobleme haben immer neue Gründe zur Zeit, im Moment ist es mal wieder eine fiese Grippe - Husten, Schnupfen, Ohrenentzündung mit Fieber-.

    Die KÄ, bei denen wir mittlerweile 2 Mal binnen 3 Tagen waren meinten ich soll Lea 3 Mal am Tag Ibuprofen-Fiebersaft geben (der wirkt 6-8 Stunden), unter Anderem auch wegen den Ohrenschmerzen. Ich persönlich halte das für übertrieben und hab Bedenken das Kind damit permanent "unter Drogen" zu setzen, weil sie davon müde wird, trotzdem nicht schläft und immer hinfällt beim Laufen durch die geschwächten Beine. :achtung:
    Ich hab auch Angst sie auf Dauer gesundheitlich zu schädigen weil sie im Moment alle paar Wochen Grippe oder Fieber hat und der Doc immer Fiebersaft verordnet.:achtung:
    Auf der anderen Seite will ich Lea ja die Schmerzen nehmen.... Die hat sie offensichtlich *heul*

    Wie macht ihr es im Allgemeinen mit den Schmerzmitteln bei euren Mäusen?

    LG, Viola
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.736
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie haltet ihr es mit Schmerzmitteln bei den Kleinen?

    Hallo Viola,

    bei richtig dollen Schmerzen (Mittelohrentzündung) und hohem Fieber (weit mehr als 39) gebe ich Schmerz-/Fiebermittel.
    Allerdings mußte ich sie noch nie mehrere Tage hinternander mehrmals geben.

    Bei leichten Ohrenschmerzen halfen bei Marek bislang allerdings abschwellende Nasentropfen und ein Tropfen Öl ins Ohr. (Den Tipp bekam ich von einer Kinderärztin. Er wirkt für mich merkwürdig, scheint aber zu helfen.)

    Vertraust Du Eurem KA oder hast Du das Gefühl, dass er unangemessen viel verschreibt?

    Gute Besserung für Deine Kleine
    Susala
     
  3. AW: Wie haltet ihr es mit Schmerzmitteln bei den Kleinen?

    Lea hatte vor kurzem auch ne leichte Mittelohrentzündung mit Fieber. Laut KiA durfte ich ihr auch 3x Paracetamol geben. Hab ich aber nur zur Nacht getan....
    Von zu viel/zu früh Schmerz- und Fiebermitteln halte ich persönlich nichts....
     
  4. AW: Wie haltet ihr es mit Schmerzmitteln bei den Kleinen?

    Hallo!
    Wenn wirklich Bedarf besteht, dann gebe ich Schmerzmittel.
    Bei Lukas mußte ich mal über 2 Tage Ibuprofensaft und Paracetamolsaft im Wechsel geben, weil er ständig wieder hoch fieberte und nur noch weinte, als das Mittel nachließ. Allerdings war er da auch schon 5 und konnte mir genau sagen, wann er es ohne SM nicht mehr ertragen konnte.

    Gute Besserung für Deine Lütte!
    LG
    Maren
     
  5. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie haltet ihr es mit Schmerzmitteln bei den Kleinen?

    Guten Morgen Viola,
    ich gehöre nicht zu denen, die bei jeden Infekt Ibu geben.
    Zur Nacht hin schon mal, und je nach Zustand des Kindes.
    Meine haben aber irgendwie nie grosse Schmerzen, so das wir bis jetzt auch gut ohne ausgekommen sind.

    Wusstes Du, das Ibuprofen gleichzeitig entzündungshemmend ist?
    Also bei MoE keine schlechte Wahl!

    Gute Besserung für deine Maus
     
  6. AW: Wie haltet ihr es mit Schmerzmitteln bei den Kleinen?

    Hallo Viola,

    warum hast du bedenken bei der Verabreichung eines Schmerzmittels? In der richtigen Dosierung und mit bedacht angewandt ersparst du deiner Kleinen viele unnötige Schmerzen. Und eine Mittelohrentzündung ist sehr sehr schmerzhaft.
    Die modernen Schmerzmittel sind gut entwickelt und als Saft sehr individuell zu dosieren, besser noch als Zäpfchen. Mein Sohn braucht beispielsweise immer weniger Milliliter Saft, als auf der Flasche angegeben. Mein Tipp: Halte dich eher an die Gewichtsangaben als an die Altersangaben. Und probier aus, ob sie wirklich die ganze Menge braucht. Dann nimmt der kleine Körper auch keinen Schaden. Und übrigens, solch einfache Schmerzmittel machen auch nicht süchtig/abhängig.
    In der akuten Krankheitsphase gebe ich meinem Sohn meistens regelmäßig ein Schmerzmittel, z.B. so eine Dosierung wie deine KiÄ vorgeschlagen hat. Je nach schwere der Schmerzen dosiere ich aber ab dem 2. Tag individuell, z.B. nur bei Bedarf, wenn er unruhiger, quengeliger wird. Damit habe ich bis heute gute Erfahrungen gemacht.

    Gruß von einer Krankenschwester :winke:
     
  7. AW: Wie haltet ihr es mit Schmerzmitteln bei den Kleinen?

    Ich denke, daß das o.g. meine Meinung besser spiegelt, als ich es hätte formulieren können!

    Gute Besserung für die Maus!

    Jan
     
  8. AW: Wie haltet ihr es mit Schmerzmitteln bei den Kleinen?

    hallo,
    ich hatte bis zum sechsten lebensjahr immer wieder mal ohrenentzündung,
    so das ich mich heute noch daran erinnern kann wie höllisch das weh tat.
    ich wäre froh gewesen wenn die mich damals unter "drogen" gestzt hätten.
    ich hab es fast nicht ausgehalten und ständig gewimmert oder gebrüllt und die dachten ich bin hysterisch und übertreibe.:-(

    ich gehe wenn ich den eindruck habe das bei schulmedizinischer behandlung zu viel medikamente eingesetzt werden. (war bei meiner tochter mal der fall bei antibiotika als das fünfte mal innerhalb weniger monate verschrieben wurde:achtung: )
    zu einer homöophatin.

    baldige besserung!
    liebe grüße
    gigi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...